US-Chefs wollen Kinder nicht als Nachfolger

Juni 19, 2023

Umfrage von Wells Fargo unter 1.000 Familienunternehmern offenbart Probleme bei der Suche 

Gut jeder zweite amerikanische Geschäftsinhaber möchte sein Unternehmen nicht an die Kinder übergeben. Zu dem Schluss kommt eine Umfrage von Versta Research im Auftrag der US-Finanzdienstleisters Wells Fargo (https://www.welsfargo.com). Über 1.000 Personen ab 50 Jahren mit mindestens einer Mio. Dollar an investierbaren Vermögenswerten nahmen teil.

Viele Zweifel an Fähigkeiten

Die Gründe für diese Zurückhaltung reichen von Zweifeln an der Fähigkeit der Kinder, das Geschäft erfolgreich zu führen, bis hin zu Bedenken, dass ein erhebliches Erbe ihre Kinder davon abhalten könnte, eigene finanzielle Erfolge anzustreben. 94 Prozent der Eltern äußern den Wunsch, dass ihre Kinder ihren eigenen Weg gehen, anstatt in ihre Fußstapfen zu treten.

Der Umfrage nach schreiben neun von zehn der Befragten ihren finanziellen Erfolg harter Arbeit und Entschlossenheit zu, während zwei Drittel die Vorteile einer guten Ausbildung betonten. Dennoch sorgt sich fast die Hälfte um die Fähigkeit ihrer Nachkommen, Vermögen anzuhäufen.

Prinzipielles Interesse erfragen

Eine beträchtliche Anzahl der befragten Eltern unterstützt ihre erwachsenen Kinder erheblich finanziell. 81 Prozent würden ihren Kindern aus finanziellen Schwierigkeiten helfen. „Immer mehr Eltern erkennen, dass ihre Kinder einfach kein Interesse daran haben, dem Familienunternehmen beizutreten, und setzen sie nicht unter Druck, dies zu tun“, so Fargo-Wealth-Manager Michael Liersch.

Dem Experten nach ist es wichtig für eine effektive Nachfolgeplanung zu wissen, was die Kinder interessiert und wo ihre Stärken liegen. Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung offener und durchdachter Gespräche über die Vermögensplanung und Unternehmensnachfolge, um sicherzustellen, dass alle in der Familie auf derselben Seite stünden.

Related Articles

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

Navigieren in engen Räumen In der sich rasch entwickelnden Landschaft der Sensortechnologie entwickelt sich 2D-LiDAR zu einem entscheidenden Akteur, der innovative Lösungen für die räumlichen Herausforderungen in Überwachungs- und Sicherheitssystemen bietet. Da die...

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Deutschland gilt als Paradies für Geldwäsche. Bisher fehlt jedoch Wissen über das Ausmaß und die ökonomischen Folgen. Forschende der Universität Trier wollen das nun ändern. Die Bundesrepublik hat ein Problem mit illegalen Finanztransaktionen. Um diesem Herr zu...

Share This