WALLIX und Kleverware: Technologische Allianz zur Stärkung der Cloud-Sicherheit 

März 30, 2023

  • WALLIX und Kleverware, der europäische Pionier und Spezialist für Access und Digital Identity Governance, haben eine technologische Allianz zur Stärkung der Sicherheit von Cloud-Infrastrukturen geschlossen.
  • Durch die Integration ihrer Technologien bieten beide Unternehmen eine vollständige CIEM-Lösung (Cloud Infrastructure Entitlement Management) an, die den gesamten Zugang – ob Mensch oder Maschine – zu IT-Ressourcen, die von Cloud-Diensten von Unternehmen genutzt werden, abbildet, verwaltet und sichert. 
  • Diese Allianz gewährleistet den Schutz von in der Cloud gehosteten Daten, die Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen, die Geschäftskontinuität von Cloud-Diensten und die Einhaltung von Cybersicherheitsvorschriften.

WALLIX, ein europäischer Anbieter von Cybersicherheitssoftware und Experte für digitale Zugangs- und Identitätslösungen, und Kleverware, der europäische Pionier und Spezialist für digitale Zugangs- und Identitätsverwaltung, haben eine technologische Allianz zur Stärkung der Sicherheit von Cloud-Infrastrukturen unterzeichnet. Durch die Integration ihrer Technologien bieten die beiden Unternehmen eine Komplettlösung an, die den gesamten Zugang – ob menschlich oder maschinell – zu IT-Ressourcen (Daten, Software…), die von abonnierten Cloud-Diensten (Anwendungen, Speicher…) genutzt werden, abbildet, verwaltet und absichert. Auf diese Weise wird der Schutz von in der Cloud gehosteten Daten, die Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen, die Geschäftskontinuität von Cloud-Diensten und die Einhaltung von Cybersicherheitsvorschriften gewährleistet.  

Cloud-Dienste sind im Aufwind… 
Mit der Pandemie haben Organisationen auf der ganzen Welt eine Beschleunigung ihrer digitalen Transformation erlebt. Um die Geschäftskontinuität zu gewährleisten, haben sich die Unternehmen unter anderem Cloud-Diensten zugewandt, die das Arbeiten aus der Ferne und die Zusammenarbeit ermöglichen (Datenspeicherung und -freigabe; Software, die über eine Webanwendung zugänglich ist, usw.). Nach der Pandemie ist die Nutzung von Cloud-Diensten nun weit verbreitet. Tatsächlich bieten Cloud-Dienste neben der Erleichterung der Fernarbeit viele Vorteile: Agilität, Flexibilität, Kostensenkung und Leistung. Folglich boomt der Markt für Cloud-Dienste. Nach Angaben des Analystenhauses Gartner wächst dieser Markt im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20 % und wird bis 2023 auf einen Wert von 600 Milliarden Dollar geschätzt. 

... erhöhen aber das Cyber-Risiko für Unternehmen 
Diese massive Zunahme der Nutzung von Cloud-Diensten erhöht das Cyber-Risiko für Unternehmen erheblich. Durch die Nutzung eines Cloud-Anbieters – mehrere im Rahmen einer Multi-Cloud-Politik – vervielfachen die Unternehmen die Standorte, an denen sich ihre oft kritischen IT-Ressourcen befinden. Und die Tatsache, dass es so viele Standorte gibt, macht es unerlässlich, den Zugang der Nutzer dieser Cloud-Dienste (Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Partner, Endgeräte, verbundene Objekte, Anwendungen usw.) zu schützen. Darüber hinaus gibt es bei der Implementierung, dem Betrieb und der Wartung dieser Cloud-Dienste eine Vielzahl von Benutzern – Menschen oder Maschinen –, die Zugang zu den IT-Infrastrukturen des Cloud-Anbieters und damit zu den Ressourcen der Unternehmen haben. Dies stellt eine Vielzahl von Zugängen dar, die verwaltet werden müssen, um sicherzustellen, dass kein Benutzer auf mehr Ressourcen als nötig zugreifen kann. Dadurch wird das Risiko böswilliger Absichten drastisch reduziert und die Ausbreitung eines Cyberangriffs im Falle eines Identitätsdiebstahls verhindert. 

