telent errichtet privates 5G-Netz für Rheinhäfen Karlsruhe

März 20, 2024

Leistungsfähige Übertragungstechnologie ermöglicht digitalisierte Prozesse und Logistiksteuerung in Echtzeit  

Die Rheinhäfen Karlsruhe erhalten ein hochmodernes 5G-Netz, über das sie logistische Prozesse digitalisieren und künftig in Echtzeit steuern können. telent plant und installiert im Auftrag der Karlsruher Versorgungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH das private Campusnetz, das große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit überträgt.

Die Rheinhäfen Karlsruhe sind mit einer Fläche von ca. 300 Hektar und einem Gesamtumschlag von fast sieben Millionen Tonnen der zehntgrößte Binnenhafen Europas. Schon heute ist er vor allem bei Massen- und Flüssiggütern für viele Industrie-, Handels- und Verkehrsunternehmen ein fester Bestandteil ihrer Logistikketten. Angesichts des wachsenden Güterverkehrs wird die Funktion als Logistikstandort für die Wirtschaft weiter zunehmen. Deswegen ist es unverzichtbar, die Abläufe der Rheinhäfen digital zu vernetzen und die dafür erforderliche Infrastruktur aufzubauen.

Die Betreiberin der Rheinhäfen, die Karlsruher Versorgungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH GmbH), will ein 5G-Campusnetz auf dem Hafengelände, um ihre Logistikprozesse effizienter und qualitativ besser zu machen. Das erlaubt 5G durch hohe Übertragungsraten und kurze Latenzzeiten. Mit dem neuen Mobilfunkstandard lassen sich beispielsweise die speziell für den Containerumschlag errichteten Portalkräne automatisieren und über einen zentralen Leitstand fernsteuern.

„Die telent GmbH hat uns bei der Auswahl unseres zukünftigen Partners für das private 5G-Netz mit ihrer tiefgehenden Kompetenz und langjährigen Erfahrung überzeugt. Zusammen mit telent werden wir bei der Digitalisierung unserer Prozesse und Abläufe neue innovative Wege beschreiten“, begründet Roberto Landriscina, Leiter technische Dienste bei der KVVH GmbH – Geschäftsbereich Rheinhäfen, den Zuschlag.

telent, mit Hauptsitz im baden-württembergischen Backnang und Niederlassungen in ganz Deutschland, entwirft und baut für Unternehmen und Betreiber kritischer Infrastrukturen sichere Kommunikationslösungen. Zum Auftragsumfang bei den Rheinhäfen gehört die detaillierte Planung und Konfiguration der Systemtechnik des 5G-Netzes einschließlich der Auswahl aller finalen Funkstandorte, Antennenpositionen und -konfigurationen. Diese gewährleisten, dass das 300 Hektar große Gelände funktechnisch sicher und stabil abgedeckt wird. Die Fläche entspricht immerhin rund 420 Fußballfeldern. telent übernimmt auch die Dokumentation der Versorgung mit Versorgungsberechnungen und wird alle erforderlichen Komponenten des 5G-Campusnetzes, wie Antennen und Remote-Units, liefern, installieren, in Betrieb nehmen und die Mitarbeitenden schulen.

Dr. Hendrik Tröger, CEO der telent GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass uns die KVVH GmbH – Geschäftsbereich Rheinhäfen, das Vertrauen entgegenbringt und uns den Auftrag für das private 5G-Netz erteilt hat. Damit kann telent maßgeblich dazu beitragen, die anstehende Digitalisierung im Bereich der Häfen voranzutreiben um damit verbundene Wettbewerbsvorteile zu heben.“ Das Projekt ist im Januar gestartet. Ende Juni soll das 5G-Netz betriebsbereit sein.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

View Post 21.04.2024 NIS2: Tech-Experten kommentieren die neue EU-Richtlinie 21.04.2024 3M: Erstes selbstaufladendes Kommunikations- und Gehörschutz-Headset 20.04.2024 Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse 20.04.2024...

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Share This