TÜV Rheinland zertifiziert einfache und sichere Wartung von USV-Modulen von Rechenzentren

April 24, 2023

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für Rechenzentren unverzichtbar / „Live Swap“-Zertifizierung von TÜV Rheinland bestätigt einfache und sichere Wartung von Energiespeichermodulen im laufenden Betrieb

Für Rechenzentren ist ein System zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) elementar: Nur so lässt sich bei einem Stromausfall die Versorgung des Zentrums sicherstellen. Betreiber von Rechenzentren setzen für eine zuverlässige USV unter anderem auf modular einsetzbare Energiespeicher. Im Rahmen seiner neu entwickelten Zertifizierung „Live Swap“ prüft TÜV Rheinland ab sofort, ob solche modularen Energiespeicher sich einfach und sicher warten lassen – bei laufendem Betrieb des Rechenzentrums.

Umfassende Fehleranalysen auf Grundlage international gültiger Normen

Der auf Grundlage weltweit gültiger Standards entwickelte Prüfkatalog für die Zertifizierung „Live Swap“ definiert Mindestanforderungen an Sicherheit, die ein Energiespeichersystem für den Einsatz in Rechenzentren erfüllen muss. Dabei geht es unter anderem darum, wie bestimmte Faktoren das Risiko von Spannungsüberschlägen beziehungsweise sogenannten „Lichtbogen“ und die davon ausgehende Gefahr für Wartungsarbeiter reduzieren können. Die Expertinnen und Experten von TÜV Rheinland nehmen für die Live-Swap-Zertifizierung Fehleranalysen und Integritätstests am Produktdesign, der Struktur sowie der Hard- und Software vor. Hintergrund: Potenzielle Hardwarefehler der Energiespeicher oder des Systems dürfen keine Gefahr für Bediener darstellen. Zudem muss der sichere und zuverlässige Betrieb der modularen USV-Produkte gewährleistet sein.

Mit seiner neuen Zertifizierung „Live Swap“ geht TÜV Rheinland über den grundlegenden Sicherheitsstandard IEC 62040-1 hinaus, der für USV-Systeme gilt. Die ersten entlang des neuen Zertifizierungsstandards erfolgreich geprüften Produkte sind die „Easy UPS 3-Phase Modular Series“ des französischen Elektrotechnikkonzerns Schneider Electric.

Related Articles

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

2D-LiDAR: Eine Frage des Platzes

Navigieren in engen Räumen In der sich rasch entwickelnden Landschaft der Sensortechnologie entwickelt sich 2D-LiDAR zu einem entscheidenden Akteur, der innovative Lösungen für die räumlichen Herausforderungen in Überwachungs- und Sicherheitssystemen bietet. Da die...

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Wie schädlich ist Geldwäsche?

Deutschland gilt als Paradies für Geldwäsche. Bisher fehlt jedoch Wissen über das Ausmaß und die ökonomischen Folgen. Forschende der Universität Trier wollen das nun ändern. Die Bundesrepublik hat ein Problem mit illegalen Finanztransaktionen. Um diesem Herr zu...

Share This