ASSA ABLOY Schließtechnik auf der FeuerTrutz

Auf der diesjährigen Fachmesse FeuerTrutz kommt vom 26. bis 27. Juni in Nürnberg die Brandschutz-Community zusammen, um sich über aktuelle Trends und spannende Produktneuheiten auszutauschen. Wieder mit einem eigenen Messeauftritt vertreten ist die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Planer, Sachverständige, Fachbauleiter und Behördenvertreter können sich am Stand 410 in Halle 4A einen persönlichen Eindruck von den innovativen Lösungen des Sicherheitsexperten verschaffen. Highlights in diesem Jahr sind unter anderem die frisch überarbeitete Schlosslinie „Solutions Locks“, die Fluchttürverriegelung 352M sowie die Anbindung von Türschließern mit integrierter Feststellanlage über Funk-Rauchmelder.

Schlossgeneration Solution Lock – sicher und leistungsfähig

Aktuell hat ASSA ABLOY das komplette Programm von Vollblattschlössern für Holz- und Stahlblechtüren überarbeitet. Die neue Schlosslinie „Solution Locks“ bietet ein umfangreiches Lösungsportfolio für den Einsatz in zahlreichen Türsystemen. Das Angebot reicht von Schlössern für Basisanforderungen mit verbesserten einbruchhemmenden Eigenschaften über Panikschlösser mit Kippfallentechnologie bis hin zum mechatronischen Hochsicherheitsschloss. Bei allen Varianten profitieren Verarbeiter und Betreiber auch bei erhöhten Anforderungen von langlebiger Funktionalität, einfacher Montage und umfangreichem Schlosszubehör.

Leise und zuverlässig – Fluchttürverriegelung 352M

Die Fluchttürverriegelung 352 M wurde speziell für den anspruchsvollen Einsatz bei Anschlag- und Pendeldrehtüren entwickelt. Einer ihrer Vorteile ist die ausgesprochen hohe Haltekraft – mit einer Vorlast von bis zu 5.000 Newton ist es der stärkste Türöffner im Portfolio von ASSA ABLOY. Dank der speziellen Konstruktion verbessert sie zudem den Schutz vor Manipulationen an der Tür und erschwert damit einen unbefugten Zutritt. Darüber hinaus punktet sie mit einer klaren, ansprechenden Optik und durch besonders leise Betriebsgeräusche beim Ver- und Entriegeln. Die Fluchttürverriegelung ist gemäß der EltVTR und EN 13637 Richtlinien geprüft und damit für die Verwendung in Flucht- und Rettungswegen zugelassen. Besonders geeignet ist sie für den Einsatz bei hohen Sicherheitsanforderungen, etwa in forensischen Bereichen, bei häufigem Durchgangsverkehr oder geräuschsensiblen Umgebungen.

Vereinfacht: Anbindung von Rauchschaltern an Feststellanlagen

Bei der Überarbeitung von Feststellanlagen an Türen ist die Anbindung von Rauchmeldern häufig eine Herausforderung, da es schwierig ist, die kabelgebundene Technologie möglichst unauffällig verlegen zu können. Das Funkmodul FM 155 von Hektatron ermöglicht nun in Verbindung mit den ASSA ABLOY Rauchschaltern in der Gleitschiene die kabellose Anbindung in bestehende und neu geplante Feststellanlagen. Lästiges Verkabeln der separaten Rauchschalter und Handtaster gehört damit der Vergangenheit an.

Während der FeuerTrutz stehen die Experten von ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH am Stand für Fragen und Fachgespräche zur Verfügung. 


Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This