TBS Schweiz präsentiert die fortschrittliche biometrische Gesichtserkennungslösung 3D FLASH+

April 4, 2023

Das Schweizer Unternehmen TBS – Touchless Biometric Systems – hat kürzlich seine neueste Innovation im Bereich der biometrischen Gesichtserkennung auf den Markt gebracht: 3D FLASH+. Diese hochmoderne Lösung ist in der Lage, registrierte Benutzer aus einer Entfernung von bis zu vier Metern zu identifizieren. Darüber hinaus verfügt das Produkt über ein einzigartiges Walk-Through-Verfahren, das eine Identitätsüberprüfung durch einfaches Vorbeigehen an einer Kamera ermöglicht. Mit einer Vielzahl an Funktionen bietet 3D FLASH+ hohen Komfort und Sicherheit und ist damit eines der fortschrittlichsten Face-Recognition-Produkte, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.
TBS präsentiert seine bahnbrechende Innovation: 3D FLASH+ ist in der Lage, registrierte Benutzer aus einer Entfernung von bis zu vier Metern zu identifizieren. Darüber hinaus verfügt der 3D FLASH+ über eine einzigartige Walk-Through-Funktion, die eine Identitätsüberprüfung durch einfaches Vorbeigehen an einer Kamera ermöglicht. 3D FLASH ist dadurch eine ideale Lösung für Hochsicherheitsumgebungen, in denen herkömmliche Identifizierungsmethoden nicht praktikabel sind. Mit der Fähigkeit, registrierte Benutzer aus einer Entfernung von bis zu vier Metern schnell und sicher zu identifizieren, bietet der 3D FLASH+ unübertroffenen Komfort, Sicherheit und Geschwindigkeit.
Dank der Anwendung hochentwickelter Algorithmen und Authentifizierungsverfahren generiert 3D FLASH+ ein individuelles mathematisches Muster der charakteristischen Gesichtszüge jeder Person. Der Verifizierungsprozess, bei dem ein bestimmter Bereich durchschritten wird, dauert nur eine Sekunde und kann so angepasst werden, dass er an einem bevorzugten Punkt beginnt. Dies macht es ideal für die berührungslose biometrische Überprüfung an Hochsicherheitsorten wie Flughäfen und Gebäuden.
„Wir sind fest davon überzeugt, dass 3D FLASH+ die Sicherheitsbranche rund um den Globus revolutionieren wird“, betont Stefan Schaffner, CEO von TBS. „3D FLASH+ verwendet einen innovativen 3D-Algorithmus zur Gesichtserkennung und ist zudem mit Anti-Spoofing-Techniken ausgerüstet, die betrügerische Zugriffsversuche durch Fotos, Videos oder Gesichtsmasken verhindert. Mit 3D FLASH+ können Nutzer darauf vertrauen, dass ausschließlich autorisierte Personen Zutritt bekommen“, erläutert Stefan Schaffner weiter.
Der 3D FLASH+ ist ein speziell für den Einsatz in Innenräumen entwickeltes Gerät, das in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden kann, von Flughäfen bis hin zu Produktionsstätten. Mit einer umfangreichen Datenbankkapazität kann es bis zu 10.000 Gesichter im Identifizierungsmodus und 100.000 Gesichter im Verifizierungsmodus (Zwei-Faktoren-Verifizierung) speichern. Darüber hinaus bietet diese fortschrittliche biometrische Lösung die Möglichkeit, verschiedene Methoden für die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu integrieren, wie z. B. kartenbasierte Systeme, PIN-Codes oder mobile Zugangslösungen.
3D FLASH+ ausgestattet mit einer hochmodernen Technologie wurde entwickelt, um höchste Genauigkeit und Sicherheit zu bieten.

Related Articles

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Vom Ohren öffnen und hinschauen

Forschende der FH St. Pölten publizieren neuen Artikel über audiovisuelle Datenanalyse Forschende der Fachhochschule St. Pölten publizierten einen State-of-the Art-Report für integrierte audiovisuelle Datenanalyse im Rahmen des Projekts SoniVis. Das Team von SoniVis...

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Eine Hälfte der Industrie ordnet sich im globalen Vergleich vorne ein, die andere sieht Deutschland im Mittelfeld oder hinten Morgen startet die Hannover Messe Digitale Zwillinge ganzer Maschinenparks, KI-unterstützte Predictive Maintenance oder autonome Roboter im...

Share This