Telekom baut Mobilfunk an 965 Standorten aus

April 30, 2024

  • Datendurchsatz sinkt im Tagesdurschnitt nicht unter einen Terabit pro Sekunde
  • Über 11.400 5G-Antennen in rund 900 Kommunen funken jetzt auf der schnellen 3,6 GHz-Frequenz
  • Auf www.telekom.de/netzausbau Versorgung prüfen

Die Telekom hat in den vergangenen vier Wochen die Mobilfunkversorgung an 965 Standorten ausgebaut. 171 Standorte wurden dafür neu gebaut und funken jetzt, je nach individuellem Versorgungsziel, mit LTE und 5G-Frequenzen. An 794 bestehenden Standorten wurde die Mobilfunk-Kapazität erhöht, um das Netz der Telekom noch besser zu machen. An 146 dieser Standorte wurde erstmals 5G in Betrieb genommen. Auf der schnellen 3,6 GHz-Frequenz funken bundesweit jetzt über 11.400 5G-Antennen in rund 900 Kommunen – mit Download-Geschwindigkeiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde.

„Mittlerweile sinkt der Datendurchsatz in unserem Mobilfunknetz im Tagesdurchschnitt nicht mehr unter einem Terabit pro Sekunde“, sagt Abdu Mudesir, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Der Datendurchsatz hat sich in den vergangenen knapp vier Jahren verdoppelt. Diese Zahlen unterstreichen die Leistungsfähigkeit unseres Netzes und machen klar, warum unser Netz das beste Kundenerlebnis bietet.“

Der 5G-Empfang im Netz der Telekom ist mittlerweile die Regel. Bereits heute können 
96 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen. Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt bei 99 Prozent.Wer wissen möchte, ob er vom Ausbau profitiert hat, kann auf www.telekom.de/netzausbau seine Mobilfunk-Versorgung prüfen. Auch die Berater*innen in den Telekom Shops und Fachmärkten sowie an der kostenfreien Hotline (0800 330 1000) informieren darüber.

Netz-News via WhatsApp

Die Deutsche Telekom informiert ab sofort über einen eigenen WhatsApp-Kanal zum bundesweiten Ausbau und Betrieb des Mobilfunk- und Glasfasernetzes. Interessierte erhalten regelmäßig Neuigkeiten sowie Einblicke hinter die Kulissen von Deutschlands größtem und bestem Netz direkt aufs Smartphone. Um zum neuen Kanal „Telekom Netzausbau“ zu gelangen, müssen WhatsApp-Nutzerinnen und -Nutzer diesen in der App über den Reiter „Aktuelles“ suchen und abonnieren. Alternativ gelangt man auch über diesen Link zum Kanal. Wer keine Neuigkeiten verpassen möchte, sollte im Kanal außerdem die Glocke aktivieren.

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This