Die Antwort: Eine Kombination der Kompetenzen 
Ohne eine geeignete Lösung wird die Verwaltung von Zugriffsrechten zu einem echten Problem für Unternehmen. Aus diesem Grund kombinieren WALLIX, Experte für PAM (Privileged Access Management), und Kleverware, Experte für IAG (Identity & Access Governance), ihre Kompetenzen, um Unternehmen eine CIEM-Lösung (Cloud Infrastructure Entitlement Management) anzubieten. 

Mit dieser Lösung werden die Zugriffsrechte der Nutzer, die Zugang zu den Ressourcen der Cloud-Infrastruktur haben, kontinuierlich überwacht. Sie ermöglicht es zu wissen, wer berechtigt ist, auf was zuzugreifen, woher und warum. Und vor allem stellt sie sicher, dass die Nutzer die Rechte haben, die sie gemäß ihrem Profil haben sollen. Insbesondere wird die Lösung: 

  • Ressourcen in der Cloud abbilden, 
  • die Nutzer dieser Ressourcen und ihrer Zugriffsrechte visualisieren, 
  • sensibler Nutzer (privilegierte Konten) identifizieren und ihren Zugang sichern, 
  • Sitzungen sensibler Nutzer aufzeichnen, um eine Rückverfolgbarkeit ihrer Aktionen zu gewährleisten, 
  • das Prinzip der geringsten Privilegien für alle anderen Benutzer anwenden (minimale Berechtigungen, die für die Ausführung ihrer vordefinierten Aufgaben erforderlich sind), 
  • sicherstellen, dass die Benutzer berechtigt sind, die Aufgabe entsprechend ihrem Profil und für einen bestimmten Zeitraum auszuführen, 
  • bei Verdacht auf Identitätsdiebstahl oder interne Bösartigkeit einen Alarm auslösen und den Zugang sperren. 

WALLIX und Kleverware helfen Unternehmen somit, die Cybersicherheit in der Cloud auf der Grundlage einer robusten Governance digitaler Identitäten und des Zugriffs zu stärken und gleichzeitig die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (RGPD, NIS2…) zu gewährleisten.  

Mit dieser strategischen Allianz schließen sich anerkannte Experten auf ihren jeweiligen Gebieten zusammen, damit Unternehmen ihre digitale Transformation beschleunigen können. Unsere Aufgabe ist es, sie bei der Verringerung von Cyberrisiken zu unterstützen und gleichzeitig ihre Governance-Kapazitäten zu verbessern. Unsere sich ergänzenden Technologien werden heute dazu dienen, eine sicherere Welt zu schaffen, die den Ansprüchen der Unternehmen gerecht wird und ihnen gleichzeitig ermöglicht, besser auf Standards und Vorschriften zu reagieren“, erklärt Bertrand Augé, CEO von Kleverware

Diese strategische Allianz ist Teil unseres Bestrebens, eine verantwortungsvolle digitale Welt aufzubauen, die Datenschutz und Privatsphäre garantiert. In einer Zeit, in der die GAFAMs zwei Drittel des weltweiten Umsatzes für sich beanspruchen, ist es Zeit für Interoperabilität. Wir, die europäische Cybersicherheitsindustrie, haben die Macht, unsere Technologien zu einem Cybersicherheitsstandard für die ganze Welt zu machen. Wir müssen zusammenarbeiten, um ein leistungsstarkes Angebot zu schaffen, das für alle digitalen Anbieter gilt. Auf diese Weise müssen Unternehmen nicht mehr zwischen Leistung und Cybersicherheit wählen, sondern werden sich in einer digitalen Welt entwickeln, die durch unsere Technologien gesichert ist“, sagt Jean-Noël de Galzain, CEO und Gründer von WALLIX

Related Articles

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

So sieht die neue britische Anti-Drohnen-Strahlenkanone aus (Foto: Gabriele Molinelli, gov.uk) Elektromagnetisches Feld zerstört zum Bruchteil der üblichen Kosten wirkungsvoll die Elektronik Ein Team des Defence Science and Technology Laboratory...

15. Mai, Internationaler Familientag

15. Mai, Internationaler Familientag

Neue INSA-Studie belegt, Familie ist für die überwältigende Mehrheit nach wie vor unersetzlich und bleibt Grundlage für Lebensglück- Mehr Kinder sind gewünscht – Starke Kritik an Familienpolitik von Bundesministerin Pau Die überwältigende Mehrheit (87%) sagt, dass für...

Share This