Delinea will Identitätssicherheit revolutionieren

März 19, 2024

PAM-Experte erreicht erneut wichtigen ARR-Meilenstein und startet mit Produktdebüts und strategischen Akquisitionen ins Jahr 2024

Delinea, Delinea, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Privileged Access Management (PAM) nahtlos erweitern, vermeldet für das Geschäftsjahr 2023 das Überschreiten eines wichtigen Meilensteins bei den jährlich wiederkehrenden Umsätzen (ARR) in Höhe von 300 Millionen US-Dollar und das Erreichen eines „Rule of 40“-Profils. Das Unternehmen steigerte außerdem den Anteil des wiederkehrenden Umsatzes am Gesamtumsatz auf mehr als 85 Prozent.

Delinea hat im Jahr 2023 mit seiner Delinea Platform eine bemerkenswerte Innovationen vorgestellt. Die Delinea Platform, eine Cloud-native Grundlage für die branchenweit anerkannten PAM-Lösungen von Delinea, ermöglicht End-to-End-Transparenz, dynamische Berechtigungskontrollen und adaptive Sicherheit. Sie kombiniert Enterprise Vaulting, VPN-losen privilegierten Remote-Zugriff und Privilegienkontrollen zur Durchsetzung von Just-in-Time- und Just-Use-Privilegien, um eine sichere, robuste und skalierbare SaaS-Lösung zu bieten, die mit den Anforderungen eines Unternehmens wächst.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat Delinea zwei strategische Übernahmen angekündigt. Im Januar 2024 erwarb das Unternehmen Authomize, um die Reichweite der Delinea-Plattform mit umfassenden privilegierten Kontrollen in der Cloud zu erweitern und gleichzeitig die Rolle der Plattform bei der Abwehr von identitätsbasierten Angriffen zu stärken. Im Februar gab Delinea seine Absicht bekannt, Fastpath zu übernehmen, um die Verwaltung von privilegierten Zugängen und Identitäten mit einer KI-gesteuerten Sicherheitsplattform zu revolutionieren. Dadurch wird Delinea zur idealen Plattform für die Verwaltung von Berechtigungen für Infrastruktur, Anwendungen und Daten.

„2023 war für Delinea ein Jahr mit bedeutendem Wachstum, das durch das Erreichen eines wichtigen ARR-Meilensteins und des ‚Rule of 40‘-Profils verdeutlicht wird“, sagte Art Gilliland, CEO von Delinea. „Wir sind fest entschlossen, die Identitätssicherheit in diesem Jahr weiter zu revolutionieren. Unsere Übernahmen von Authomize und Fastpath sind erst der Anfang.“

Die wichtigsten Highlights für das Gesamtjahr: 

  • Mehr als 300 Millionen US-Dollar ARR und ein Wachstum von mehr als 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 
  • Profitables Wachstum und Erreichen eines „Rule of 40“-Profils (basierend auf dem EBITDA)  
  • Steigerung des wiederkehrenden Umsatzes auf mehr als 85 Prozent des Gesamtumsatzes 
  • Beibehaltung einer Kundenzufriedenheitsbewertung von 4,8 (von 5,0) 

2023 Delinea-Innovationen: 

  • Delegated Machine Credentials: Delinea erhielt ein US-Patent für Delegated Machine Credentials, eine Funktion, die die Berechtigungen einer bestimmten Maschine an die darauf laufenden Workloads delegiert, um die Privilegienkontrolle in der Infrastruktur zu optimieren und gleichzeitig einen sicheren und effizienten Maschinenzugriff zu ermöglichen.
  • KI-gesteuerte Prüfung (AI-Driven Audit/AIDA): Delinea stellte AIDA vor, eine branchenweit einzigartige Funktion, die eine Kombination aus Benutzeraktivitätserkennung und KI-Lernen nutzt, um Aufzeichnungen privilegierter Sitzungen zu überwachen und potenziell gefährliche Aktivitäten zu erkennen. 
  • Vertiefte MFA: Delinea führte die vollumfängliche Durchsetzung der Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ein, einschließlich einzelner privilegierter Anmeldedaten über die Standard-MFA bei der Anmeldung hinaus. Die neue Sicherheitsebene reduziert das Risiko für hochsensible Anmeldedaten und hilft Unternehmen, die immer strengeren Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This