Anton Kathrein und die KATHREIN SE schlagen neues Kapitel der Firmengeschichte auf

April 28, 2023

  • Enkel des Gründers übernimmt die unternehmerische Verantwortung
  • Erfolgreicher Abschluss der Zieletappe des Transformationsprozesses
    durch CEO Harald Johanning-Meiners
  • Ablösung sämtlicher Verpflichtungen ermöglicht unbelasteten Weg nach vorne
  • Aufsichtsrat und Vorstand entwickeln zukünftige Strategie, geordneter Übergang der Geschäftsführung im Jahr 2024

Anton Kathrein wird die unternehmerische Verantwortung bei der KATHREIN SE übernehmen. Damit beginnt ein neues Kapitel in der über 100-jährigen Geschichte des Familienunternehmens. Im Zuge der Ablösung sämtlicher Verpflichtungen wird Anton Kathrein zunächst den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen, bevor er 2024 Harald Johanning-Meiners in der Rolle des CEO nachfolgt. Damit wird der von ihm und Vorstand Harald Johanning-Meiners mitinitiierte Transformationsprozess der KATHREIN SE erfolgreich abgeschlossen.

Anton Kathrein: „Unsere Firma ist mehr als eine Herzensangelegenheit für mich. KATHREIN hat riesiges Potenzial, und wir werden in den nächsten Monaten gemeinsam daran arbeiten, dieses Potenzial weiter zu realisieren. Ich freue mich außerordentlich, mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Zukunft von KATHREIN zu gestalten, indem wir die bestehenden Geschäftsbereiche weiter stärken und zudem neue Märkte in den Bereichen IoT und Elektromobilität erschließen. Gemeinsam haben wir nun die große Chance, ein neues Kapitel in der Geschichte unserer Firma aufzuschlagen. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr. Mein tiefer Dank gilt dem Vorstand und dem Aufsichtsrat, die in den vergangenen Monaten die nötigen Weichenstellungen für eine erfolgreiche Zukunft von KATHREIN vorgenommen haben. Ganz besonders danke ich zudem allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durch ihre Loyalität und ihr Engagement das Fundament für unseren gemeinsamen Neustart gelegt haben.“

Harald Johanning-Meiners, Vorstand der KATHREIN SE: „Heute ist ein guter Tag für KATHREIN. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter danke ich Anton Kathrein für sein Bekenntnis zum Unternehmen und für das starke Signal des Aufbruchs. Mit seiner Rückkehr in die unternehmerische Verantwortung haben wir den gemeinsam initiierten Transformationsprozess erfolgreich abgeschlossen. Anton Kathrein ist ein exzellenter Kenner unserer Branche und wird die führende Marktposition von KATHREIN auf dem Weg nach vorne weiter ausbauen.“

Andreas Köglmeier, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KATHREIN SE: „Die Rückkehr der Familie Kathrein in die unternehmerische Verantwortung ist ein großartiges Zeichen der Verbundenheit Anton Kathreins mit der Firma und eine gute Nachricht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere Lieferanten, Partner und Kunden und natürlich die Region Rosenheim. Der Aufsichtsrat begrüßt diesen Schritt ausdrücklich.“

Im Zuge der Transaktion werden sämtliche Verpflichtungen gegenüber dem Bankenkonsortium im Rahmen des 2019 geschlossenen Sanierungsvertrags abgelöst. Ermöglicht wird dies durch eine Einlage der Familie Kathrein in die Gesellschaft sowie eine Finanzierung durch die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Die Transaktion ist das Ergebnis eines sorgfältig durchgeführten Prozesses unter der Leitung des Vorstandes Harald Johanning-Meiners sowie einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Bankenkonsortium, die maßgeblich zum Erfolg der Transaktion beigetragen hat. Die Eigentümerstruktur der KATHREIN SE bleibt von diesem Schritt unberührt.

Related Articles

Chemische Industrie kommt nicht in Fahrt

Chemische Industrie kommt nicht in Fahrt

Laborantin: Stimmung in der deutschen Chemie bleibt schlecht (Foto: pixabay.com, jarmoluk) Geschäftsklima im Januar auf minus 15,9 Punkte nach minus 15,4 Punkten im Dezember gefallen Das Geschäftsklima in der deutschen Chemie stagniert im Januar auf niedrigem...

Bitkom zum Wachstumschancengesetz

Bitkom zum Wachstumschancengesetz

„Die jetzige Version des Wachstumschancengesetzes ist die nächste vertane Chance. Es orientiert sich zu stark an den Rezepten von gestern und es ist zu analog. Die größten Wachstumschancen liegen in der Digitalisierung. Die Unternehmen haben dies erkannt. 87 Prozent...

KI spürt Defekte in Windgeneratorflügeln auf

KI spürt Defekte in Windgeneratorflügeln auf

Windrad: Radar und KI decken verborgene Fehler in Flügeln auf (Foto: Siggy Nowak, pixabay.com) Qualitätssicherung hilft Herstellern, hohe Kosten für Wartung und Erneuerung einzusparen Mit einer neuen patentierten Radartechnologie in Kombination mit Künstlicher...

Share This