Schneider Electric mit den Zahlen für das 1. Halbjahr 2023

Juli 28, 2023

• Umsatz, Adjusted EBITA und Nettogewinn auf Rekordniveau, Ziel für das Geschäftsjahr 2023 angehoben
• Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2023 liegt bei 17,6 Milliarden Euro (+15,3 Prozent organisch)
• Adjusted EBITA im gleichen Zeitraum beträgt 3,2 Milliarden Euro (+29 Prozent organisch)

Schneider Electric hat am heutigen Donnerstag, 27. Juli 2023, die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2023 veröffentlicht. Demnach erzielte das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2023 einen Konzernumsatz in Höhe von 17,633 Milliarden Euro und somit ein Plus von 15,3 Prozent (organisch) gegenüber dem 1. Halbjahr des Vorjahres. Das Adjusted EBITA, also der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände, lag bei 3,174 Milliarden Euro, ein Plus von 29 Prozent (organisch). Die bereinigten EBITA-Marge lag bei 18,0 Prozent. Der Nettogewinn verzeichnete mit 2,0 Milliarden Euro einen Anstieg um 33 Prozent.

Ebenfalls veröffentlicht wurden die Zahlen des 2. Quartals 2023. Hier erwirtschaftete das Unternehmen mit 9,14 Milliarden Euro ein Umsatzplus von knapp 15 Prozent (organisch) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Aufgrund der Ergebnisse des 1. Halbjahres hebt das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr an und rechnet für 2023 nun mit einem Adjusted EBITA zwischen +18 Prozent und +23 Prozent organisch (zuvor zwischen +16 Prozent und +21 Prozent organisch).

Einige Kennzahlen im Überblick

Key figures (€ million)2022 H12023 H1Reported ChangeOrganic Change
Revenues16,07717,633+9.7%+15.3
Adjusted EBITA % of revenues2,782 17.3%3,174 18.0%+14.1% +70bps+28.8% +190bps
Net Income (Group share)1,5192,023+33%

Peter Herweck, Chief Executive Officer von Schneider Electric, kommentiert: „Ich freue mich, über ein sehr starkes erstes Halbjahr berichten zu können. Wir verzeichnen ein starkes Umsatzwachstum, sind 15 Prozent organisch gewachsen und haben dies mit einer bereinigten EBITA-Marge von 18,0 Prozent kombiniert. Rekordzahlen für unser Unternehmen.“

Weitere und detailliertere Informationen zu den Ergebnissen des 1. Halbjahres 2023 finden sich HIER.

Autor: Harald Engelhardt

Related Articles

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

Navigieren in engen Räumen In der sich rasch entwickelnden Landschaft der Sensortechnologie entwickelt sich 2D-LiDAR zu einem entscheidenden Akteur, der innovative Lösungen für die räumlichen Herausforderungen in Überwachungs- und Sicherheitssystemen bietet. Da die...

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Deutschland gilt als Paradies für Geldwäsche. Bisher fehlt jedoch Wissen über das Ausmaß und die ökonomischen Folgen. Forschende der Universität Trier wollen das nun ändern. Die Bundesrepublik hat ein Problem mit illegalen Finanztransaktionen. Um diesem Herr zu...

Share This