Finnland: Cloud-verwaltetes Schließsystems spart Zeit

Dezember 21, 2022

Ein finnischer Segelclub spart seinen Mitgliedern Zeit, indem er seine Räumlichkeiten mit Cloud-verwalteten, energiesparenden Schlössern sichert

Viele Unternehmen kennen das Problem. Die Sicherung von verstreuten Standorten stellt Facility Manager vor besondere Probleme. Der Austausch von Zylindern bei Verlust eines Schlüssels ist oft mit Reisen und hohen Kosten verbunden. Alle alternativen Zugangskontrollsysteme, die auf Strom angewiesen sind, können an abgelegenen Standorten nur schwer oder gar nicht eingesetzt werden. Batterielose, kabellose elektronische Schlösser, die über eine Cloud-Software aus der Ferne verwaltet werden, helfen, diese Herausforderungen zu meistern.

Der Näsijärvi Sailing Club in Finnland hat mehrere Stützpunkte über den gesamten Näsijärvi-See verteilt, von denen einige bis zu 2 Segelstunden voneinander entfernt sind. Es waren viele mechanische „Skipper-Schlüssel“ im Umlauf, die es den Clubmitgliedern ermöglichten, diese Einrichtungen aufzuschließen und zu nutzen. Die Register der Schlüsselinhaber und der Verbleib vieler traditioneller mechanischer Schlüssel waren jedoch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Dies stellte ein Sicherheitsproblem dar, das weder durch mechanische Sicherheitsvorkehrungen noch durch herkömmliche Zugangskontrollen gelöst werden konnte. Der Segelclub suchte nach einer Lösung, um seine Sicherheit zu erhöhen und gleichzeitig Aufwand und Kosten zu sparen.

Um eine neue, effizientere Lösung zu finden, suchte der Segelclub nach einem programmierbaren digitalen Schlüsselsystem, mit dem er die Kontrolle über die Sicherheit seiner Einrichtungen zurückgewinnen konnte. Er benötigte drahtlose Schließvorrichtungen, die für die abgelegenen Standorte des Clubs geeignet sind und über den Benutzerschlüssel mit Strom versorgt werden.

Um alles verwalten zu können, wurde eine Software benötigt, mit der Systemverwaltungsaufgaben von jedem Ort aus erledigt werden können: ein System, mit dem es einfach ist, fehlenden Schlüsseln die Zugangsrechte zu entziehen, und eine Audit-Trail-Funktion, mit der Sicherheitsadministratoren die Zugangsprotokolle überprüfen können, wenn ein Problem auftritt.

Mehr Kontrolle mit programmierbaren Smart Keys
Der Näsijärvi Sailing Club entschied sich für die schlüsselbetätigte PULSE-Zutrittskontrolllösung von ASSA ABLOYs Konzernmarke ABLOY, um sein Gelände zu sichern und den Zugang für die Clubmitglieder zu verwalten. Rund 55 PULSE-Zylinder wurden an verschiedenen Standorten des Segelclubs eingesetzt. Berechtigte Mitglieder tragen nun einen individuellen Schlüssel bei sich, mit dem sie alle zugelassenen PULSE-Schlösser rund um den See öffnen können.

Warum ist PULSE die beste Lösung für Clubs mit abgelegenen Standorten?
PULSE-Schlösser sind ideal für eine Umgebung wie den Näsijärvi-See geeignet, wo die Zugangspunkte verstreut sind. Sie erzeugen den gesamten Strom, den sie für die Schlosselektronik benötigen, aus dem Schlüsselschub. Diese innovative Technologie zur Energiegewinnung bedeutet, dass weder Kabel noch Batterien benötigt werden, was dem Segelclub Betriebs- und Wartungskosten erspart.
Das PULSE-Zylindersortiment umfasst Türschlösser, Nockenschlösser, Möbelschlösser und Vorhängeschlösser, die auch in den rauesten Klimazonen im Freien eingesetzt werden können. Fast jeder Zylinder kann gegen ein PULSE-Gerät ausgetauscht und ohne Kabel oder Bohren angeschlossen werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein PULSE-System so einfach zu verwalten ist. Der Club verwaltet es selbst und spart damit auch zusätzliche Verwaltungskosten.

Sichere Einrichtungen können Stunden mit dem Boot entfernt sein: PULSE spart unnötige Fahrten. „Das PULSE-System ermöglicht es, Schlüssel über Lesegeräte und den Cloud-Service jederzeit zu aktualisieren und zu deaktivieren“, sagt Ari Karjalainen, CEO von Ajan Lukko Lock und Mitglied des Näsijärvi Sailing Club.

Vorfälle lassen sich leicht untersuchen, indem man die Prüfprotokolle von Schlüsseln oder Schlössern einsieht: „In Fällen von Vandalismus kann anhand des Zugangsregisters überprüft werden, wer wann mit welchem Schlüssel das Gebäude betreten hat“, fügt Karjalainen hinzu.

Related Articles

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

Gemeinsames digitales Bezahlsystem soll auch Anbietern wie Apple Pay Konkurrenz machen  Die größten Banken der USA wollen gemeinsam eine elektronische Geldbörse etablieren, die es mit Konkurrenten wie Apple Pay (https://www.apple.com/at/apple-pay/) und PayPal...

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Ein intelligenter Gehstock von Forschern der University of Colorado Boulder (https://www.colorado.edu) soll Blinden und Sehbehinderten das Leben leichter machen. Er ist mit einer Kamera und einer Software ausgestattet, die Bilder auswerten kann. Zudem kann der Nutzer...