AWS und die BMW Group kooperieren bei der Bereitstellung der neuen cloudbasierten Fahrzeugdatenplattform von BMW

Oktober 13, 2022

Gemeinsame Software wird die Einführung neuer datengesteuerter Funktionen, Dienste und Verbesserungen für Autofahrer beschleunigen und Automobilherstellern helfen, die Fähigkeiten von vernetzten und softwaredefinierten Fahrzeugen voranzutreiben

Amazon Web Services, Inc. ein Unternehmen von Amazon.com, Inc. und die BMW Group gaben heute eine strategische Zusammenarbeit zur Entwicklung einer anpassbaren Cloud-Software bekannt, die die Verteilung und Verwaltung von Daten aus Millionen von vernetzten Fahrzeugen vereinfachen wird. Die BMW Group wird der erste Automobilhersteller sein, der die Software einsetzt, die als Grundlage für seine Cloud-basierte Fahrzeugdatenplattform der nächsten Generation dienen wird. In Zukunft wird die neue Software auch anderen Automobilherstellern zur Verfügung stehen und es ihnen ermöglichen, Fahrzeugdatenquellen einfach zu integrieren, die Entwicklung von Fahrzeug- und Flottenanwendungen zu beschleunigen und das Lebenszyklusmanagement zu verbessern, während sie gleichzeitig fortschrittliche Fahrzeugfunktionen und ein personalisiertes Fahrerlebnis zu geringeren Kosten anbieten können.

"Durch die Zusammenarbeit mit der BMW Group bauen wir heute eine Infrastruktur auf, die einen Mehrwert für die nächste Generation von Fahrzeugen schafft. Gemeinsam freuen wir uns darauf, die Vision des softwaredefinierten Verkehrs zu verwirklichen und die Fähigkeiten der Fahrzeuge auf der Straße zu verbessern."
Tweet this

“Wir haben heute 20 Millionen vernetzte Fahrzeuge auf der Straße. Mit der Einführung der ‘Neuen Klasse’, der nächsten Fahrzeuggeneration von BMW, wird unsere Offboard-Cloud-Plattform, die von AWS betrieben wird, etwa das dreifache Volumen an Fahrzeugdaten im Vergleich zur aktuellen Generation von BMW-Modellen verarbeiten”, sagte Nicolai Krämer, Vice President Vehicle Connectivity Platforms bei der BMW Group. “Gemeinsam mit AWS werden wir weiterhin innovative Lösungen schaffen, die es uns ermöglichen, neue datengesteuerte Funktionen zu entwickeln und Kunden weltweit noch schneller zur Verfügung zu stellen.”

Die von der BMW Group und AWS gemeinsam entwickelte Lösung sammelt BMW Fahrzeugsignale und Flottenintelligenzdaten und verarbeitet und leitet die Daten sicher in die Cloud. Mit der Cloud-Infrastruktur von AWS und ihrer branchenführenden Sicherheit stellt die BMW Group sicher, dass ihre Kundendaten geschützt und in Übereinstimmung mit den Datenschutzanforderungen und Kundenpräferenzen verarbeitet werden. Nur die internen Domänenexperten der BMW Group – Fahrzeuganwendungsentwickler, Fuhrparkmanager, Datenwissenschaftler sowie Ingenieure für künstliche Intelligenz, Business Intelligence und Entwicklung – erhalten über einen Self-Service-Mechanismus Zugriff auf die Daten, der Streaming-Fahrzeugdaten sammelt, neue Datenquellen einfach hinzufügt, den Zugriff gemäß den Governance-Richtlinien konfiguriert und die Qualität und den Zustand der Streaming-Quellen überwacht. Die Daten werden dann mit AWS-Funktionen kombiniert, einschließlich Analysen, maschinellem Lernen, Datenbanken, Speicher und Rechenleistung, so dass die Experten der BMW Group neue Fahrzeugfunktionen und -anwendungen entwickeln können.

“Schnelle, datengestützte Innovationen sind entscheidend für die Erschließung von Fahrzeugfunktionen der nächsten Generation für Automobilunternehmen, insbesondere wenn die Branche die Einführung von Elektrofahrzeugen, die softwaredefinierte Fahrzeugentwicklung, neue digitale Service-Paradigmen und mehr autonome Fahrzeugfunktionen anstrebt”, sagte Sarah Cooper, General Manager of AWS Industry Products bei Amazon Web Services, Inc. “Durch die Zusammenarbeit mit der BMW Group bauen wir heute eine Infrastruktur auf, die einen Mehrwert für die nächste Generation von Fahrzeugen schafft. Gemeinsam freuen wir uns darauf, die Vision des softwaredefinierten Transports Wirklichkeit werden zu lassen und die Fähigkeiten der Fahrzeuge auf der Straße zu verbessern.”

Die BMW Group ist das erste Unternehmen, das von dieser gemeinsam entwickelten AWS-Software profitiert, die Teil des AWS for Automotive-Angebots sein wird und die Technologie bereitstellt, die Automobilhersteller benötigen, um die nächste Generation von softwarezentrierten Plattformen zu entwickeln. Die Software wird anderen Automobilherstellern helfen, Zusatzfunktionen anzubieten, wie z. B. die Verbesserung der Reichweite von Elektrofahrzeugen oder Leistungssteigerungen für ein Wochenende im Gelände, und sie wird Flottenmanagern helfen, reaktionsschnelle, fahrzeugspezifische Anwendungen zu entwickeln. Diese Plattformen der nächsten Generation bieten den Automobilherstellern die Möglichkeit, zentralisierte, hochleistungsfähige Rechenkapazitäten, kontinuierliche Integration und kontinuierliche Bereitstellung (CI/CD) der Softwareentwicklung über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs, Datenmanagement in nahezu Echtzeit und maschinelles Lernen für autonome Fahrzeuge zu entwickeln. Neue Technologien wie diese werden die Grundlage für zukünftige Mobilitätslösungen bilden, einschließlich autonomer und elektrischer Fahrzeuge. Weitere Informationen finden Sie unter www.aws.com/automotive.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Genetec

Related Articles

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Senioren ab 65 Jahren sind jedoch für die komplett analoge oder überwiegend analoge Variante Jeder fünfte Deutsche würde ein Arztrezept künftig ausschließlich digital einlösen wollen. Weitere 21 Prozent würden überwiegend die digitale Variante wählen. Unter den...

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Laut ifo-Studie erreichen zwei Drittel der Jugendlichen global keine grundlegenden Fähigkeiten Weltweit erreichen zwei Drittel der Jugendlichen keine grundlegenden Fähigkeiten, die in der Schule vermittelt werden sollen. Das besagt eine neue Studie des ifo Instituts...