IFA – Aeotec Cam 360 mit Rundumsicht und Bewegungsverfolgung

September 8, 2023

Mit der Cam 360 bietet Aeotec eine Überwachungskamera, die sich nahtlos in nahtlos mit Samsungs Smartthings integriert werden kann. Sie reagiert auf Bewegungen und Geräusche, was sie zur perfekten Baby- oder Haustierkamera macht. Die Aeotec Cam 360 ist mit Samsung Smartthings kompatibel und lässt sich daher perfekt in ein in ein Smart-Home-System integrieren. Nutzer können aber auch ohne einen Smartthings-Hub nutzen. Die Full HD Indoor Überwachungskamera ist schwenk- und neigbar und ermöglicht so einen 360°-Blick.

Sie reagiert auf Geräusche und Bewegungen, hat eine Gegensprechfunktion und kann Funktion und kann erfasste Objekte verfolgen. Damit ist die Aeotec Cam 360 ideal für die Überwachung von Babys und Haustieren. Die Überwachungskamera haben Innenräume immer im Blick.

Dies kann zu Sicherheitszwecken genutzt werden, zum Beispiel um Eindringlinge zu entdecken, während Sie im Urlaub sind. Oder Sie wollen einfach nur sehen, ob es Ihrem Haustier, Ihr Kind oder Ihre Topfpflanze während Ihrer Abwesenheit gut gedeiht. Um dies zu gewährleisten funktionieren, sind fast alle Innenkameras verkabelt, das heißt, sie sind dauerhaft dauerhaft an das Stromnetz angeschlossen.
Die Blink Mini (Testbericht), die Eufy Indoor Cam 2K (Testbericht) oder die Eufy Indoor Cam 2K Pan & Tilt sind etwa so groß wie eine 0,33-Liter-Dose oder eine Zigarettenschachtel. Und wie die BC2 von Ezviz (Testbericht) zeigt, werden sie sogar noch kompakter. Dank ihrer schlanken Abmessungen sind die Kameras unauffällig und können leicht versteckt werden.

Die Aeotec Cam 360, wiegt knapp 250 Gramm, misst 118 × 75 × 75 mm und arbeitet laut Hersteller in einem Temperaturbereich zwischen zwischen -20° und 50° Celsius. Allerdings ist sie nicht wetterfest, so Daher ist der Einsatz auf Innenräume oder wettergeschützte Außenbereiche beschränkt. Das Gerät wird mit einem Netzteil geliefert. Die Verpackung enthält eine Schnellstartanleitung, eine USB-Strom Anleitung, ein USB-Netzteil (Anleitung) und ein USB-A- auf Micro-USB-Kabel. Als Alternativ zum Netzadapter kann die Kamera auch über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt werden über einen USB-Anschluss betrieben werden.

250 Gramm und den Maßen 118 × 75 × 75 mm arbeitet die Aeotec Cam 360 nach Angaben des Herstellers in einem Temperaturbereich von zwischen -20° und 50° Celsius. Allerdings ist sie nicht wetterfest,. Daher ist ihr Einsatz auf Innenräume oder wettergeschützte Außenbereiche beschränkt. Das Gerät wird mit einem Netzteil geliefert. Die Verpackung enthält eine Schnellstartanleitung, eine USB-Strom Anleitung, ein USB-Netzteil (Anleitung) und ein USB-A- auf Micro-USB-Kabel. Als Alternativ zum Netzteil kann die Kamera auch über einen USB-Anschluss mit Strom über einen USB-Anschluss betrieben werden.

Auf der Oberseite befinden sich außerdem Mikrofon unterhalb des Objektivs und eine deaktivierbare Statusleuchte darüber. Auf der Rückseite befindet sich der Lautsprecher, der zusammen mit dem Mikrofon
mit dem Mikrofon für die Gegensprechfunktion der Kamera sorgt.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This