Krankenhaus-Roboter fährt sogar Aufzug

Juni 5, 2024

Smarter „Medbot“ von Richtech Robotics nutzt das Internet der Dinge für absolute Flexibilität

Flexibel wie ein Mensch, aber rund um die Uhr im Einsatz ist der neue Service-Roboter „Medbot“ von Richtech Robotics (https://www.richtechrobotics.com/ ). Er ist für die Medikamentenversorgung in Krankenhäusern gedacht und soll dem Personal fast alle damit zusammenhängenden Wege abnehmen. Dazu scheut er sich auch nicht, Aufzüge zu benutzen, um zwischen den Stockwerken zu wechseln. Auf den Gängen rollt er so, dass er weder mit Menschen noch mit Hindernissen zusammenprallt. Dazu befähigen ihn zwei Kameras und acht Ultraschallsensoren, die Hindernisse mit der gleichen Technik erkennen, die Fledermäuse benutzen.

Medikamente per Zahlencode

Die Medikamente werden in vier Boxen gelagert, die ein Volumen von bis zu zwölf Litern haben. Jede wird mit einem Zahlencode gesichert, den nur der rechtmäßige Empfänger kennt, sodass er sie entnehmen und weiterverteilen kann. Medbot kann im Rahmen des IoT-Systems mit Aufzügen und automatischen Türen kommunizieren und stets seinen Standort melden.

Laut Richtech ist die Markteinführung von Medbot angesichts des Mangels an Personal in den Krankenhausapotheken und ganz allgemein im Gesundheitswesen sinnvoll. „Wir freuen uns, eine innovative Lösung auf den Markt bringen zu können, die den Krankenhäusern einen Wettbewerbsvorteil verschafft“, heißt es bei Richtech.

100-prozentige Zuverlässigkeit

In Tests hat Medbot mit einer Zuverlässigkeit von 100 Prozent abgeschnitten. Er wurde eingesetzt, um einzelne Stationen eines Krankenhauses mit Medikamenten aus der zentralen Apotheke zu versorgen. Auch bei der Belieferung der Notaufnahme war er erfolgreich. Er kann sogar einzelnen Pflegekräften Medikamente aushändigen.

„Angesichts steigender Betriebskosten und eines Anstiegs der Patientenzahlen im ganzen Land, ist Medbot bestrebt, Gesundheitseinrichtungen trotz Personalknappheit eine bessere Versorgung zu ermöglichen“, so Richtech. Das Unternehmen hat bisher Roboter für einfachere Aufgaben wie die Reinigung von Fußböden und den Room Service in Hotels entwickelt.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=cIX1j_uZI2o

„Medbot“ von Richtech Robotics: Maschine soll Personal entlasten (Foto: richtechrobotics.com)

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This