Generationenwechsel bei der REISSWOLF-Gruppe

April 2, 2024

Neue Namen in der Unternehmensführung läuten die nächste Ära der bekannten Marke REISSWOLF ein. Ambitioniertes Ziel ist führender Datenschutzpartner für alle KMUs europaweit zu werden.

Bereits zum Jahresbeginn erfolgte die Staffelstab-Übergabe nach 39 erfolgreichen Jahren. Volker Henning hat seine verbliebenen Anteile an seine beiden Töchter, Julia Schewe und Katin Wendroth, übertragen, die auch bislang bereits Mitinhaberinnen waren und nun die volle unternehmerische Verantwortung für das Familienunternehmen übernehmen werden.

Beide waren von 2004-2014 in der Geschäftsführung des Unternehmens aktiv gewesen und werden sich nun an der strategischen Weiterentwicklung beteiligen. Das Management begrüßt diese Familiennachfolge sehr und freut sich, dass der erfolgreich eingeschlagene Weg fortgeführt werden kann.

Henning legte 1985 in Hamburg den Grundstein für den weltweiten Erfolg der heutigen REISSWOLF-Gruppe mit der Akten- und Datenvernichtung, wurde nach einem Jahrzehnt zusammen mit deutschen Partnerunternehmen Marktführer und etablierte ein zunächst europaweites Franchise-Netzwerk, das inzwischen auch in Asien und Afrika mehrere Standorte hat. Im Jahr 2000 wurde Henning Unternehmers des Jahres und gründete die Hochsicherheitsarchivierung, auf die schließlich 2014 die Digitalisierung folgte.

Heute bietet die Unternehmensgruppe darüber hinaus zahlreiche Software-Lösungen, entweder als ELO Businesspartner oder eigens entwickelt in der REISSWOLF Systems GmbH. Besonderer USP aller Produkte und Dienstleistungen ist die konsequente Ausrichtung auf Einfachheit in der Anwendung und höchste Datenschutzansprüche zugleich. Klares Ziel ist bis zum Jahr 2030 REISSWOLF als führendes Datenschutzunternehmen, insbesondere für KMUs, in ganz Europa zu platzieren.

Neben dem Schutz persönlicher Daten, ob analog oder digital, spielt dabei zunehmend der Nachhaltigkeitsfaktor des Datenschutzes eine wettbewerbsdifferenzierende Rolle für die Unternehmensgruppe. Effizientes digitales Arbeiten, die Vermeidung unnötiger Datensilos, ergänzende Services wie (IT-)Recycling und Datenlöschung – die Nutzung der sicheren Services greift sinnhaft ineinander und zahlt effektiv auf weniger Energie- und Ressourcenverbrauch der Kunden ein.  

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

View Post 21.04.2024 NIS2: Tech-Experten kommentieren die neue EU-Richtlinie 21.04.2024 3M: Erstes selbstaufladendes Kommunikations- und Gehörschutz-Headset 20.04.2024 Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse 20.04.2024...

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Share This