Security Essen – Stand 7C24: ACRE stellt auf der Security Essen aktualisierte Cloud-basierte Sicherheitslösungen und -dienste vor

September 18, 2022

ACRE, ein weltweit führender Anbieter von hochmodernen Sicherheitssystemen, stellt auf der Security Essen die neuesten Weiterentwicklungen seiner Sicherheitslösungen vor.
Während der interaktiven Konferenz wird das Unternehmen die fortschrittlichen Technologien vorstellen, die Unternehmen und Menschen dabei helfen, sich sicher zu vernetzen, nach COVID-19 an die Arbeit zurückzukehren und Infrastruktur, Daten und Menschen zu schützen.
 
ACRE wird „Super-Enterprise“-Lösungen wie das TDS-Besucherverwaltungssystem hervorheben, das einen besseren Schutz für standortübergreifende, systemübergreifende und hochkomplexe Situationen bietet.
Auch das Cloud-basierte Zutrittskontrollsystem Feenics, das ein robustes und sicheres Cloud-Zutrittskontrollsystem mit der nötigen Skalierbarkeit und Flexibilität bietet, wird vorgestellt. ACRE wird neben dem Razberi-Cybersecurity-Portfolio auch sein neuestes Angebot an Intrusion-Detection-Systemen vorstellen.
 
„Wir freuen uns, auf der diesjährigen Security Essen vertreten zu sein und die Leistungsfähigkeit unserer cloudbasierten Technologien, berührungslosen Zugangskontrolllösungen und mobilen Dienste zu demonstrieren“, so Harm Radstaak, Präsident ACRE International. „Diese fortschrittlichen Lösungen haben sich als skalierbare, sichere und flexible Optionen für Unternehmen jeder Größe erwiesen. Wir freuen uns darauf, eng mit unseren Kunden und Partnern zusammenzuarbeiten, um Sicherheitsmaßnahmen zu transformieren und effizientere Abläufe zu unterstützen.“
 
Die preisgekrönten Cloud-basierten Lösungen von ACRE, wie Feenics, ACT365 und SPC Connect, bieten skalierbare Sicherheit für kleine bis große Unternehmen und bewältigen die Herausforderungen, die mit der Sicherung und Verbindung mehrerer Standorte verbunden sind, ohne dass zusätzliche IT-Ressourcen benötigt werden. Darüber hinaus verfügt das ACRE-Lösungsportfolio über intuitive Benutzeroberflächen, die eine einfache Integration und Verwaltung von Fremdsystemen ermöglichen. Die robuste Angebotspalette des Unternehmens umfasst auch Smart Cards, berührungslose Lesegeräte, Proximity Fobs und mobile Anwendungen – allesamt entwickelt, um die digitale Transformation mit der Flexibilität und Leichtigkeit zu unterstützen, die moderne Unternehmen benötigen.
 
Über ACRE:
ACRE ist ein weltweit führendes Unternehmen für die Bereitstellung integrierter Technologien und Dienstleistungen. Seit seiner Gründung im Jahr 2012 hat ACRE eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Sicherheitstechnologie-Initiativen auf globaler Ebene gespielt. Die Marken Vanderbilt, TDS, Comnet, Open Options, Feenics, Matrix und RS2 liefern fortschrittliche Lösungen an Tausende von Kunden in aller Welt. ACRE beschäftigt heute mehr als 500 Mitarbeiter in über 25 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.acre-co.com.
 
Über Triton:
Seit seiner Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt, die sich auf Unternehmen aus den Bereichen Industrietechnik, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitswesen konzentrieren. Die Triton-Fonds investieren in mittelständische Unternehmen und unterstützen deren positive Entwicklung. Die 49 Unternehmen, die sich derzeit im Portfolio von Triton befinden, erzielen zusammen einen Umsatz von etwa 16 Milliarden Euro und beschäftigen rund 104.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.triton-partners.com.

Related Articles

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

Gemeinsames digitales Bezahlsystem soll auch Anbietern wie Apple Pay Konkurrenz machen  Die größten Banken der USA wollen gemeinsam eine elektronische Geldbörse etablieren, die es mit Konkurrenten wie Apple Pay (https://www.apple.com/at/apple-pay/) und PayPal...

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Ein intelligenter Gehstock von Forschern der University of Colorado Boulder (https://www.colorado.edu) soll Blinden und Sehbehinderten das Leben leichter machen. Er ist mit einer Kamera und einer Software ausgestattet, die Bilder auswerten kann. Zudem kann der Nutzer...