Logistiker setzt auf Retarus und Telekom

März 20, 2024

Weltweit führender Lebensmittel-Logistiker IFCO setzt bei Digitalisierung seiner Bestellprozesse auf Retarus und Telekom

Retarus Cloud Messaging punktet mit Flexibilität, reibungsloser Integration und exzellentem Support

IFCO (https://www.ifco.com/de/), Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte, nutzt für Bestell- und Rechnungsprozesse ab sofort Retarus Cloud Fax (https://www.retarus.com/de/services/fax/). Darüber können IFCO-Lieferanten zukünftig auch ihre Mehrwegbehälter-Bestellungen tätigen. Somit gestaltet die IFCO seine nachhaltige Lebensmittel-Logistik effizienter und erfüllt gleichzeitig die Anforderungen seiner globalen Kundenbasis.

IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für frische Lebensmittel und liefert jährlich rund zwei Milliarden Erzeugnisse wie Obst, Gemüse, Fleisch, Eier usw. aus. Zu den Kunden und Partnern des Pullacher Unternehmens gehören auch viele Unternehmen, die für Kommunikation und Bestellungen Fax nutzen. Alternativ unterstützt IFCO Bestellungen seiner Mehrwegbehälter über E-Mail oder ein hauseigenes Online-Bestellsystem. Vor der Umstellung auf die Retarus-Cloud-Dienste betrieb IFCO wartungsintensive Faxserver und Faxgeräte. Diese wollte das Unternehmen im Zuge der Digitalisierung ablösen und war daher auf der Suche nach einem passenden Cloud-Fax-Dienstleister, der global agiert und gleichzeitig Support aus Deutschland heraus bietet. Für eine unkomplizierte Integration sowie die Bereitstellung des Dienstes aus deutschen Rechenzentren hat die Deutsche Telekom mit Retarus den passenden Partner.

Maßgeschneiderte Lösung für effizientere Bestellprozesse

Die Implementierung erfolgte dank der flexiblen Retarus-APIs problemlos und zügig. Auch das Anliegen der Fachabteilungen, die bisherigen Faxnummern zu behalten, wurde erfüllt. Zudem wurde für die Mitarbeiter in Japan auf besonderen Wunsch eine gesonderte Fax-Management-Lösung entwickelt und implementiert.

Durch die Auslagerung des Faxbetriebs an den Telekom-Partner Retarus kann IFCO seinen Kunden dank Hochverfügbarkeit einen besseren Service bieten. Retarus berechnet dank Pay-per-Use ausschließlich die tatsächlich verschickten und empfangenen Fax-Seiten. Die Administratoren von IFCO haben über das webbasierte Admin-Portal von Retarus, myEAS, jederzeit die Kontrolle über die genutzten Services. Die Digitalisierung mit Cloud Fax spart nicht nur Papier, sondern ermöglicht insgesamt deutlich effizientere Bestellprozesse für IFCO-Kunden weltweit.

Wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung

„Die Integration der Retarus Cloud Fax Services lief reibungslos und ohne Probleme. Wir sind erleichtert, endlich unsere analogen Server und Geräte durch die digitale Fax-Lösung ersetzt zu haben und uns von unseren papiergebundenen Prozessen verabschieden zu können“, erklärt Markus Moltenbrey, Director Architecture and Infrastructure bei IFCO.

„Wir freuen uns, dass unsere Cloud-Fax-Services bei IFCO deutlich effizientere Bestellprozesse ermöglichen. Die Entscheidung von IFCO zeigt das Vertrauen in diese Art von Lösungen und in uns für diesen unternehmenskritischen Einsatzzweck. Darauf sind wir sehr stolz“, ergänzt Martin Hager, Gründer und Geschäftsführer von Retarus. „Durch die Flexibilität unserer APIs und die Anpassung an individuelle Anforderungen konnten wir für IFCO eine maßgeschneiderte digitale Lösung bereitstellen. Cloudbasierte Faxprozesse tragen nicht nur zur Kostenoptimierung bei, sondern ermöglichen vor allem auch eine nachhaltigere und papierlose Arbeitsweise. Der erfolgreiche Einsatz bei IFCO ist ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung und unterstreicht die Leistungsfähigkeit unserer Cloud-Fax-Services weltweit.“

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

View Post 21.04.2024 NIS2: Tech-Experten kommentieren die neue EU-Richtlinie 21.04.2024 3M: Erstes selbstaufladendes Kommunikations- und Gehörschutz-Headset 20.04.2024 Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse 20.04.2024...

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Share This