Softing Industrial präsentiert Ethernet-APL Field Switch auf der ACHEMA 2024

Juni 10, 2024

Der hochmoderne 16-Port Ethernet-Advanced Physical Layer (Ethernet-APL) Field Switch mit optionalem PROFIBUS Process Automation (PA) Proxy ist für den Einsatz in Zone 2 konzipiert und stellt eine nahtlose Konnektivität bis in die Feldebene her.

Der „aplSwitch Field“ ermöglicht die transparente Anbindung von „Eigensicheren Zwei-Draht Ethernet/Two-Wire Intrinsically Safe Ethernet“ (2-WISE) Ethernet-APL-Feldgeräten an übergeordnete Industrial-Ethernet-Netzwerke und versorgt diese Geräte mit eigensicherer Energie. Darüber hinaus unterstützt die Variante „aplSwitch Field PA“ sowohl den Anschluss von Ethernet-APL-Feldgeräten als auch von PROFIBUS-PA-Geräten und gewährleistet damit eine reibungslose Integration in bestehende industrielle Systeme.

Nahtlose Integration und robustes Design: Ausgereifte Funktionen und Kompatibilität von „aplSwitch Field“

Der „aplSwitch Field“ ermöglicht eine einfache Integration in führende Distributed Control Systeme (DCS) und Asset Management Systeme (AMS) mit 16 Ethernet-APL Spur „2-WISE“ Ports und unterstützt PROFINET mit Media Redundancy Protocol (MRP) Ringtopologie. Er ist kompatibel mit führenden Systemen wie Emerson, Siemens und ABB und gewährleistet stabile Netzwerkverbindungen durch Ingress/Egress-Unterstützung. Integrierte PROFINET-Funktionen und ein lokales Display ermöglichen eine umfangreiche Diagnose und verbessern die Inbetriebnahme- und Wartungsprozesse. Der „aplSwitch Field“ ist für die Installation in Ex-Zone 2 konzipiert und bietet Konnektivität für Feldgeräte in Ex-Zone 0 und 1. Er verfügt über ein robustes IP30-klassifiziertes Gehäuse.

Flexible Leistungsklassen und Migrationsmöglichkeiten: „aplSwitch Field“ und „aplSwitch Field PA“ Varianten

Die Variante „aplSwitch Field“ unterstützt sowohl Leistungsklasse A als auch Leistungsklasse B. Damit ist sichergestellt, dass auch Feldgeräte mit höherem Leistungsbedarf problemlos betrieben werden können Die PA-Variante – „aplSwitch Field PA“ – ermöglicht die Migration bestehender PA-Infrastrukturen in eine Ethernet-APL-Topologie. Ethernet-APL- und PROFIBUS-PA-Geräte können durch einen integrierten PROFINET-Proxy gemeinsam an einem Switch verwendet werden.

Der offizielle Release-Termin für „aplSwitch Field“ und „aplSwitch Field PA“ ist für September 2024 vorgesehen.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This