German Datacenter Association stellt sich turnusgemäß neu auf

April 26, 2024

Die Mitglieder der German Datacenter Association (GDA) haben am vergangenen Freitag einen neuen Vorstand gewählt. Das achtköpfige Gremium wird die strategische Richtung des Verbands in den kommenden drei Jahren maßgeblich prägen.

Mit der Wiederwahl von Anna Klaft, die von einer deutlichen Mehrheit der Mitglieder als Vorstandsvorsitzende bestätigt wurde, und der fortgesetzten Unterstützung durch Peter Pohlschröder als stellvertretenden Vorsitzenden setzt die GDA ein starkes Zeichen für Kontinuität und Vertrauen in ihre Führung. Gleichzeitig begrüßt der Verband neue Vorstandsmitglieder, die mit innovativen Ideen und frischen Perspektiven die deutsche Datenzentrenlandschaft aktiv mitgestalten werden. Dies unterstreicht das Engagement der GDA, Innovation und Entwicklung in der Branche voranzutreiben.

Anna Klaft leitet auch künftig die Geschicke des deutschen Rechenzentrum-Verbandes

Anna Klaft, im Hauptberuf Global Vice President IT bei RITTAL, bedankte sich für das Vertrauen, das ihr die Mitglieder der GDA erneut entgegenbringen. „Diese Wiederwahl bestärkt mich in meinem Engagement, unseren Verband als zentralen Ansprechpartner für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Stakeholder zu etablieren. Es ist unser gemeinsames Ziel, die Rahmenbedingungen für die Rechenzentren-Branche zu verbessern und so den Standort Deutschland nachhaltig zu stärken“, sagte Anna Klaft.

Peter Pohlschröder, hauptberuflich Managing Director von NDC-GARBE Data Centers, freut sich über seine Bestätigung als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der German Datacenter Association. „Durch das Votum sehe ich mich darin bestärkt, nicht nur die Interessen unserer Branche nach außen zu vertreten, sondern vorallem auch Kooperationen innerhalb des Verbandes sowie mit den nationalen Schwesterverbänden und Kommunen zu fördern. Das interdisziplinäre Setup der German Datacenter Association ermöglicht uns, gemeinsam für die Sache, Innovation, Standards und Nachhaltigkeit voranzutreiben, um Deutschland als einen der führenden Standorte für Datenzentren zu festigen.“

Neue Impulse im Vorstand der GDA

Die Arbeit der Vorsitzenden werden die bewährten Vorstandsmitglieder Bernhard Benz (Colt Technology Services), Prof. Dr. Peter Radgen (Universität Stuttgart) und Klaus Schindling (Stadt Hattersheim am Main) im erweiterten Vorstand unterstützen. Mit neuen Perspektiven und Impulsen bereichern Michael Dada (VIRTUS Data Centres), Günter Eggers (NTT Data Centers) und Dr. Alexandra Thorer (STACK Infrastructure) die Vorstandsarbeit.

Anna Klaft hob hervor, dass der unermüdliche Einsatz und die Weitsicht der scheidenden Vorstandsmitglieder zu signifikanten Erfolgen des Verbandes geführt haben. „Wir sind unseren Kollegen dankbar für ihr Engagement, mit dem sie sich für die Interessen der GDA eingesetzt haben. Ihre Tatkraft und ihre umfangreiche Erfahrung bleiben uns erhalten. Ihre Expertise werden sie weiterhin in verschiedenen Think Tanks, Projekten und Initiativen einbringen.“

Fokus auf Dialog und Kooperation mit politischen Entscheidern

Angesichts der zentralen Rolle von Datenzentren für die Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, betonte Anna Klaft die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie: „Wir stehen an einem kritischen Punkt, an dem die Weichen für die digitale Infrastruktur unseres Landes gestellt werden. Es ist entscheidend, dass wir die Rahmenbedingungen für die Rechenzentrumsbranche nicht nur verbessern, sondern strategisch weiterentwickeln, um unsere Standortvorteile und die Innovationskraft Deutschlands zu sichern.”

Bildbeschreibung:

Der neue Vorstand der German Datacenter Association formiert sich aus bewährten und neuen Vorstandsmitgliedern, v.l.n.r.: Bernhard Benz, Michael Dada, Günter Eggers, Peter Pohlschröder, Anna Klaft, Klaus Schindling, Dr. Alexandra Thorer und Prof. Dr. Peter Radgen.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This