Dallmeier stellt neues Trainingsprogramm für Domera und Panomera vor

November 3, 2022

Mit bereits zwei Schulungen zum vollwertigen Dallmeier-Partner 

Aufwändige Trainings- und Zertifizierungsprozesse wirken nicht selten abschreckend auf Errichter- und Channelpartner. Um bestehenden und neuen Partnern das Geschäft mit den bewährten Panomera®- und Domera®-Kamerasystemen so einfach wie möglich zu machen, hat Dallmeier sein Trainings- und Autorisierungsprogramm komplett neu aufgestellt. Bereits mit zwei Trainings können sich interessierte Partner als vollwertige Dallmeier Partner qualifizieren. Mit einem weiteren Tag „Technical Training“ werden Errichter zum Panomera® Partner.

Training und Autorisierung sind auch in der Videosicherheitstechnik immer eine Herausforderung: Partner müssen ausreichend qualifiziert sein, um beim Endkunden die nötige hohe Qualität zu gewährleisten. Gleichzeitig ist jede Hersteller-Autorisierung für Channel-Partner und Errichter natürlich mit Aufwand und Kosten verbunden. Das neue Trainingsprogramm der Dallmeier electronic GmbH & Co. KG möchte dieses Dilemma ein Stück weit entschärfen.

Lediglich eine eintägige Zusatzschulung für „Panomera®“
Die Kurse können Partner sowohl online als auch offline besuchen. Dabei sind zum qualifizierten Vertrieb, Installation und Wartung der Domera® Single Sensor Kameras nur zwei Schulungen nötig: Zum Einstieg das „Onboarding“ (Level 1), das entweder als 3-Stunden Online-Kurs oder im Rahmen eines „Dallmeier Partner-Tages“ absolviert werden kann. Daran anschließend folgt ein 2-tägiges „Technical Training Basic“ (Level 2). Dieses findet bevorzugt als Präsenztraining statt, kann aber bei Bedarf auch online durchgeführt werden. Um schließlich selbständig Projekte mit den Panomera® Multifocal-Sensor Systemen des Herstellers durchführen zu können, absolvieren interessierte Partner noch einen weiteren „Technical Training“ Kurs (Level 3). Ergänzend gibt es ein 2×4 Stunden „Technical Update Training“ (Level 4) und eine „Authorised Trainer“ Ausbildung (Level 5), mit der Partner selbst Schulungen durchführen können.

„Team-Up“ ermöglicht Partnern sofortigen Start mit Dallmeier
Für Partner, die ohne Zeitverzug handeln müssen – weil sie z. B. ein konkretes Projekt kurzfristig mit Dallmeier-Kameras bedienen möchten – gibt es auch noch eine „Abkürzung“: Mit dem Angebot „Team-up“ können Partner, die noch keine Dallmeier-Trainings besucht haben, Dallmeier-Kameras sofort und ohne weiteren Zeitverzug einsetzen. Dazu können diese aus einem breiten Portfolio an Projektunterstützungsleistungen auswählen und diese modular hinzubuchen.

Weitere Informationen: https://www.dallmeier.com/de/service/training

Genetec

Related Articles

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Senioren ab 65 Jahren sind jedoch für die komplett analoge oder überwiegend analoge Variante Jeder fünfte Deutsche würde ein Arztrezept künftig ausschließlich digital einlösen wollen. Weitere 21 Prozent würden überwiegend die digitale Variante wählen. Unter den...

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Laut ifo-Studie erreichen zwei Drittel der Jugendlichen global keine grundlegenden Fähigkeiten Weltweit erreichen zwei Drittel der Jugendlichen keine grundlegenden Fähigkeiten, die in der Schule vermittelt werden sollen. Das besagt eine neue Studie des ifo Instituts...