Waveconn wählt iLOQ als Smart-Locking-Partner

Juli 12, 2023

Waveconn ist ein innovativer Entwickler und Investor in die australische Telekommunikationsinfrastruktur. Das Unternehmen hat digitale Schlösser für Telekommunikationsinfrastrukturen schon früh eingeführt und innoviert, die erste Lösung wurde 2017 implementiert.

Um ein durchgängig sicheres, zuverlässiges und überprüfbares Zugangsmanagement in seinem Netzwerk zu gewährleisten, ist Waveconn eine Partnerschaft mit iLOQ eingegangen, um die batterie- und schlüssellose mobile Access-Sharing-Lösung von iLOQ einzuführen.

„Waveconn hat seine Innovationskultur unter Beweis gestellt und steht bei der Nutzung und Implementierung von iLOQ-Produkten für ein integriertes Telekommunikations-Zugangsmanagement an der Spitze des globalen Denkens. Durch den Einsatz unserer batterielosen intelligenten Schlösser auf dem australischen Markt leistet Waveconn Pionierarbeit bei der Sicherung seiner Anlagen und der Erfüllung seiner Nachhaltigkeitsverpflichtungen. Wir freuen uns, diesen digitalen Weg mit ihnen zu gehen“, sagt Ivan Roman, iLOQ Global Key Account Manager, TELECOM.

Die Lösung von iLOQ ist der erste Schließzylinder der Welt, der die Betriebsenergie aus dem NFC-Feld eines Smartphones für die Entriegelung nutzt. Diese Innovation macht Batterien und überflüssige Kabel überflüssig und gewährleistet Wartungsfreiheit, minimiert die Lebenszykluskosten und vermeidet Batterieabfälle.

Schlüssellose Sicherheit

Als integrierter Bestandteil des Waveconn-Zugangsberechtigungssystems werden die Zugangsrechte („Telefonschlüssel“) zum Öffnen der Schließzylinder an die iLOQ-App auf dem Smartphone des Endnutzers gesendet. Damit ist die Lösung auch komplett schlüssellos. Es ist nicht mehr nötig, dass Mitarbeiter oder Bauleiter riesige physische Schlüsselbunde mit sich herumtragen oder zwischen Baustellen und Verwaltungsbüros hin- und herfahren, um Schlüssel abzuholen und zurückzugeben. Dies optimiert die Arbeitsabläufe und reduziert die mit Reisen verbundenen Umweltbelastungen.

Administratoren von Schließsystemen können die Zugangsrechte aus der Ferne und in Echtzeit über die cloudbasierte SaaS-Plattform von iLOQ aktualisieren oder sperren. Dies eliminiert Sicherheitsrisiken, die mit verlorenen, gestohlenen oder nicht zurückgegebenen Schlüsseln verbunden sind, reduziert den unbefugten Zugang, schützt die Ausrüstung vor Ort und fördert die Sicherheit des Personals.

Die Partnerschaft markiert den ersten Einsatz von iLOQ in Australien und spiegelt die kontinuierliche Führungsrolle von iLOQ und Waveconn wider.

„Nach fast sechs Jahren der Arbeit mit der Integration digitaler Schlösser hat Waveconn eine klare Vision für unsere Sicherheit vor Ort. Mit der digitalen Plattform von iLOQ als Grundlage sind wir sehr gut positioniert, um unsere Ziele in Bezug auf Innovation, verbesserte Sicherheit und betriebliche Effizienz zu erreichen. Mit iLOQ, einem weltweit führenden Unternehmen, als Partner können wir unsere Roadmap-Funktionen wie intelligente Zeitplanung für Standorte mit mehreren Nutzern, Integration mit erweiterten ID-Management-Tools und standortbasierte Zugangskontrollen beschleunigen“, erklärt Damien Dalgleish, Executive Director Operations, Waveconn.

iLOQ in Kürze

iLOQ ist ein Technologiedisruptor, der die Schließbranche revolutioniert hat, indem er mechanische Schlösser ersetzt hat, um das Leben grenzenlos zu machen. Batterie- und kabellose intelligente Schlösser maximieren die Sicherheit, minimieren die Lebenszykluskosten und verbessern die Nachhaltigkeit von Immobilien und Infrastrukturen. iLOQ ist in mehr als 30 Ländern mit über 1.600 Partnerstandorten weltweit tätig. Im Jahr 2022 erwirtschaftete iLOQ einen Umsatz von 132,9 Millionen Euro und beschäftigte mehr als 300 Mitarbeiter. www.iloq.com

Waveconn in Kürze

Waveconn ist ein auf die Entwicklung und den Bau von Telekommunikationsinfrastrukturen in Australien spezialisiertes Unternehmen, das im Jahr 2022 gegründet wurde. Waveconn entstand durch die Übernahme des TPG/Vodafone-Portfolios an Türmen und Dächern sowie von Stilmark durch OMERS, wodurch ein einziges Unternehmen mit mehr als 1 400 Standorten geschaffen wurde, das dem Bedarf an einem effizienteren und flexibleren Dienstleistungsangebot in Australien gerecht wird. Und nun freuen wir uns darauf, als Waveconn auf unserem ausgezeichneten Ruf in der Branche aufzubauen. Enge Partnerschaften mit unseren Kunden und die Begeisterung für Wachstum haben uns zu Australiens führendem unabhängigen Unternehmen für digitale Infrastruktur gemacht. www.waveconn.com

Related Articles

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Konjunktur-Barometer auf dem tiefsten Stand seit der Finanzkrise: Im Handwerk schrillen alle Alarmglocken.  Im Handwerk brodelt es: Die konjunkturelle Lage ist so schlecht wie lange nicht mehr - und auch die Stimmung bei den Betriebsinhabern rauscht in den...

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

Beim MWC 2024 informiert die Telekom an ihrem Stand über den ultramobilen Mobilfunk-Container. © Deutsche Telekom Ultramobiler Sendemast für temporäre Mobilfunkversorgung auf Firmengeländen, Großbaustellen oder Events Jetzt noch mehr Flexibilität und Kapazität dank...

Share This