Gemeinsame Beteiligung von Swissport und Flughafen Düsseldorf an der Flughafen Düsseldorf Cargo GmbH vereinbart

März 21, 2023

Setzen auf Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Patrick Kohlmann, Managing Director Swissport Germany & Austria, Henning Dieter, CEO Germany & Austria der Swissport Cargo Services Deutschland, Lars Redeligx, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH, und Pradeep Pinakatt, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Flughafen Düsseldorf GmbH.

Swissport wird Mehrheitsgesellschafterin der Flughafen Düsseldorf Cargo GmbH. Die Gesellschaft wird unter dem neuen Namen Swissport DUS Cargo Services das globale Netzwerk und die moderne Technologie von Swissport mit dem starken Einzugsgebiet und den spezifischen Kompetenzen des Flughafens Düsseldorf an einem attraktiven Standort vereinen.

Vorbehältlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden beteiligen sich die Swissport Deutschland GmbH und die Flughafen Düsseldorf GmbH künftig gemeinsam an dem Luftfracht-Dienstleister, der unter dem Namen Swissport DUS Cargo Services auftreten wird. Die entsprechende Vereinbarung wurde am 17. März 2023 unterzeichnet. Die Unternehmensanteile an der Swissport DUS Cargo Services GmbH sollen zu 74,9 Prozent bei Swissport und zu 25,1 Prozent bei der Flughafen Düsseldorf GmbH liegen.

Der Zusammenschluss soll die Erfahrung, das Know-how und das Logistiknetzwerk zweier Cargo-Akteure bündeln: Die Flughafen Düsseldorf Cargo GmbH verfügt in Düsseldorf neben ihrer jahrzehntelangen lokalen Expertise und ihrem umfassenden Kundenportfolio in einem starken Einzugsgebiet mit einem hohen Anteil an exportorientierten Unternehmen über spezifische Kompetenzen etwa im Bereich der Pharma-Logistik. Swissport wiederum ist der weltgrößte Bodenverkehrsdienstleister mit einem hohen Anteil am Luftfrachtgeschäft, der globale Dienstleistungen mit etablierten Prozessen und neuer Technologie erbringt, ein breites Netzwerk in der Luftfahrt besitzt und weltweit vielfältige Kundenbeziehungen pflegt. Swissport beabsichtigt das bestehende Geschäft seines bisherigen Düsseldorfer Standorts einzubringen und will mit rund 30 Mitarbeitenden zum Flughafen Düsseldorf ziehen. Damit werden sich künftig rund 130 Mitarbeiter für die Kunden der Swissport DUS Cargo Services einsetzen.

„Die Swissport DUS Cargo Services ist ein wichtiger Schritt und die Grundlage für den Ausbau unseres Kunden- und Serviceportfolios im Cargo-Bereich. Wir sind davon überzeugt, dass die Nachfrage nach internationaler Luftfracht in Zukunft wieder steigen wird. Mit unserem Engagement in den bestens etablierten Dienstleister am Düsseldorfer Flughafen sind wir bestrebt, an diesem Wachstum mitzuwirken und gleichzeitig beizutragen, die Luftfrachtprozesse nachhaltiger sowie effizienter zu gestalten und Arbeitsplätze vor Ort zu sichern. Mit dem Zusammenschluss kommt das Beste beider Welten zusammen – lokale trifft globale Expertise“, so Patrick Kohlmann, Managing Director Swissport Germany & Austria.

„Der Zusammenschluss ist ein Gewinn für den Standort Düsseldorf und den Flughafen“, erklärt Lars Redeligx, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH. „Mit Swissport gewinnen wir einen der weltweit führenden Luftfrachtabfertiger als Partner. Das eröffnet unserem hochqualifizierten und engagierten Cargo-Team völlig neue Perspektiven. Gleichzeitig wächst neben unserem hervorragenden Europa-Netzwerk auch das Langstrecken Angebot aus Düsseldorf – zum Beispiel aktuell mit neuen Verbindungen von Qatar Airways, Etihad Airways und Delta Air Lines. Wir freuen uns darauf, auf dieser Basis mit Swissport das Luftfrachtgeschäft in Düsseldorf weiter auszubauen.“

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This