White Paper zum Thema „Brandschutz in Parkhäusern mit Elektrofahrzeugen

Siemens hat ein neues White Paper veröffentlicht, das die Herausforderungen und vor allem mögliche Lösungen für den Schutz von Parkhäusern mit Elektrofahrzeugen vor Brandgefahren aufzeigt.

Das Papier wurde gemeinsam mit Danfoss Fire Safety A/S, einem Pionier auf dem Gebiet der Hochdruck-Wassernebel-Brandbekämpfung, verfasst. Auch das Dänische Institut für Brand- und Sicherheitstechnik (DBI), das international anerkannte, führende Wissenszentrum auf dem Gebiet des Brandschutzes und der Sicherheit in Dänemark, hat Beiträge geliefert.

Da Elektrofahrzeuge in Parkhäusern noch ein relativer Neuling in Sachen Brandschutz sind, sind die meisten Länder noch dabei, sich mit den entsprechenden Normen und Standards auseinanderzusetzen. Daher befindet sich die Reaktion auf diese Anwendungen noch im Entwicklungsstadium. Ein Faktor, der bei den bisherigen Maßnahmen im Vordergrund steht, ist das „thermische Durchgehen“ – der rasche Temperaturanstieg, der durch die Freisetzung gespeicherter chemischer Energie bei einem Brand der Batterie eines Elektrofahrzeugs (EV) verursacht wird. Dies führt zu einer explosionsartigen Verbrennung des Elektrolytdampfes der Batterie mit großer Hitze und hochgiftigem Rauch, was leicht zu Bränden in mehreren Fahrzeugen führen kann. Dies haben zahlreiche Brände in Parkhäusern für Elektrobusse und -autos, Elektroroller und Elektrofahrzeuge auf der Straße gezeigt. Zwei Beispiele für Brände in Parkhäusern mit mehreren Fahrzeugen sind der Flughafen Stavanger im Jahr 2020, bei dem mehr als 200 Fahrzeuge zerstört wurden und das Gebäude teilweise einstürzte, sowie ein ähnliches Ereignis in Liverpool, bei dem 1 400 Fahrzeuge und das Gebäude verloren gingen.

Das Papier stützt sich auf einen Test, bei dem eine aus Stahlschifffahrtscontainern gebaute Garage simuliert wurde, in der E-Fahrzeuge zentral positioniert waren. Zur Brandbekämpfung wurden Siemens-Punktdetektoren und ein Hochdruck-Wassernebelsystem mit offenen Wassernebeldüsen eingesetzt. Der Test führte zu intensiven Bränden und bestätigte, dass unter diesen Testbedingungen die Detektion mit Punktmeldern „…schnell und zuverlässig ist.“ Auch der Hochdruck-Wassernebel „…leistet gute Arbeit und lässt der Feuerwehr genügend Zeit, um einzutreffen, verhindert Brände mehrerer Fahrzeuge und vermeidet die hohen Temperaturen, die zu strukturellen Schäden führen könnten.“

Es wurden auch Tests an einer typischen EV-Ladestation mit Siemens ASAtechnology-Meldern und Ansaugrauchmeldern (ASD) durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass „… sowohl die ASD- als auch die ASA-Punktmelder den Brand sehr früh, innerhalb von 1 bis 3 Minuten nach der Aktivierung des simulierten Entstehungsbrandes, erkannten.“

Wie in dem Papier hervorgehoben wird, wird sich die Aufmerksamkeit für dieses Thema mit der zunehmenden Anzahl von Elektrofahrzeugen noch verstärken: „In den heutigen Garagen sind hauptsächlich Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren (ICE) und eine kleinere Anzahl von Elektrofahrzeugen untergebracht. Wenn der Anteil der Elektrofahrzeuge zunimmt, wird der Ansatz für den Brandschutz in bestehenden Garagen neu überdacht werden.“

Ein vollständiges Exemplar des Weißbuchs kann heruntergeladen werden unter: https://siemens.com/firesafety-electric-vehicles

Related Articles

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Eine Hälfte der Industrie ordnet sich im globalen Vergleich vorne ein, die andere sieht Deutschland im Mittelfeld oder hinten Morgen startet die Hannover Messe Digitale Zwillinge ganzer Maschinenparks, KI-unterstützte Predictive Maintenance oder autonome Roboter im...

Share This