CONNECT OT: Innovatives ICT-Portfolio für die Integration von Operational Technology und IT

April 7, 2024

Dieses Jahr stellt Axians seinen Auftritt auf der Hannover Messe ganz unter das Kampagnen-Motto „TO CONNECT OT“.  Vom 22. bis 26. April können Besucher in Halle 15 an Stand G24 live erleben, wie die Integration von Operational Technology (OT) und IT die Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit steigert. Zu den Highlights zählen spannende nationale und internationale Use Cases aus den Bereichen 5G-Campusnetze, Telekommunikations-Infrastruktur, Umwelt- und Abfallmanagement und OT-Security. Außerdem präsentiert der ICT-Dienstleister erstmals die Ergebnisse des neuen HPC-Whitepapers (High Performance Computing) von IDC.

Um die Digitalisierung greifbar zu machen, hat sich Axians auch in diesem Jahr wieder etwas Besonderes ausgedacht: Ein Legomodell bildet eine komplette Industrieanlage ab. In Miniatur zu sehen sind Hochregale, eine industrielle Bahnstrecke mit einer Baustelle, eine Abfallentsorgung, ein 5G-Sendemast und ein IT/OT SOC (Security Operations Center). Die einzelnen Modellbereiche verdeutlichen die verschiedenen Use Cases aus dem Axians-Portfolio – von der Telekommunikations-Infrastruktur über die Vernetzung der Sensorik bis zu Cyber Security. An den jeweiligen Stationen können die Messebesucher:innen in die Anwendungsszenarien eintauchen. „Die nahtlose Integration von Operational Technology und IT ist nicht nur der Schlüssel zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung, sondern auch ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit unserer digitalen Systeme“, sagt Jacques Diaz, CEO von Axians Deutschland. „Unser ganzheitliches ICT-Portfolio verbindet Innovation, Sicherheit und Branchenexpertise, um unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für ihre industriellen Herausforderungen zu bieten. Axians verfügt nicht nur über jahrzehntelange IT-Expertise, sondern arbeitet auch eng mit den Schwestermarken Actemium und Omexom im internationalen VINCI Energies Netzwerk zusammen. Diese Verbindung aus IT- und OT-Know-how macht uns einzigartig.“ Am Messestand stellt Axians Lösungen und Projekte für die vernetzte Industrie vor – aus Deutschland und der Schweiz sowie Polen, Tschechien, der Slowakei und Kroatien. 

Highlights für die Industrie in der Praxis

5G-Campusnetze

Zu den Highlights am Axians-Stand zählen Use Cases rund um das Thema 5G. Die Expert:innen zeigen anhand eines Demonstrators, wie ein privates 5G-Campusnetz für die Industrie aufgebaut ist. Im Zentrum steht ein Modell des M30-Towers – ein temporärer Mobilfunkmast, der sich schnell und einfach in Betrieb nehmen lässt. 5G ist mittlerweile keine technische Spielerei mehr, sondern in der Praxis angekommen. Die leistungsstarke Funktechnologie ermöglicht auch in komplexen industriellen Umgebungen eine stabile, sichere Vernetzung. Sie kommt problemlos durch Stahlbeton, deckt große Flächen ab und eignet sich vor allem für Industrie 4.0-Szenarien, die eine hohe Bandbreite oder minimale Latenz erfordern. Im Network-as-a-Service-Modell von Axians wird ein 5G-Campusnetz auch für mittelständische Unternehmen realisierbar. 

Zwei Use Cases am Messestand verdeutlichen, was die Technologie in der Praxis bringt:

  • Autonomer Inspektionsroboter
    Gemeinsam mit dem Partner Energy Robotics veranschaulicht Axians einen Inspektionsroboter, der autonom über das Gelände fährt. Er kann selbstständig Videoaufnahmen machen, Werte aus Systemen auslesen und andere Inspektionsaufgaben übernehmen. Der Roboter ist mittels 5G-Technologie vernetzt und überträgt seine Daten an die nachgelagerten IT-Systeme.
  • IoT-Gateway
    In Kooperation mit dem Partner CTHINGS.CO zeigt Axians, wie sich verschiedene Sensoren per 5G mit einem IoT-Gateway verbinden lassen. Die kompakten Systeme erheben zum Beispiel Daten zum Maschinenzustand und übermitteln diese Informationen an die Plattform. Dort können sie dann ausgewertet und für Condition Monitoring oder Predictive Maintenance-Szenarien genutzt werden. 

