Krankenhaus in Frankreich setzt auf eCLIQ

März 1, 2023

Das Marin-Krankenhaus von Hendaye im französischen Baskenland stand vor den üblichen Herausforderungen, die eine mechanische Zugangskontrolle mit sich bringt. Da man sich auf mechanische Schließsysteme verließ, war es schwierig oder gar unmöglich zu erkennen, wer Zugang zu sensiblen Bereichen wie Behandlungsräumen und Medikamentenlagern hatte.


Eine weitere Quelle der Unsicherheit waren die an Angestellte und Auftragnehmer ausgegebenen Schlüssel und Ausweise. Diese bleiben oft über den genehmigten Nutzungszeitraum hinaus im Umlauf – wenn ehemalige Mitarbeiter und Dienstleister sie nicht zurückgeben.

Um eine angemessene Sicherheit für Personal und Patienten zu gewährleisten, musste das Krankenhaus sein Zugangskontrollsystem aufrüsten.

Um den Anforderungen eines großen und komplexen Standorts gerecht zu werden, ist eine flexible Lösung erforderlich, die sowohl Innen- und Außentüren des Krankenhauses als auch zahlreiche andere Öffnungsarten sichern kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt für das Marin Hospital of Hendaye ist die Möglichkeit, die Bewegungen von Mitarbeitern und externen Auftragnehmern in und zwischen sensiblen Bereichen zu verfolgen. Ein elektronisches Zutrittssystem mit integrierter Audit-Trail-Funktion war unabdingbar.

Rückverfolgbarer und auf die Benutzerprofile zugeschnittener Krankenhauszugang
Das Krankenhaus entschied sich für ein eCLIQ-System, das auf programmierbaren elektronischen Schlüsseln und Funkzylindern basiert. Seit 2016 hat das Sicherheitsteam des Krankenhauses die elektronische eCLIQ-Zutrittskontrolle schrittweise in allen Pflege- und Logistikgebäuden eingeführt, einschließlich Medikamentenlager, Labore und andere sensible oder vertrauliche Bereiche. Die kabellose eCLIQ-Lösung lässt sich einfach installieren, ohne dass Kosten oder Störungen durch die Verlegung einer speziellen Verkabelung entstehen.

„Die Entscheidung für diese Lösung beruht auf der Zuverlässigkeit und der einfachen Implementierung auf einem 11 Hektar großen Gelände“, erklärt Yves Bourdon, Sicherheitsdirektor des Krankenhauses Marin in Hendaye. „Es ist die einzige Lösung, die mehr als 1.500 Türen mit einer schnellen und drahtlosen Installation ausstatten kann.“

Eine eCLIQ-Lösung gibt den Verantwortlichen die Kontrolle über wichtige Aspekte der Krankenhaussicherheit. Sie können Zutritt gewähren, der auf die Bedürfnisse und Befugnisse der einzelnen Personen zugeschnitten ist – und diesen bei Bedarf ändern.

Externe Dienstleister verwenden einen intelligenten eCLIQ-Schlüssel, der nach einer vordefinierten Zeit automatisch abläuft. Das ist viel sicherer, als sich darauf zu verlassen, dass ein Auftragnehmer seinen mechanischen Schlüssel jedes Mal zurückgibt.

Die Mitarbeiter genießen viel mehr Komfort und Bequemlichkeit: Durch das Mitführen eines einzigen eCLIQ-Schlüssels, der mit ihren eigenen Berechtigungen programmiert ist, gehören sperrige Schlüsselbunde der Vergangenheit an.

„Das Krankenhaus Marin in Hendaye hat an Sicherheit, Komfort und Flexibilität gewonnen. Die Mitarbeiter haben nur noch einen Schlüssel, während sie vorher 5 oder 6 Schlüssel hatten“, fügt Yves Bourdon hinzu.

Die Einführung ist im Gange, und weitere 500 eCLIQ-Zylinder sind bereits bestellt und einbaufertig.

Die programmierbare Schlüssellösung eCLIQ
eCLIQ ist eine vollelektronische Erweiterung der preisgekrönten CLIQ®-Zutrittskontrolltechnologie von ASSA ABLOY und basiert auf präzisionsgefertigten Schließzylindern und hochwertiger Mikroelektronik. Eine Standardbatterie im Inneren jedes programmierbaren elektronischen Schlüssels versorgt den Zylinder oder das Vorhängeschloss beim Einstecken mit Strom – und verschlüsselt die Datenübertragung zwischen Schloss, Schlüssel und System.

Mit den eCLIQ-Zylindern lässt sich fast jede Öffnung in ein elektronisches Zutrittskontrollsystem integrieren. Die robusten, langlebigen eCLIQ-Zylinderschlösser sichern Aufzüge, Maschinen, Briefkästen, Schränke und vieles mehr mit der gleichen Kontrolle wie sensible Türen.

„Wie viele andere Krankenhäuser in Europa setzt auch das Marin Hospital in Hendaye auf eine programmierbare, drahtlose Zutrittskontrolle, die auf jahrzehntelange Investitionen und Innovationen von ASSA ABLOY im Bereich der Schloss- und Schlüsseltechnologien zurückgeht“, sagt Tatiana Bezie, Sales Manager bei ASSA ABLOY Opening Solutions France.

„Unternehmen, die mit der intelligenten schlüsselbasierten Zutrittskontrolle eCLIQ ausgestattet sind, können darauf vertrauen, dass ihre Räumlichkeiten und Mitarbeiter sicher sind.“

Related Articles

Rittal entwickelt Megawatt-Kühlung für KI

Rittal entwickelt Megawatt-Kühlung für KI

Neue Kühllösung nutzt Wasser für Single Phase Direct Liquid Cooling Künstliche Intelligenz (AI) verspricht geradezu revolutionären Nutzen. Ist die IT-Infrastruktur schon bereit? Betreiber von Rechenzentren betreten mit ihren Technologie-Partnern gerade technologisches...

Infineon: Roadmap für Stromversorgungseinheiten in KI-Rechenzentren

Infineon: Roadmap für Stromversorgungseinheiten in KI-Rechenzentren

Künstliche Intelligenz führt zu steigendem Energiebedarf von Rechenzentren weltweit Neue Power Supply Units (PSU) stärken führende Position von Infineon bei KI-Energieversorgung auf Basis von Si, SiC und GaN Betreiber von KI-Rechenzentren profitieren von weltweit...

Share This