Vitaprotech: Delphine Guerrier CEO EMEA

April 27, 2024

Ein visionäres Management für ein stärkeres Wachstum.

Vitaprotech, die führende europäische Gruppe für Sicherheitslösungen, hat die Ernennung von Delphine Guerrier zum CEO für die EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) bekannt gegeben.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Geschäftsführung großer internationaler Konzerne in der Sicherheitsindustrie bringt Delphine Guerrier bei Vitaprotech bedeutende Fachkenntnisse und eine strategische Vision ein, um die Gruppe auf neue Herausforderungen vorzubereiten.

Ihre Ernennung folgt auf die kürzlich erfolgte Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Übernahme der Aktiva des Sicherheitsgeschäfts von Identiv durch Vitaprotech. Im Jahr 2023 verzeichnete Vitaprotech einen Umsatzanstieg von 10 % durch organisches Wachstum, einschließlich zweier strategischer Übernahmen in Frankreich und im Vereinigten Königreich.

Delphine Guerrier berichtet an Eric Thord, CEO von Vitaprotech, und wird in Zusammenarbeit mit den Seven2-Investoren und Bpifrance für die Leitung der verschiedenen Teams und Unternehmen der Gruppe in der EMEA-Region verantwortlich sein, um ehrgeizige Wachstumsziele zu erreichen und gleichzeitig die Führungsposition der Gruppe in Europa und international zu stärken.

Eric Thord kommentierte:

„Wir sind überzeugt, dass Delphine die ideale Führungspersönlichkeit ist, um Vitaprotech durch diese entscheidende Phase der Transformation in unserer Unternehmensführung und Entwicklung zu begleiten. Ihre Fähigkeit, die Teams auf ein gemeinsames Projekt auszurichten, ihre Dynamik und ihr ausgeprägter Sinn für Ergebnisse werden es ihr ermöglichen, die Teams auf ein sehr hohes Niveau zu führen.“

Delphine Guerrier hat die Fähigkeit, gut zuzuhören und pragmatisch zu handeln. Sie versteht es, die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und innovative Antworten zu geben.

Delphine Guerrier, CEO EMEA von Vitaprotech, fügte hinzu:

„Ich freue mich sehr, zu einem so spannenden Zeitpunkt in der Geschichte von Vitaprotech zu arbeiten. Der Ruf der marktführenden Unternehmen der Gruppe und die Vielfalt und Bandbreite der Talente innerhalb der Gruppe haben mein Interesse geweckt. Fachwissen und professionelle Exzellenz sind Grundsätze, die mir sehr am Herzen liegen, und ich bin entschlossen, dafür zu sorgen, dass sie in jedem Aspekt unserer Arbeit zum Tragen kommen. Gemeinsam sind wir entschlossen, unsere Präsenz in der EMEA-Region zu stärken, ein Umfeld zu schaffen, das Innovation und Zusammenarbeit fördert, und unsere ehrgeizige Vision der strategischen Entwicklung zu verwirklichen.“

Related Articles

Zigaretten-Käufer sind weniger kreditwürdig

Zigaretten-Käufer sind weniger kreditwürdig

Kundin beim Einkaufen: Wer Gesundes kauft, gilt als kreditwürdiger (Bild: KI-generiert, pixabay.com) Forscher lesen Zahlungsmoral von Konsumenten aus Daten zu ihren Einkaufsgewohnheiten ab Fortschritte im Bereich der Künstlichen Intelligenz und des maschinellen...

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Share This