Zutrittskontrolle und Zeiterfassung für NORMA

Oktober 24, 2022

Discounter errichtet neue Zentrale in Frankreich und entscheidet sich für primion

Die Möglichkeit zur Integration von Fremdsystemen, schnelle Reaktionszeiten im Pre-Sales-Support, eine kundenspezifische globale Lösung sowie die geografische Nähe zum Kunden haben dazu geführt, dass primion Frankreich den Auftrag für die Ausstattung des neuen hochmodernen Verwaltungs- und Logistikzentrums von NORMA in Sarrebourg gewonnen hat, das in einer Rekordzeit von nur knapp 14 Monaten entstand. Der neue Standort löst die Gründungs-Niederlassung in Straßburg ab.

NORMA ist ein bekannter deutscher Discounter. Die neue Zentrale im französischen Sarrebourg hat auf vier Stockwerken über 4.000 Quadratmeter Büro- und 22.000 Quadratmeter Lagerfläche sowie eine neue Logistikplattform zur Versorgung von bis zu 200 Filialen in Frankreich. Das primion-Gesamtprojekt umfasste die Installation der Lösungen für die Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Videoüberwachung sowie die Alarm- und Intercom-Lösung.

Rund 500 Mitarbeiter und deren Rechte für 139 Türen werden in der Software für die Zutrittskontrolle prime WebAccess verwaltet. Für Büros und Besprechungsräume wurden zudem Offline-Leser aus dem pKT-Programm installiert, deren Zugangsrechte tagesaktuell angepasst werden können. Für die Umkleideräume kamen 88 elektronische Spindschlösser zum Einsatz.

Der Einsatz von Zeiterfassungssystemen hat in Frankreich keine nennenswerte Historie. NORMA wollte allerdings eine globale Lösung und gleichzeitig nur einen Anbieter. primion bot hier die Software prime Time für die Verwaltung der Mitarbeiter im Lager an, die ihre Arbeitszeit über zwei ADT 1100-Terminals erfassen.

Das System mit zwei digitalen Rekordern ermöglicht die Aufzeichnung von Bildern für 30 Tage  rund um die Uhr. Außerdem wurden 35 Kameras mit 5 Megapixeln und 360-Grad-Panorama zur Kontrolle der Warenlagerung an den Laderampen sowie 180-Grad-Panorama zur Kontrolle aller Verkehrsströme im Gelände integriert. Die neue Zentrale ist außerdem mit einer Zentraleinheit alarmgesichert, die 80 Alarmpunkte in den Büros und Lagern überwacht und Informationen über technische Störungen im Gebäude an die Fernüberwachung (Kältemanagement, Feuer, Heizung, Luftmanagement) sendet. Mitarbeiter ohne Ausweis nutzen eine der 13 IP-Sprechstellen mit Video und Ruftasten.

primion – Zertifizierte Sicherheit für kritische Infrastrukturen

Mit intelligenter Zutrittskontrolle, mobilen Zeiterfassungslösungen und integrierten Systemen für das Gefahrenmanagement (PSIM) überzeugt die primion Technology GmbH seit 1995 europaweit renommierte Unternehmen wie den Fraport Frankfurt, die Agentur für Arbeit, das Uniklinikum Hamburg, die Deutsche Telekom, die British School of Brussels, DB Schenker Frankreich und viele andere mehr. Die Referenzliste von primion umfasst über 5.000 Kunden weltweit und mehr als 11.000 erfolgreiche Installationen.

primion entwickelt, fertigt und installiert alle Systeme und Komponenten selbst. Vom ersten Beratungsgespräch über die Planungskonzeption bis zur Installation vor Ort und den Serviceleistungen wie Hotline, Support und Wartungsvertrag bietet das IT-Systemhaus erstklassige Software und Hardware mit eigenen Mitarbeitern und im eigenen Haus. primion ist das erste Unternehmen in Deutschland mit einer ISO/IEC 27001:2013 Zertifizierung für Informationssicherheit im Bereich „Time & Security“. Weitere Zertifikate unterstreichen den Stellenwert des IT-Systemhauses für die Integration von Zutrittskontrollsystemen, Zeiterfassung und umfassende Sicherheit. www.primion.de

Genetec

Related Articles

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Senioren ab 65 Jahren sind jedoch für die komplett analoge oder überwiegend analoge Variante Jeder fünfte Deutsche würde ein Arztrezept künftig ausschließlich digital einlösen wollen. Weitere 21 Prozent würden überwiegend die digitale Variante wählen. Unter den...

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Laut ifo-Studie erreichen zwei Drittel der Jugendlichen global keine grundlegenden Fähigkeiten Weltweit erreichen zwei Drittel der Jugendlichen keine grundlegenden Fähigkeiten, die in der Schule vermittelt werden sollen. Das besagt eine neue Studie des ifo Instituts...