Sicherheit im Finanzsektor dank Biometrie

März 6, 2024

Willkommen zu unserem kleinen Exkurs zum Einsatz von Biometrie im Finanzsektor. Wir gehen der Frage nach, wie Biometrie die Sicherheitsprotokolle und die betriebliche Effizienz revolutionieren kann, und zwar sowohl für die Finanzinstitute wie auch aus Kundensicht.

BIOMETRIE AUS KUNDENSICHT

Die Finanzbranche hat die Biometrie als technisches Mittel zur Steigerung der Sicherheit und zur Rationalisierung von Prozessen erkannt. Biometrische Authentifizierung wie Fingerabdruck-Scan oder Gesichtserkennung werden heute häufig eingesetzt, um die Identität von Kunden zu überprüfen, die über mobile Bankanwendungen auf ihre Konten zugreifen oder Online-Transaktionen durchführen.

Durch den Einsatz dieser biometrischen Verfahren stellen Banken sicher, dass nur berechtigte Personen Zugriff auf ihre persönlichen Konten erhalten, und so das Betrugsrisiko verringern. Die Authentifizierung mit Biometrie bietet eine deutlich höhere Sicherheit im Vergleich zu herkömmlichen Methoden wie Passwörtern oder PIN Codes, die gestohlen oder gar erraten werden können. Biometrie schützt nicht nur das Vermögen der Kunden, sondern stärkt auch ihr Vertrauen in den Finanzdienstleister.

Ausserdem bietet Biometrie einen erhöhten Benutzer-Komfort: Dank der biometrischen Authentifizierung müssen sich die Kunden keine komplexen Passwörter mehr merken oder physische Token für die Zwei-Faktor-Authentifizierung mit sich führen. Durch einfaches Scannen ihres Fingers oder Gesichts können sie jederzeit sicher auf ihre Konten zugreifen und Transaktionen autorisieren.

BIOMETRIE AUS SICHT DES FINANZDIENSTLEISTERS

Die Biometrie-Leser von TBS lassen sich nahtlos in das bestehende Zutritts-Kontrollsystem einfügen und ermöglichen es den Mitarbeitenden, anhand ihrer einzigartigen Körpermerkmale wie Fingerabdrücke, Iris oder ihres Gesichts Zutritt zu erhalten. Diese technische Integration gewährleistet eine reibungslose Einführung der neuen Technologie ohne Unterbrechungen des täglichen Betriebs.

Der Einsatz von Biometrie erhöht die Sicherheit wesentlich, denn im Gegensatz zu herkömmlichen ID-Faktoren wie Schlüsselkarten oder PIN-Codes sind biometrische Daten hochgradig sicher und können praktisch nicht kopiert werden, was das Risiko eines unbefugten Zutritts oder Identitätsdiebstahls verringert.

Die Biometrie-Leser von TBS identifizieren alle Personen anhand ihrer einzigartigen Körpermerkmale und stellen sicher, dass nur befugtes Personal Zugang zu gesperrten Bereichen erhält. Diese exakte Personenidentifikation verhindert, dass sich Unbefugte durch gestohlene Schlüsselkarten oder gemeinsam genutzte Zugangscodes Zutritt verschaffen.

Die Biometrie bietet den Mitarbeitenden zudem unvergleichlichen Komfort und Effizienz. Vorbei sind die Zeiten, in denen man nach Schlüsselkarten fummeln oder sich komplizierte PIN-Codes merken musste. Dank der biometrischen Erkennung können Mitarbeitende einfach ihre 

Fingerabdrücke, ihre Iris oder ihr Gesicht scannen und erhalten sofort Zutritt, was Zeit spart und Frustration vermeidet.

Die biometrische Zutrittskontrolle von TBS bietet eine verlässliche, zweifelsfreie Nachvollziehbarkeit der Bewegungen der Mitarbeitenden innerhalb der Einrichtungen. Diese Nachvollziehbarkeit verhindert Fehlverhalten und gewährleistet, dass Mitarbeitende die Sicherheitsprotokolle jederzeit einhalten.

Die Biometrie rationalisiert auch die Verwaltungsprozesse im Zusammenhang mit der Zutrittskontrolle. Es ist nicht mehr nötig, physische Schlüsselkarten auszugeben und zu verwalten oder Zugangscodes periodisch zu aktualisieren. Die biometrischen Daten sind sicher im System gespeichert und können bei Bedarf einfach verwaltet und aktualisiert werden.

Die Einführung der TBS-Biometrie steht im Einklang mit dem Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung. Durch den Wegfall von physischen Schlüsselkarten und papierbasierten Authentifizierungsmethoden minimiert die TBS-Lösung den ökologischen Fussabdruck und trägt zu einem «grüneren Arbeitsplatz» bei.

ZUSAMMENFASSUNG

Die Integration von Biometrie verändert die Art und Weise, wie die Finanzbranche die Sicherheit innerhalb einer Organisation verwaltet. Mit erhöhter Sicherheit, verbessertem Komfort und Vorteilen für die Umwelt ist die biometrische Authentifizierung zu einem integralen Bestandteil des Engagements für die Schaffung einer sicheren, effizienten und nachhaltigen Arbeitsumgebung für Mitarbeitende geworden.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This