Hamburger Flughafen setzt auf Geräte mit integriertem Brandschutz

April 21, 2024

Direkt hinter der Sicherheitskontrolle in der Airport Plaza hängt nun eine LED Wand, die alle Sicherheitsanforderungen dank des geräteintegrierten Brandschutzes erfüllt.

Der Hamburger Flughafen ist der fünftgrößte Flughafen Deutschlands und zugleich der älteste der
Bundesrepublik. Im Jahr 2022 starteten hier über 91.000 Flugzeuge mit rund 11,1 Millionen Passagieren
und etwa 54.000 Tonnen Fracht. Zudem arbeiten am gesamten Flughafen etwa 15.000 Menschen.
An einen Flughafen werden hohe Sicherheitsanforderungen gestellt, besonders der Brandschutz
unterliegt strengen Auflagen und Vorschriften. Jegliche verbaute Technologie muss sicherheitstechnisch
überzeugen.

Am Hamburg Airport setzen wir auf integrierten Brandschutz

Olaf Jürgens, Head of Airport Media, Flughafen Hamburg GmbH ©job

Von links: Björge Block von Ben Hur, Matthias Hartmann von Sharp/NEC, Olaf Jürgens und Jens Freudenmann vom Flughafen Hamburg ©job

Installation mit integrierten E-Bulbs

Für den Hamburger Flughafen als Kunde initiierte die Ben Hur GmbH, dass die E-Bulb in Geräten von Sharp/NEC verbaut wird. Die LED Module sind durch das Alu-Gehäuse von außen feuerfest. Dennoch dient die E-Bulb hier als zusätzlicher Schutz gegen Brandentstehung und -schäden. Die E-Bulb löst bei einer festgelegten Temperatur aus und löscht so entstehende Brände. Dank der rückstandsfreien Löschflüssigkeit bleibt die restliche Elektronik verschont. Dadurch werden Ressourcen sowie Zeit und Kosten für die Reparatur gespart.

PROJEKT ZUSAMMENFASSUNG

  • Land: Deutschland
  • Partner: Ben Hur GmbH
  • Endkunde: Flughafen Hamburg GmbH
  • Segment: Medientechnik
  • Lösung: 4,25 x 2,40 m große LED

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This