4K-Recorder zur Archivierung von Videos aus der Endoskopie

November 14, 2023

EIZO bringt seinen ersten medizinischen 4K-Recorder zur Archivierung von Videos aus der Endoskopie, der Microchirurgie und anderen hochpräzisen Verfahren auf den Markt

Die EIZO Corporation hat auf der Medica in Düsseldorf den CuratOR MIR-1 angekündigt, seinen ersten medizinischen Rekorder zur Archivierung von Videos und Standbildern, die von Endoskopie-, Mikrochirurgie- oder Operationskameras in hochwertiger 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) und 60 fps (Bilder pro Sekunde) aufgenommen wurden.
Chirurgen verfügen über eine einzigartige Ausbildung und Qualifikation zur Durchführung notwendiger und lebensrettender Eingriffe. Da es im Vergleich zur steigenden Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen zugleich einen wachsenden Mangel an Chirurgen gibt, wird es immer wichtiger, medizinische Ausbildung, Weiterbildung und Forschung zu erleichtern. Als Reaktion darauf hat EIZO seinen ersten medizinischen Rekorder für den Operationssaal entwickelt.
Der MIR-1 kann Videos nativ in 4K UHD (3840 x 2160) aufzeichnen und auf Full HD (1920 x 1080) herunter skalieren. Die BNC- (12G-SDI) und HDMI®-Videoeingangsanschlüsse unterstützen 4K UHD-Videosignale mit 60 Bildern pro Sekunde für hochwertige Videos von verschiedenen Bildgebungsmodalitäten. Zusätzlich zu Videos können auch Standbilder erfasst und gespeichert werden.
Der neue Rekorder ist mit einer Hochgeschwindigkeits-SSD (Solid State Drive) ausgestattet, die äußerst robust und resistent gegen Vibrationen und Stöße ist. Mit einer großen Kapazität von 2 Terabyte können bis zu 175 Stunden 4K-Video oder 885 Stunden Full HD-Video im internen Speicher* gespeichert werden.
Der MIR-1 unterstützt die Komprimierungsstandards H.264 (AVC) und H.265 (HEVC). H.264 bietet ein breites Spektrum an Kompatibilität mit Geräten und Browsern und H.265 ist ein neuerer Standard, der höhere Komprimierungsraten bietet ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen. Die Anwender können den Komprimierungsstandard je nach den Anforderungen an die Wiedergabe oder das Streaming des aufgezeichneten OP-Videos auswählen.
Zwei USB 5Gbps-Anschlüsse an der Vorderseite ermöglichen es den Anwendern, zusätzlich zum internen Speicher auf externe Medien wie eine USB-HDD (Festplatte) oder eine tragbare USB-SSD aufzuzeichnen. Mit dem MIR-1 ist auch die Datenübertragung vom internen Speicher auf externe Medien möglich. Dies ist nützlich für die Überprüfung des Videos in Konferenzräumen oder die Bearbeitung für Bildungszwecke oder andere Zwecke.
Details zu jedem aufgezeichneten chirurgischen Eingriff, wie z. B. Patientenname und ID, können für eine organisierte Verwaltung der Videodateien im MIR-1 registriert werden. Der MIR-1 kann auch Patienten-ID-Informationen von Barcode-Lesegeräten registrieren.
Die Aufzeichnungsanzeige an der Vorderseite ermöglicht es dem Bediener, auf einen Blick zu erkennen, dass der chirurgische Eingriff aufgezeichnet wird. In Verbindung mit den chirurgischen Monitoren der CuratOR EX-Serie von EIZO kann der Aufnahmestatus der MIR-1 außerdem auf dem Monitor angezeigt werden, so dass der Chirurg ihn überprüfen kann, ohne den Blick vom Bildschirm abzuwenden.
Mit dem CuratOR MIR-1 in Verbindung mit der Operationsfeld-Kamera CuratOR SC430-PTR von EIZO und den OP-Monitoren der EX-Serie stellt EIZO Krankenhäusern eine Komplettlösung für die Visualisierung im OP zur Verfügung. Diese Bildkette bietet eine hochwertige und zuverlässige Erfassung, Darstellung und Aufzeichnung von chirurgischen Eingriffen.
EIZO wird den MIR-1 auf der Medica 2023 vom 13. bis 16. November in Düsseldorf, Halle 10, Stand 10H41, vorstellen.

Verfügbarkeit
Der CuratOR MIR-1 wird ab August 2024 ausgeliefert. Das Datum der Verfügbarkeit kann je nach Land oder Region variieren. Wenden Sie sich an die nächstgelegene EIZO-Konzerngesellschaft oder den nächstgelegenen Händler, um Einzelheiten zu erfahren.

Related Articles

Laserkanone schießt Drohnen zuverlässig ab

Laserkanone schießt Drohnen zuverlässig ab

Mit einem Hochenergielaser von AIM Defence, der gerade einmal so groß ist wie ein Koffer und 50 Kilogramm wiegt, schießt die australische Armee künftig anfliegende Drohnen ab. Damit sollen Veranstaltungen geschützt und Flugkörper mit Sprengstoff unschädlich gemacht...

Herrmann und Eisenreich: Lagebild zur Gewalt gegen Polizeibeamte 2023

Herrmann und Eisenreich: Lagebild zur Gewalt gegen Polizeibeamte 2023

Lagebild zur Gewalt gegen Polizeibeamte 2023 - Innenminister Herrmann und Justizminister Eisenreich besorgt: Höchststand verletzter Polizistinnen und Polizisten - Konsequente Maßnahmen für mehr Schutz - Bayerische Polizeistiftung hilft Betroffenen +++ Im vergangenen...

Eurosatory: AARTOS Drohnendetektionssystem 

Eurosatory: AARTOS Drohnendetektionssystem 

Eurosatory: AARTOS Drohnendetektionssystem von AARONIA überzeugt  als State of the Art Lösung Die Eurosatory, eine der weltweit wichtigsten Messen für Verteidigung und Sicherheit, stand in diesem Jahr unter dem Motto „Protect your Future“. Internationale Militär- und...

Share This