Smiths Detection treibt Open Architecture Initiative mit Neural Guard voran

September 12, 2023

Smiths Detection, ein weltweiter Anbieter von Software für Bedrohungsdetektion und Screening, gab bekannt, dass er mit Neural Guard, einem Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierenden automatischen Detektionsalgorithmen, zusammenarbeiten wird, um seine Software zur Bedrohungserkennung mit dem Röntgenscanner HI-SCAN 6040 2-is von Smiths Detection unter Verwendung der von EOS (European Organisation for Security) entwickelten gemeinsamen API (Application Programming Interface) zu integrieren.

Der HI-SCAN 6040 2-is wird weltweit in Flughäfen und an Gebäudeeingängen eingesetzt, um Taschen und andere persönliche Gegenstände auf versteckte Bedrohungen und Schmuggelware zu untersuchen. Die Integration mit einer fortschrittlichen Bedrohungsdetektionssoftware wie iCMORE weapons von Smiths Detection oder EyeFox von Neural Guard kann den Durchleuchtungsprozess beschleunigen, indem das Personal automatisch vor Messern, Pistolen, Kugeln und anderen Bedrohungen gewarnt wird.
Die Zusammenarbeit ist Teil der laufenden Ada-Initiative von Smiths Detection, die die Einführung offener Architekturen in der Sicherheitsumgebung beschleunigt.

Cymoril Metivier, Global Director Digital bei Smiths Detection, sagte: „Automatische Algorithmen zur Erkennung von Bedrohungen werden die Sicherheitsüberprüfung verändern, indem sie sie genauer und effizienter machen. Eine offene Architektur ermöglicht dies, indem sie die bestehende Infrastruktur mit Software, Sensoren und Algorithmen verschiedener Anbieter zu einem integrierten System verbindet.“

Moshe Cohen, Vorsitzender von Neural Guard, sagte: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Smiths Detection, die den Fortschritt der offenen Architektur im Bereich der Sicherheitskontrollen vorantreibt. Durch unsere Zusammenarbeit sind wir in der Lage, unseren Kunden eine große Auswahl zu bieten, wenn sie ihre Systeme aufrüsten wollen“.

Related Articles

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Deutschland gilt als Paradies für Geldwäsche. Bisher fehlt jedoch Wissen über das Ausmaß und die ökonomischen Folgen. Forschende der Universität Trier wollen das nun ändern. Die Bundesrepublik hat ein Problem mit illegalen Finanztransaktionen. Um diesem Herr zu...

Rekord-Personalzuteilung für die Bayerische Polizei

Rekord-Personalzuteilung für die Bayerische Polizei

843 neu ausgebildete Polizisten zur Verstärkung vor Ort - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann freut sich über das deutliche Personalplus im Frühjahr 2024 Die Bayerische Polizei erhält ab 1. März 2024 ein deutliches Personalplus: Laut Bayerns Innenminister...

Share This