Brivo: „Global Security Trends Report 2024“ für die Immobilienbranche

März 20, 2024

KI und die Integration neuer Technologien sind entscheidend für eine moderne Gebäudesicherheit, aber CSOs brauchen das Budget und die Befugnis, um nötige Veränderungen vorzunehmen

Brivo, ein Anbieter von cloudbasierten Zutrittskontroll- und Smart-Building-Technologien, veröffentlicht heute seinen 2024 Top Global Security Trends Report. Die Umfrage zeigt die wichtigsten Veränderungen für Sicherheitsteams im Bereich physischer Gebäudesicherheit weltweit auf, gewährt aber auch spezifische Einblicke in die DACH-Region.

Die siebte Ausgabe des jährlich durchgeführten globalen Trendberichts von Brivo basiert auf den Antworten von insgesamt 850 befragten Experten für Gebäudesicherheit, darunter 200 aus der DACH-Region. Befragt wurden schwerpunktmäßig Sicherheitsteams aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Technologie und IT, Fertigung, Einzelhandel, aber auch aus anderen Branchen.

Zu den wichtigsten, in der Umfrage beschriebenen Trends gehört der Wunsch, neue Sicherheitstechnologien in bestehende Gebäudemanagement-Systeme zu integrieren, um Menschen besser schützen und Einrichtungen besser verwalten zu können. Ein weiterer wichtiger Trend betrifft die hohen Erwartungen an die KI-Technologie, die einen gestiegenen Bedarf an IT-basierten Fähigkeiten und einen verbesserten Zugang zu Nutzer- und Analysedaten mit sich bringt.

Der Bericht zeigt zudem die kontinuierliche Entwicklung der leitenden Rolle des CSO (Chief Security Officer) bei der Implementierung KI-basierter Kontroll- und Sicherungssysteme. Obwohl ihre Aufgaben immer wichtiger werden, verfügen viele der CSOs allerdings nicht über das entsprechende Budget oder die Befugnisse, um die neuen Technologien in vollem Umfang zu nutzen – eine Herausforderung bei der notwendigen Verbesserung der Gebäudesicherheitssysteme.

Hier die wichtigsten Ergebnisse aus der DACH-Region:

  • 41 % der Sicherheitsteams in der DACH-Region haben kein Vertrauen in die Fähigkeit ihres existierenden Systems, ihre Mitarbeiter und Einrichtungen zu schützen – mehr als in Großbritannien und den USA.
  • Die problemlose Integration mit anderen vorhandenen IT-Systemen war ein ebenso großes Hindernis für die Einführung neuer Sicherheitstechnologien wie Budgetbeschränkungen.
  • In DACH und BeNeLux werden 40 % der Großunternehmen in den nächsten drei Jahren jährlich mehr als 1 Million Euro in KI-basierte IT-System investieren, 10 % planen, ihre jährliche Investition sogar auf mehr als 3 Millionen Euro zu erhöhen. 
  • 70 % der Sicherheitsexperten sehen die Rolle des CSO in Unternehmen als zunehmend wichtig an, sind aber auch der Meinung, dass mehr Befugnisse und ein höheres Budget erforderlich sind, um die Sicherheitsziele zu erreichen.

„Der diesjährige Bericht gibt viel Anlass zum Optimismus“, so Steve Van Till, Gründer und CEO von Brivo. „Die Sicherheitsbranche will sich neue Technologien zu eigen machen, sie investiert in neue Fortschritte und glaubt an deren positive Wirkung. Im Zentrum dieser Veränderungen stehen die CSOs, und sie brauchen Unterstützung, um diese Entwicklung zum Erfolg zu führen. So haben etwa Sicherheitsintegratoren die Möglichkeit, vertrauenswürdige Berater für die CSOs zu sein. Denn um den technologischen Wandel richtig zu gestalten und ihn in die übergeordnete Unternehmensstrategie zu integrieren, sind starke Partnerschaften erforderlich.“

Der vollständige Bericht, „2024 Top Global Security Trends: Empowering CSOs and security teams to enable techology and AI.“ steht [hier] zum Download bereit.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

View Post 21.04.2024 NIS2: Tech-Experten kommentieren die neue EU-Richtlinie 21.04.2024 3M: Erstes selbstaufladendes Kommunikations- und Gehörschutz-Headset 20.04.2024 Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse 20.04.2024...

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Share This