Leiter der BVSW-Geschäftsstelle tot

November 23, 2023

Christian Roth, Leiter der BVSW-Geschäftsstelle in München, ist am 30. Oktober 2023 im Alter von 46 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben. Der BVSW veröffentlicht folgenden Nachruf: Roth war fünf Jahre lang für den BVSW als Geschäftsstellenleiter tätig. In dieser Position verantwortete er die Planung der Veranstaltungen sowie die Konzeption des Seminarprogramms. Mit seinem umfassenden Fachwissen und seinem Talent zum Netzwerken leistete er einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des BVSW. Seine Zuverlässigkeit und seine Fachkompetenz trugen ihm das Vertrauen und die Wertschätzung aller ein, die mit ihm in Verbindung standen. Durch seine Hilfsbereitschaft, seine ruhige und verbindende Art sowie seinen feinen Sinn für Humor bereicherte er das BVSW-Team, in dem er einen wichtigen Platz eingenommen hatte. Sein Tod wird eine schmerzliche Lücke hinterlassen. Mit Christian Roth verlieren wir einen Kollegen und Freund, den wir immer in guter Erinnerung behalten werden.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This