Französische Stadt vereinheitlicht und vereinfacht das kommunale Zutrittsmanagement mit eCLIQ

Oktober 10, 2022

Saint Jacut de la Mer an der bretonischen Côtes d’Armor hatte zunehmend Schwierigkeiten mit dem Zugangsmanagement für seine öffentlichen Gebäude. Wie in vielen anderen Städten in Europa suchte man nach einer kosten- und zeiteffizienteren Lösung.

Schlüssel gingen verloren, und die Kosten für die Neuvergabe von Schlüsseln belasteten das Budget noch mehr.

Die Tatsache, dass die Mitarbeiter der Stadt mehrere Schlüssel aufbewahren und verfolgen mussten, war unbequem und trug weiter zum Verlust von Schlüsseln bei. Und da im Laufe der Jahre verschiedene Zugangslösungen installiert worden waren, war das Sicherheitsniveau in den einzelnen Gebäuden nicht einheitlich.

Die Ankunft eines neuen Leiters der technischen Dienste brachte einen neuen Ansatz für die Zugangskontrolle. Man suchte nach einer zuverlässigen Lösung, die die Sicherheit und das Zutrittsmanagement in der gesamten Stadt vereinheitlichen würde – idealerweise ein drahtloses elektronisches System, das sich leicht an Türen und anderen Öffnungen installieren ließ.

Drahtlose Zylinder und elektronische Schlüssel werden bereits von vielen Gemeinden verwendet.

Nach umfangreichen Recherchen, einer praktischen Vorführung und der Beratung durch einen lokalen Hardware-Lieferanten wurden die Gebäude der Stadt mit elektronischen eCLIQ-Schließzylindern ausgestattet.

“Wir haben uns für die drahtlose Zutrittskontrolle von eCLIQ entschieden, weil die Geräte von ASSA ABLOY einen guten Ruf haben”, erklärt der Leiter der technischen Dienste der Stadt, M. Bertho.

Diese erste Phase umfasst das Rathaus, die Festhalle, das Schulrestaurant, das Versammlungshaus und weitere Gebäude. Alle diese Objekte genießen nun den Vorteil eines bequemen und sicheren Zugangsmanagements innerhalb eines einzigen eCLIQ-Systems, das Einzel- und Doppelzylinder sowie eCLIQ-Vorhängeschlösser umfasst. Um all diese Gebäude mit einer elektronischen Zugangskontrolle auszustatten, waren keine Bohrungen an den Türen erforderlich.

Die autorisierten Benutzer erhielten programmierbare eCLIQ-Schlüssel. Jeder von ihnen schließt alle Öffnungen auf, die sie für ihre tägliche Arbeit benötigen.

Jetzt kann M. Bertho sofort den Status aller mit eCLIQ ausgestatteten Räumlichkeiten überprüfen und individuell zugeschnittene Zugangsrechte vergeben. So haben zum Beispiel das Kantinenpersonal, die Reinigungskräfte und die Lieferteams eigene Zutrittsberechtigungen für das Schulrestaurant. Der örtliche Campingplatz ist sicherer: Verlieren Saisonarbeiter ihren Schlüssel, werden ihnen die Rechte sofort entzogen. Zum Rathaus haben nur Berechtigte Zutritt. Das tägliche Leben der Bewohner hat sich verbessert.

Die Flexibilität einer eCLIQ-Zutrittskontrolllösung

eCLIQ ist eine vollelektronische Erweiterung der preisgekrönten CLIQ®-Zutrittskontrolltechnologie von ASSA ABLOY und basiert auf präzisionsgefertigten Schließzylindern und hochwertiger Mikroelektronik. In jedem programmierbaren elektronischen Schlüssel befindet sich eine Standardbatterie, die bei normalem Gebrauch eine Lebensdauer von 10 Jahren hat. Dieser mit Energie versorgte Schlüssel treibt den Zylinder oder das Vorhängeschloss an und verschlüsselt die Datenübertragung zwischen Schloss, Schlüssel und System.

Mit den eCLIQ-Zylindern lässt sich nahezu jede Öffnung in ein Zutrittskontrollsystem integrieren. Robuste, langlebige eCLIQ-Zylinderschlösser können Aufzüge, Maschinen, Briefkästen, Schränke und vieles mehr mit der gleichen Kontrolle wie Türen sichern. Die Installation eines eCLIQ-Geräts ist einfach: Der vorhandene Zylinder wird ausgetauscht und mit einer Schraube befestigt.

eCLIQ-Zylinder sind zertifiziert und in verschiedenen Formaten erhältlich, darunter auch im Euro-Format, das erstmals vor fast 100 Jahren von einem ASSA ABLOY-Unternehmen patentiert wurde, und gewährleisten Sicherheit und die Einhaltung von Vorschriften. Eine Reihe von Programmiergeräten überträgt und aktualisiert die Zugangsrechte für Benutzerschlüssel.

“Wir vertrauen ASSA ABLOY”, fügt M. Bertho hinzu, der auch von der Einfachheit und Schnelligkeit der Installation beeindruckt war.

In der Tat hat die Stadt bereits beschlossen, die Abdeckung ihres Systems Jahr für Jahr zu erweitern. Als nächstes sind die Grundschule und das Kulturzentrum an der Reihe. Das Ziel ist es, alle öffentlichen Gebäude von Saint Jacut mit eCLIQ auszustatten.

Genetec

Related Articles

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Senioren ab 65 Jahren sind jedoch für die komplett analoge oder überwiegend analoge Variante Jeder fünfte Deutsche würde ein Arztrezept künftig ausschließlich digital einlösen wollen. Weitere 21 Prozent würden überwiegend die digitale Variante wählen. Unter den...

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Laut ifo-Studie erreichen zwei Drittel der Jugendlichen global keine grundlegenden Fähigkeiten Weltweit erreichen zwei Drittel der Jugendlichen keine grundlegenden Fähigkeiten, die in der Schule vermittelt werden sollen. Das besagt eine neue Studie des ifo Instituts...