Germandrones und Staex sind strategische Partner

April 27, 2024

Germandrones nimmt mit Songbird am Nexa-Web3 drone corridor project teil.

Seit Mitte April sind Staex und Germandrones eine strategische Partnerschaft eingegangen. Diese zielt darauf ab, die Fähigkeiten und Anwendungen unbemannter Luftfahrtsysteme (UAS) innerhalb der aufstrebenden Drohnentechnologie-Industrie voranzutreiben. Bei dieser Zusammenarbeit wird die Expertise beider Unter-nehmen genutzt, um die nahtlose Integration von Drohnenbetrieb und online machine-to-machine-Zahlungen im Rahmen des NEXA — Web3 drone corridor project zu demonstrieren.
Germandrones, ein führender Entwickler und Hersteller von unbemannten Luftfahrtsystemen (UAS), wird die wesentliche Drohnentechnologie für dieses Projekt liefern. Das Projekt wird eine Reihe von Testflügen und öffentlichen Vorführungen auf einem privaten Grundstück in Berlin im Mai 2024 umfassen. Diese Initiative unterstreicht das Potenzial von Drohnen zur Datenerfassung und Berichterstattung über eine Block-chain, bei der paymenttools, eine Tochtergesellschaft des REWE-Konzern, online machine-to-machine-Zahlungen ermöglicht. Ein weiterer wichtiger Partner bei diesem Projekt ist die Vantage Towers AG, der mehr als 84.000 Fernmeldetürme in ganz Europa gehören.
Dr. Klaus Scho, CEO von Germandrones, hob das Engagement für Innovation und Zusammenarbeit hervor: „Germandrones ist offen für Partnerschaften und Innovationen, die reale Herausforderungen angehen. Diese Zusammenarbeit mit Staex ist ein Beispiel für unseren Einsatz, die Grenzen der Drohnentechnologie für praktische Anwendungen zu erweitern.“

Dr. Alexandra Mikityuk, CEO von Staex, betont: „Die IoT-Netzwerkautomatisie-rungssoftware von Staex wird eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung einer nahtlosen Konnektivität und Zuverlässigkeit zwischen unseren Technologien und denen unserer Partner spielen. Wir freuen uns auf die Kollaboration mit Germandrones, um das Potenzial des integrierten Drohnenbetriebs in einer gemeinsamen Wirtschaft zu zeigen.“

Beide in Berlin ansässigen Partner sehen den fruchtbaren Ergebnissen dieser Partner-schaft entgegen und sind begeistert, das Potenzial der Drohnentechnologie in der machine-to-machine-Wirtschaft zu präsentieren.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

18.05.2024 Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer 18.05.2024 ELF Convention 2024 in Düsseldorf und Umgebung 17.05.2024 BHE - Konjunkturumfrage: gute Geschäftslage bei Facherrichtern, trotz leichter Eintrübung 17.05.2024 Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

So sieht die neue britische Anti-Drohnen-Strahlenkanone aus (Foto: Gabriele Molinelli, gov.uk) Elektromagnetisches Feld zerstört zum Bruchteil der üblichen Kosten wirkungsvoll die Elektronik Ein Team des Defence Science and Technology Laboratory...

Share This