ASSA ABLOYs Aperio® Wireless Locking erweitert die Unterstützung für mobilen Zugang

April 30, 2024

Die Kompatibilität mit einer Reihe von Ausweistechnologien kann ein entscheidender Faktor bei der Auswahl von Zutrittskontrollsystemen sein. Da Organisationen auf der ganzen Welt den Wechsel zu mobilen Schlüsseln für den Zugang erproben, ist dies wichtiger denn je.

Die offene Technologieplattform von Aperio ist auf Kompatibilität aufgebaut. Die Palette an batteriebetriebener Zutrittshardware für die Integration in Zutrittskontrollsysteme von Drittanbietern kann nahezu jede Öffnung sichern.

Kunden haben die Wahl zwischen kabellosen Aperio-Griffen, -Beschlägen, -Zylindern, -Sicherheitsschlössern, -Serverschrankschlössern und neuen Schrankschlössern. Mit Aperio ist es ganz einfach, alle Zugangspunkte digital zu steuern.

Und mit dem rasanten Wachstum der mobilen Nutzung im Sicherheitsbereich erweitert Aperio die Unterstützung für mobile Zugangsberechtigungen, um den Kunden weiterhin hohe Komfort- und Sicherheitsvorteile zu bieten.

Ausweitung der mobilen Zugangsoptionen

Die veränderte Nachfrage der Endbenutzer spiegelt sich in einer Umfrage für den Wireless Access Control Report 2023 wider, aus der hervorgeht, dass 29 % der Unternehmen bereits mobile Zugangsdaten – anstelle von oder neben RFID-Karten – verwenden, während weitere 40 % der Befragten erwarten, diese innerhalb der nächsten zwei Jahre einzusetzen*.

Der wichtigste Faktor bei der Umstellung auf mobile Geräte ist den Daten des Berichts zufolge die Bequemlichkeit.

Der native mobile Zugang von Aperio basiert auf HID Seos®, einer Plattform der nächsten Generation mit branchenführender Kryptografie, Authentifizierung und Schutz der Privatsphäre. Seos Mobile Access unterstützt sowohl NFC als auch BLE. Das Entsperren eines Aperio-Geräts per Telefon ist einfach und intuitiv: Der Benutzer hält sein Telefon einfach an das Lesegerät, genau wie eine Smartcard. Sie müssen nicht einmal eine App öffnen.

Als Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach mobilen Lösungen hat Aperio auch hochmoderne mobile Zugangsberechtigungen von Gallagher und STid integriert. Damit erweitert Aperio die Palette der verfügbaren Optionen, die eine nahtlose Integration mit mobilen Geräten und eine größere Flexibilität ermöglichen.

„Die Offenheit der Aperio-Entwicklungsplattform beseitigt Kompatibilitätsprobleme für OEMs, Integratoren und andere Partner, was für deren Kunden einen hohen Komfort bedeutet“, sagt Piet Van Den Bossche, Business Development Manager bei ASSA ABLOY Opening Solutions EMEIA.

„Es ist für uns eine natürliche Entwicklung, dass wir jetzt auch STid und Gallagher Mobile Credentials unterstützen, um dem Wachstum unserer Integrationspartner Rechnung zu tragen.“

Offenheit von Aperio: „Kein Lock-in, nur Wahlmöglichkeiten“

„Der Ansatz von Aperio unterstützt ein Ökosystem, in dem die Kunden nicht durch ihre anfänglichen Entscheidungen eingeschränkt werden“, fügt Van Den Bossche hinzu. „Aperio-Anwender können mühelos auf die neuesten mobilen Anmeldetechnologien umsteigen, ohne sich festzulegen, und sind so stets für die sich entwickelnden Sicherheitsanforderungen und neuen Herausforderungen gerüstet.“

Um die Flexibilität zu erhöhen, können die Aperio-Schlösser außerdem mehrere Ausweistechnologien am selben Standort verwalten: Sicherheitsverantwortliche können den mobilen Zugang schrittweise einführen, während bereits ausgegebene RFID-Karten ihre Gültigkeit behalten.

Die Kompatibilität der Aperio-Ausweise ist mit der Plattform gewachsen. Die drahtlosen Geräte von Aperio entsperren jetzt über die unterschiedlichsten RFID-Technologien, sowohl im Online- als auch im Offline-Modus.

„Um diese Komfort- und Sicherheitsvorteile auch weiterhin einem möglichst breiten Markt zugänglich zu machen, wird Aperio auch weiterhin eine offene Plattform sein, die das Wachstum mobiler Zugangsberechtigungen unterstützt“, bestätigt Van Den Bossche.

Um mehr über den mobilen Zugang mit Aperio zu erfahren, besuchen Sie https://campaigns.assaabloyopeningsolutions.eu/aperio-mobile-access.

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This