Fensterbau Frontale: gemeinsamer Auftritt von MACO und HAUTAU

Februar 2, 2024

Erstmals treten MACO und HAUTAU auf der Fensterbau Frontale im März gemeinsam auf (Halle 1, Stand 349): Gezeigt werden Produktneuheiten aus dem Portfolio der MACO-Gruppe – dem branchenweit breitesten Beschlagsangebot für Fenster, Türen und Schiebetüren.

Zusammenwachsen, um zusammen zu wachsen – der gemeinsame Weg von MACO und HAUTAU unter einem Unternehmensdach zeigt sich in einer ausgeprägten Kundenorientierung: „Es geht uns um die bestmögliche Erfüllung der Marktbedürfnisse. Rund um den Beschlag bieten wir alles aus einer Hand – wir schließen die Gebäudehülle“, sagt Guido Felix, Geschäftsführer der MACO-Gruppe. Fensterautomation, Smart Building Components, Dichtungen, Bodenschwellen und vielseitige Services erweitern das klassische Beschlagssortiment. „Der Schulterschluss zwischen MACO und HAUTAU ist ein Gewinn für die Entwicklung unseres Portfolios und damit für unsere Kunden“, betont Felix.

Gemeinsame Lösungen

Was das konkret bedeutet, wird auf der Fensterbau Frontale zu sehen sein. Beispiel für die Zusammenarbeit von MACO und HAUTAU ist der neue MACO Move HS Laufwagen der auf der Fachmesse ausgestellt wird. HAUTAU-Lösungen wie der Hebe-Schiebe-Antrieb HS Comfort Drive bereichern ebenfalls das MACO-Sortiment und werden auf der Messe zu bewundern sein. Was also schon vor Jahren mit der Kooperation von zwei eigenständigen Unternehmen begann – Stichwort Schiebe-Kipp-Beschläge –, ist heute eine Partnerschaft auf allen Ebenen. MACO-Vertriebsleiterin Daniela Tiller: „Wir freuen uns über sehr positive Rückmeldungen unserer Kunden zum Zusammenschluss der MACO- und HAUTAU-Experten zu einem Vertriebsteam.“

#togetherwematter

Auch das MACO-Messemotto #togetherwematter spiegelt die Zusammenarbeit wider – mit Kunden und innerhalb der MACO-Gruppe. Zudem bezieht sich der Hashtag auf den neuen Kommunikationsstandard Matter: Dieser hat das Potenzial, das Smart Home zu revolutionieren – und MACO ist mit dabei: Der Beschlägehersteller stellt auf der Messe die matterfähigen Sensoren „Sense by MACO“ aus. Tiller: „Diese stehen für die einfache Vernetzung, für Verarbeiter wie Endkunde.“ Präsentiert wird Sense auf der Fensterbau Frontale im vernetzten Zuhause – und das wörtlich genommen.

Nachhaltig durchdacht

Zu den weiteren Ausstellungshighlights zählen die ersten Neuheiten der Multi-Matic IQ-Beschlagsplattform – ideal für die thermische Sanierung: Die Schere ist langlebiger, der Sicherheitsrollzapfen verbessert den Falzluftausgleich, der Anpressdruck lässt sich noch besser als bisher einstellen. Überhaupt spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle: Wie MACO zur Umweltschonung beiträgt, wird ebenfalls auf der Fensterbau Frontale 2024 zu sehen sein. 

Neuheiten und Service auf der ganzen Linie

Darüber hinaus sind auf der Leitmesse unter anderem folgende Exponate zu sehen: der Move PS-Schiebebeschlag für Holz als Studie, der verdeckte klemmbare Beschlag für Aluminium sowie Neuheiten zum vollelektronischen Türverschluss Instinct by MACO. Und nicht zuletzt werden auch die Dienstleistungen eine bedeutende Rolle spielen: Das Angebot umfasst Produkt-, Norm- und Digitalservices und begleitet den Verarbeiter während seines ganzen Herstellungsprozesses.

Related Articles

Rekord-Personalzuteilung für die Bayerische Polizei

Rekord-Personalzuteilung für die Bayerische Polizei

843 neu ausgebildete Polizisten zur Verstärkung vor Ort - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann freut sich über das deutliche Personalplus im Frühjahr 2024 Die Bayerische Polizei erhält ab 1. März 2024 ein deutliches Personalplus: Laut Bayerns Innenminister...

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Konjunktur-Barometer auf dem tiefsten Stand seit der Finanzkrise: Im Handwerk schrillen alle Alarmglocken.  Im Handwerk brodelt es: Die konjunkturelle Lage ist so schlecht wie lange nicht mehr - und auch die Stimmung bei den Betriebsinhabern rauscht in den...

Share This