Verkehrswege- und Festnetzinfrastruktur

Neben der Funkvernetzung benötigen Industrieunternehmen häufig auch Festnetz- und Verkehrswege-Infrastruktur. Welche komplexen Aspekte dabei zu berücksichtigen sind, sehen Messebesucher:innen in einem Referenzprojekt anhand eines Videobeitrags. Darin wird gezeigt, welche Dienstleistungen Axians in den Bereichen Wartung und Instandhaltung für den Chemiekonzern BASF übernimmt. Die Services beziehen sich auf die komplette Verkabelung einer Privatbahnstrecke inklusive der Signal-, Leit- und Sicherungstechnik sowie der Beleuchtungsmasten.

Als Beispiel für eine Festnetzinfrastruktur dient ein digitaler Zwilling einer Industrieumgebung, der die komplexe Verkabelung zur Datenversorgung mittels Kupfer-, Koaxial- und Glasfaserkabeln in einer industriellen Anlage veranschaulicht. 

Abfallentsorgung und Nachhaltigkeit

Zwei weitere Anwendungsbeispiele demonstrieren, wie die Digitalisierung auch die Abfallwirtschaft optimieren und beim Nachhaltigkeitsreporting unterstützen kann – ganz im Sinne des diesjährigen Mottos der Hannover Messe „Energizing a Sustainable Industry“. Intelligente Mülltonnen helfen Unternehmen zum Beispiel dabei, vorauszuberechnen, wann sie geleert werden müssen. Dafür sorgen Sensoren, die den Füllstand messen und den Inhalt sowie dessen Herkunft identifizieren und dokumentieren. Außerdem können Interessierte an einem XXL-Tablet in einem interaktiven Dashboard ihren CO2-Fußabdruck für den Messebesuch ermitteln.

Cyber Security im IT/OT SOC

Da mit der zunehmenden Vernetzung auch das Risiko für Cyberangriffe steigt, ist für die Digitalisierung ein ganzheitliches Security-Konzept unverzichtbar. Hier kommt das Axians IT/OT Security Operations Center (SOC) ins Spiel: Es dient als zentrale Cybersicherheits-Leitstelle sowohl für die IT als auch die OT-Security und kann Sicherheitsrisiken in beiden Welten schnell aufdecken und eindämmen. Die Axians Security-Spezialist:innen entlasten interne Teams und erhöhen die Sicherheit erheblich. Am Messestand informieren sie über ihr Angebot. 

IDC-Whitepaper über High Performance Computing, im Auftrag von Axians

High Performance Computing (HPC) ist ein technologischer Wegbereiter für datengetriebene Lösungen in vielen Industriezweigen – von autonomen Fahrzeugen und KI für intelligente Fabriken über smarte Logistik und Verkehrssteuerung bis hin zu Forschung und Entwicklung. Für die nötigen Berechnungen bevorzugt ein beträchtlicher Teil der Unternehmen neben Cloud-Services die On-Premise-Verarbeitung in eigenen Hochleistungs-Infrastrukturen. In einem kommenden IDC-Whitepaper, das Axians in Auftrag gegeben hat und auf der Hannover Messe erstmals präsentiert, hat IDC aktuelle HPC-Trends analysiert. Als ein wegweisendes Projekt beschreibt das IDC-Whitepaper die Implementierung von Kroatiens erstem Petascale-Supercomputer namens „Supek“. Axians unterstützte hierbei die Expert:innen des Rechenzentrums der Universität Zagreb dabei, der wissenschaftlichen Community eine HPC-Plattform für multidisziplinäre Forschung zu ermöglichen. Diese wird in verschiedensten Bereichen wie computergestützte Chemie, numerische Strömungsmechanik oder KI für Forschungszwecke eingesetzt. 
(Quelle: IDC White Paper, sponsored by Axians, HPC is not only a complex affair, but its hybrid and heterogeneous nature, calls for collaboration with an experienced skilled HPC partner, doc # EUR252012324, April 2024)

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This