Dell Technologies kündigt validierte Zero-Trust-Lösung an​

Mai 24, 2023

  • Mit Project Fort Zero arbeitet Dell Technologies an einer Ende-zu-Ende-Lösung für Zero Trust Security
  • Damit hilft Dell Technologies Organisationen mit einem neuen Service beim Schutz vor Cyberangriffen und der Wiederherstellung von Daten

Dell Technologies stellt Project Fort Zero vor: eine durchgängige Zero-Trust-Sicherheitslösung zum Schutz der Daten globaler Organisationen vor Cyberangriffen. Die Lösung wird vom US-Verteidigungsministerium validiert und ist Bestandteil des erweiterten Security-Portfolios von Dell Technologies.

Project Fort Zero baut auf dem Zero Trust Center of Excellence und dem Partner-Ökosystem von Dell Technologies auf und wird die Einführung von Zero Trust beschleunigen. Gemeinsam mit über 30 führenden Technologieunternehmen wird Dell Technologies innerhalb der nächsten zwölf Monate eine validierte Zero-Trust-Lösung mit hohem Reifegrad bereitstellen.

Die vollständig konfigurierte Lösung senkt die Hürde für die Einführung von Zero Trust. Dell Technologies übernimmt die technologische Integration und Orchestrierung, die normalerweise die Anwenderunternehmen selbst über mehrere Anbieter hinweg durchführen müssen. Durch diesen Ansatz können sie die Zeit für die Einführung einer fortschrittlichen Zero-Trust-Lösung verkürzen.

Ein dediziertes Assessment Team wird die Lösung von Project Fort Zero evaluieren und ihre Konformität mit der weltweit anerkannten Zero-Trust-Referenzarchitektur des US-Verteidigungsministeriums zertifizieren. Die Ende-zu-Ende-Lösung wird es globalen Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors ermöglichen, adaptiv auf Cyberrisiken zu reagieren und ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.

Project Fort Zero eignet sich für zahlreiche Einsatzszenarien. Dazu zählen etwa zentrale On-premises-Rechenzentren oder regionale Standorte wie Geschäfte des Einzelhandels. Auch an Orten mit instabiler Konnektivität, beispielsweise in Flugzeugen oder Fahrzeugen, kann die Lösung zum Einsatz kommen.

„Zero Trust wurde für dezentralisierte Umgebungen entwickelt. Die Integration hunderter Produkte von dutzenden Anbietern ist jedoch sehr komplex und deshalb für die meisten Organisationen unerreichbar“, erklärt Herb Kelsey, Industry Chief Technology Officer Government bei Dell Technologies. „Wir möchten globalen Organisationen dabei helfen, die Sicherheitsanforderungen von heute zu erfüllen, indem wir die Integration vereinfachen und die Einführung von Zero Trust beschleunigen.

Dell Technologies erweitert sein Security Services Portfolio mit PSX for Backup 

Zusammen mit Project Fort Zero erweitert Dell Technologies sein Sicherheitsportfolio um Product Success Accelerator (PSX) for Backup. Der neue Service vereinfacht die Implementierung und Wartung von Backup-Umgebungen und ermöglicht die Wiederherstellung von Daten. Er folgt auf den kürzlich vorgestellten Service PSX for Cyber Recovery, der die Implementierung und den Betrieb eines isolierten Cyber Recovery Vault unterstützt.

Unternehmen können je nach Bedarf zwischen drei Stufen für Backup oder Cyber Recovery wählen:

  • Ready umfasst Planungs-Workshops, die Konfiguration einer validierten Backup- oder Vault-Umgebung, einen Erfolgsplan, ein Runbook und Trainings;
  • Optimize beinhaltet zusätzlich vierteljährliche Bewertungen, Verbesserungsempfehlungen und assistierte Testsimulationen der Wiederherstellung; 
  • Operate bietet zusätzlich kontinuierliche Unterstützung beim Betrieb. Hochqualifizierte Experten überwachen und untersuchen Alarme, initiieren Korrekturmaßnahmen und helfen nach Anweisung des Kunden bei der Wiederherstellung von Daten.

Related Articles

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

So sieht die neue britische Anti-Drohnen-Strahlenkanone aus (Foto: Gabriele Molinelli, gov.uk) Elektromagnetisches Feld zerstört zum Bruchteil der üblichen Kosten wirkungsvoll die Elektronik Ein Team des Defence Science and Technology Laboratory...

15. Mai, Internationaler Familientag

15. Mai, Internationaler Familientag

Neue INSA-Studie belegt, Familie ist für die überwältigende Mehrheit nach wie vor unersetzlich und bleibt Grundlage für Lebensglück- Mehr Kinder sind gewünscht – Starke Kritik an Familienpolitik von Bundesministerin Pau Die überwältigende Mehrheit (87%) sagt, dass für...

Share This