Strategische Akquisition in Rumänien: Rheinmetall erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Militärfahrzeughersteller

Februar 1, 2024

  • – Rheinmetall übernimmt mit 72,5% Mehrheitsbeteiligung an Automecanica Mediaș in Rumänien
  • – Jährliches Umsatzpotenzial von bis zu 300 Millionen Euro
  • – Lkw-Aufbauten und -Anhänger ergänzen das Rheinmetall-Produktportfolio
  • – Unter dem Namen „Rheinmetall Automecanica“ wird das neue Unternehmen Teil des weltweiten Produktionsnetzwerks des Konzerns

Rheinmetall baut seine Präsenz in Rumänien als führender Hersteller militärischer Fahrzeuge weiter aus und übernimmt die Mehrheit an dem rumänischen Fahrzeughersteller Automecanica Mediaș. Der Düsseldorfer Technologiekonzern stärkt damit seine Präsenz in Mitteleuropa und erschließt sich neue Kundenländer in der Region mit erheblichem Absatzpotenzial. Mit Ungarn und Litauen ist Rheinmetall bereits in zwei weiteren Ländern an der Ostflanke der NATO vertreten. Im Dezember 2023 erteilte Rumänien Rheinmetall zudem einen Großauftrag zur Flugabwehr im Wert von 328 Mio EUR.

Der Konzern wird über die Rheinmetall Landsysteme GmbH 72,5% der Anteile an der Gesellschaft halten, die in Rumänien unter dem Namen Rheinmetall Automecanica SRL firmieren wird. Die übrigen Anteile an der Gesellschaft verbleiben in privater Hand. Die vertragliche Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen staatlichen Behörden.

Mittelfristig beziffert Rheinmetall das jährliche Umsatzpotenzial des neu erworbenen Unternehmens auf rund 300 Millionen Euro und erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Auftragseingang im dreistelligen Millionenbereich.

Rheinmetall-Chef Armin Papperger: „Mit der Aufnahme von Automecanica Mediaș in die Rheinmetall-Familie setzen wir einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserer Strategie, die Präsenz des Konzerns in Mitteleuropa zu stärken und damit einen Beitrag zur Stärkung der Verteidigungsfähigkeit von EU und NATO an der Ostflanke Europas zu leisten. Wir freuen uns darauf, Rumänien auch bei zukünftigen Projekten im Fahrzeugbereich sowie mit anderen Rheinmetall-Technologien zu unterstützen. Dabei sind uns die Einbindung lokaler Partner und die Stärkung der rumänischen Wirtschaft ein zentrales Anliegen. Wir wollen die Erwartungen von Politik und Militär in Rumänien bestmöglich erfüllen.“

Automecanica Mediaș ist ein langjähriger Hersteller von Spezialfahrzeugen, LKW-Aufbauten und Anhängern für den zivilen und militärischen Markt. Rheinmetall kooperiert mit Automecanica seit 2022, als die beiden Partner gemeinsam ein Wartungs- und Reparaturwerk für Militärfahrzeuge in Satu Mare, Rumänien, betrieben.

Das Werk im rumänischen Mediaș wird eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft von Kampffahrzeugen westlicher Hersteller in der Ukraine spielen und die logistische Unterstützung sicherstellen. Durch die Präsenz von Rheinmetall in Rumänien können die an der Ostflanke der NATO eingesetzten Streitkräfte mit kürzeren Reaktionszeiten und robusteren Versorgungsketten rechnen.

Mit der Übernahme baut Rheinmetall sein globales Fahrzeugproduktionsnetzwerk weiter aus, das bereits Werke in den USA, Kanada, Australien, Großbritannien, Österreich, den Niederlanden und Deutschland umfasst. Durch die Übernahme werden nicht nur die Produktions- und Wartungskapazitäten des Konzerns erheblich erweitert, sondern auch das bestehende Portfolio an militärischen Fahrzeugen ergänzt.

Die von Automecanica entwickelten und produzierten Lkw-Aufbauten, Anhänger und Spezialfahrzeuge ergänzen das bestehende Angebot an militärischen Lkw, mit dem Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) auf den Weltmärkten eine führende Rolle einnimmt.

Zukünftig sollen hier auch die Fahrgestelle von Flugabwehrsystemen der rumänischen Streitkräfte gewartet und modernisiert werden.

Mittelfristig beziffert Rheinmetall das jährliche Umsatzpotenzial des neu erworbenen Unternehmens auf rund 100 Millionen Euro und erwartet für das kommende Geschäftsjahr einen Auftragseingang im mittleren dreistelligen Millionenbereich.

Automecanica ist seit langem ein leistungsfähiger und effektiver Partner der rumänischen Streitkräfte. In der neuen Konstellation will Rheinmetall gemeinsam mit Automecanica ein führender Partner der rumänischen Streitkräfte, aber auch der Nachbarländer, mit einem deutlich erweiterten Produkt- und Dienstleistungsangebot sein.

Related Articles

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Konjunktur-Barometer auf dem tiefsten Stand seit der Finanzkrise: Im Handwerk schrillen alle Alarmglocken.  Im Handwerk brodelt es: Die konjunkturelle Lage ist so schlecht wie lange nicht mehr - und auch die Stimmung bei den Betriebsinhabern rauscht in den...

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

Beim MWC 2024 informiert die Telekom an ihrem Stand über den ultramobilen Mobilfunk-Container. © Deutsche Telekom Ultramobiler Sendemast für temporäre Mobilfunkversorgung auf Firmengeländen, Großbaustellen oder Events Jetzt noch mehr Flexibilität und Kapazität dank...

Share This