3M: Erstes selbstaufladendes Kommunikations- und Gehörschutz-Headset

April 21, 2024

Erste Technologie ihrer Art zielt darauf ab, den Gesamtabfall zu reduzieren und die Abhängigkeit von Einwegbatterien zu beseitigen

3M bietet das weltweit erste selbstaufladende Kommunikations- und Gehörschutz Headset an, dass die patentierte Powerfoyle™ Solarzellentechnologie nutzt, um sowohl Sonnen- als auch künstliches Licht in saubere Energie umzuwandeln. Die energiesparenden Headsets werden zum Teil aus recycelten Materialien hergestellt und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung und zur Förderung nachhaltiger, langfristig nutzbarer Elektronikprodukte.

Das 3M™ PELTOR™ WS™ ALERT™ XPV-Headset verbindet relevante Merkmale der Klimatechnologie, Unterhaltungselektronik und Sicherheit und sorgt so dafür, dass Mitarbeitende gleichzeitig geschützt, produktiv, und miteinander verbunden sein können. „Diese Technologie ist ein echter Durchbruch und hat das Potenzial, einen großen positiven Einfluss auf die Nachhaltigkeit zu haben,“ sagt Peter Berghamn, Geschäftsleiter von 3M PELTOR. „Die Headsets tragen dazu bei, den Bedarf an Einwegbatterien weiter zu verringern, was Vorteile für die Umwelt mit sich bringt – besonders, wenn man bedenkt, in wie vielen Branchen, Berufen und Baustellen Headsets im täglichen Betrieb eingesetzt werden. Wir sind unglaublich stolz darauf, dass 3M eine führende Rolle bei der Entwicklung fortschrittlicher Technologien spielt, die eine bessere Zukunft für die Nutzer und die Gesellschaft insgesamt schaffen werden.“

3M hat sich mit dem schwedischen Deep-Tech-Unternehmen Exeger zusammengetan, um die Powerfoyle™ Solarzellentechnologie im Headset zu produzieren. Die einzigartige Technologie ermöglicht ein batterieloses Aufladen und wird mit 100% sauberer Energie in Stockholm hergestellt. Um die Umweltbelastung weiter zu reduzieren, werden die Headsets teilweise aus recyceltem Kunststoff und Elektronik hergestellt. Zusätzlich können Over-the-Air (OTA)-Firmware-Updates durchgeführt werden, um die Lebensdauer des Headsets zu verlängern. Dies hilft zusätzlich dabei, die Anzahl der gekauften Headsets und die Materialverschwendung im Laufe der Zeit zu verringern.

Mit mehr als 70 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Kommunikationsausrüstung nutzt 3M Wissenschaft und Technologie, um neue Produkte zu entwickeln, die sowohl die Bedürfnisse der Kunden erfüllen als auch einen Beitrag dazu leisten einige der größten Herausforderungen der Welt lösen. Die Einführung des 3M™ PELTOR™ WS™ ALERT™ XPV-Headsets ist nur eine der Maßnahmen, mit denen 3M eine nachhaltigere Zukunft gestaltet.

Related Articles

Alte Einteilung des Arbeitsmarktes hinfällig

Unterscheidung zwischen "Arbeitern" und "Angestellten" ist laut Dalhousie University veraltet Die alte Einteilung in Arbeiter ("blue collar") und Angestellte ("white collar") ist auf dem modernen Arbeitsmarkt nicht mehr zeitgemäß. Wirtschaft und Jobs des 21....

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Kanada – Obdachlosigkeit: Ältere besonders betroffen

Risiko eines verfrühten Todes laut kanadischer Studie ab Alter von 50 Jahren um 3,5 Mal höher Obdachlosigkeit wirkt sich immer stärker auf ältere Erwachsene aus, zeigt eine Studie unter der Leitung des St. Michael's Hospital...

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Share This