Neue Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Mannheim

Juni 5, 2024

Ulrike Schäfer wird neue Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Mannheim Innenminister Thomas Strobl: „Mehr denn je sind in den Spitzenämtern der Polizei hohe Führungskompetenz, Umsicht und Weitsicht gefragt – Ulrike Schäfer bringt all diese Voraussetzungen mit“ 

„Die Polizei Baden-Württemberg erlebt gerade eine ihrer schwärzesten Stunden. Ein Polizeibeamter in Mannheim wurde letzten Freitag bei einem bestialischen Messerangriff tödlich verletzt. Eine Tat, die uns alle zutiefst traurig zurücklässt, vor allem die Polizeikolleginnen und Polizeikollegen des Polizeipräsidiums Mannheim. Gerade in diesen sehr schweren Zeiten bedarf es einer besonderen Führung, die Verlässlichkeit, Orientierung und Rückhalt vermittelt – für die Bürgerinnen und Bürger und auch für die Polizistinnen und Polizisten. Deshalb bin ich sehr froh darüber, dass Ulrike Schäfer neue Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Mannheim wird. Nach dem unerwarteten und viel zu frühen Tod von Polizeipräsident Siegfried Kollmar im März dieses Jahres haben wir damit die Leitung des personalstärksten Polizeipräsidiums in Baden-Württemberg zügig und bestmöglich besetzt“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl am heutigen Mittwoch (5. Juni 2024). Der Ministerrat hatte am gestrigen Dienstag (4. Juni 2024) auf Vorschlag von Innenminister Thomas Strobl diese Personalauswahl bestätigt.

Das Polizeipräsidium Mannheim ist zuständig für die Sicherheit von rund einer Million Menschen auf einer Fläche von ca. 1.315 Quadratkilometern. Die im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Mannheim liegenden Verwaltungszentren sind die Stadtkreise Mannheim und Heidelberg sowie der Rhein-Neckar-Kreis mit den großen Kreisstädten Hockenheim, Leimen, Schwetzingen, Sinsheim, Weinheim und Wiesloch. Gemeinsam bilden sie den rechtsrheinischen Teil der Metropolregion Rhein-Neckar, einem der größten Wirtschaftsräume Deutschlands. Das Polizeipräsidium Mannheim ist mit rund 2.750 Bediensteten das größte regionale Polizeipräsidium in Baden-Württemberg.

„Nach Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz, Landeskriminaldirektorin Sandra Zarges und Polizeipräsidentin Caren Denner in Karlsruhe haben wir nun eine weitere Frau in einer Spitzenposition unserer Landespolizei. In all ihren bisherigen Führungsfunktionen hat Ulrike Schäfer gezeigt, dass sie über herausragende Führungsqualitäten verfügt“, so Minister Thomas Strobl.

Ulrike Schäfer, geboren am 27. August 1967

  • 1991: Eintritt in den Polizeidienst
  • 2002: Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
  • 2008: Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
  • 2008: Innenministerium BW; Referat 30 – BOS Digitalfunk, Referentin
  • 2013: Innenministerium BW, Referat 30 – BOS Digitalfunk, Leitung des Projektstabes und Stellvertretung des Gesamtprojektverantwortlichen
  • 2014: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Leiterin der Kriminalinspektion 2 – Raub-, Eigentums- und jugendspezifische Delikte
  • 2015: Innenministerium BW, Referat 34 – Informations- und Kommunikationstechnik, Referentin
  • 2015: Polizeipräsidium Karlsruhe, Leiterin der Kriminalinspektion 2 – Raub-, Eigentums- und jugendspezifische Delikte
  • 2016: Staatsministerium BW, Referat 14 – Innenpolitik, Verfassung und Kommunalwesen, Katastrophenschutz und Krisenmanagement, Angelegenheiten der Streitkräfte, stellvertretende Referatsleiterin
  • 2021: Polizeipräsidium Mannheim, Polizeivizepräsidentin und Leiterin der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This