Jetzt Restplätze sichern: „STATE OF SECURITY“ am 5. Juni

Mai 16, 2024

Am 5. Juni 2024 findet im Allianz Forum am Pariser Platz die „STATE OF SECURITY – Die Sicherheitskonferenz am Brandenburger Tor“ statt. Hier können Sie sich noch kurzfristig zu diesem hochkarätigen Sicherheitsevent anmelden.

Im Fokus der diesjährigen Sicherheitskonferenz stehen die Sicherheit für Kritische Infrastrukturen (KRITIS) und die Auswirkungen des viel diskutierten KRITIS-Dachgesetzes auf die öffentliche Sicherheit bzw. die Unternehmenssicherheit. Heute stellen wir Ihnen weitere Referenten vor:

„KRITIS & Cyber: Konvergenz von Cyber-Security und physischer Sicherheit (Auswirkungen im Kontext des KRITIS-Dachgesetzes / inkl. CER u. NIS2)“ ist das Thema von Prof. Dr. Sachar Paulus, Professor für IT-Sicherheit und Studiengangleiter „Cyber Security“ an der Hochschule Mannheim. Er ist überzeugt: „IT-Sicherheit funktioniert nur, wenn das gesamte soziotechnische System unter Einbeziehung der menschlichen Akteure ‚funktioniert‘.“ Seien Sie gespannt auf seinen Vortrag im Rahmen unserer diesjährigen Sicherheitskonferenz!
Leon Eckert, MdB, ist Mitglied im Innenausschuss. Ehrenamtlich ist er Vorsitzender des Deutschen Komitee Katastrophenvorsorge und vor Ort in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv. Einer der Schwerpunkte seiner Arbeit liegt u. a. auf dem Bevölkerungsschutz. Wir freuen uns, dass wir Leon Eckert für die STATE OF SECURITY 2024 als Teilnehmer für die Paneldiskussion zum Thema „Die Auswirkungen des KRITIS-Dachgesetzes auf die Deutsche Wirtschaft (Im Fokus: Die Anforderungen des Gesetzgebers vs. Umsetzbarkeit in der Realität)“ gewinnen konnten.
Im Rahmen der Paneldiskussion dürfen Sie sich auch auf Dr. Peter Schwark freuen. Zuletzt stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), ist der diplomierte und promovierte Volkswirt seit dem 1. November 2023 Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) mit Sitz in Berlin. 

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This