Der BHE trauert um seinen Vorstandsvorsitzenden Norbert Schaaf

Dezember 15, 2022

Plötzlich und unerwartet ist der BHE-Vorstandsvorsitzende Norbert Schaaf im Alter von 67 Jahren in Wiesbaden verstorben. Der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik und seine weit über 1100 Mitgliedsunternehmen trauern um Norbert Schaaf. 

Bereits seit dem Eintritt seines Unternehmens in den Verband im Jahr 1990 hat sich Norbert Schaaf als Referent bei Seminaren sowie in Fachausschüssen und in der Normenarbeit ehrenamtlich betätigt. Im Jahr 1995 wurde er in den BHE-Vorstand gewählt, seit 2003 war er BHE-Vorstandsvorsitzender.

Als Delegierter in zahlreichen nationalen Normungsgremien hatte Norbert Schaaf stets die Belange der BHE-Mitglieder, aber auch die der gesamten Branche im Blick. In seiner unnachahmlichen Art und Geschicklichkeit hat er stets dafür gesorgt, dass alle Beteiligten im Normenprozess und mit dem Ergebnis zufrieden waren. 

Neben dem nationalen Engagement betätigte sich Norbert Schaaf zunehmend auch sehr stark auf europäischer und internationaler Ebene. So hatte er als Chairman seit Herbst 2016 den Vorsitz des CENELEC TC 79 sowie des IEC 79 inne. Hierbei war er fast wie selbstverständlich ein allseits anerkannter und geschätzter Vorsitzender, managte u.a. die Abstimmungen innerhalb der Arbeitsgruppen, entwickelte passende Normenstrategien, vermittelte sehr geschickt zwischen den verschiedenen Interessengruppen und sorgte dafür, dass sich diese stets auf eine von allen akzeptierte Lösung einigen konnten.

Im Februar 2016 übernahm Norbert Schaaf den Vorsitz des Messebeirats der Security Essen. In dieser Funktion lag sein Augenmerk immer darauf, die Security als die internationale Leitmesse der Sicherheitsbranche gegenüber nationalen und internationalen Wettbewerbern zu bewahren und zu stärken, die Messe für die Zukunft zu rüsten und vorausschauend innovative Entwicklungen zu berücksichtigen.

2019 wurde Norbert Schaaf Vorsitzender des Forum Brandrauchprävention e.V., das die äußerst erfolgreiche Initiative „Rauchmelder retten Leben“ betreibt. Der Initiative ist es zu verdanken, dass in allen deutschen Bundesländern mittlerweile eine Rauchmelder-Pflicht eingeführt wurde und das Thema Rauchwarnmelder fest in der öffentlichen Diskussion sowie der Bevölkerung verankert ist.

Norbert Schaaf hat den BHE über all die Jahre seines Wirkens sehr positiv geprägt. Dank seiner hohen Fachkompetenz in Verbindung mit der überaus angenehmen Art der Kommunikation erlangte er höchste Anerkennung bei seinen Gesprächspartnern – er war und bleibt das Gesicht des BHE!

Markterfordernisse und Innovationen hatte Norbert Schaaf immer aufmerksam im Blick und stellte äußerst engagiert die richtigen Weichen. So suchte er im Interesse der BHE-Mitglieder sehr konsequent auch die Kommunikation mit anderen Verbänden und Institutionen. Den BHE ständig an sich ändernde Marktbedingungen anzupassen war für ihn keine Last, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Sein offenes und immer ausgleichendes Wesen sowie sein diplomatisches Geschick haben maßgeblich zu der außergewöhnlich positiven Entwicklung des BHE beigetragen.

„Seine Leidenschaft, sein Engagement und seine große Persönlichkeit werden der gesamten Sicherheitsbranche, insbesondere aber dem BHE und seinen Mitgliedern, fehlen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir werden Norbert Schaaf ein ehrendes Gedenken bewahren,“ bekundet der BHE-Geschäftsführer Dr. Urban Brauer.  

Related Articles

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

„E-Wallet“: US-Banken rüsten gegen PayPal

Gemeinsames digitales Bezahlsystem soll auch Anbietern wie Apple Pay Konkurrenz machen  Die größten Banken der USA wollen gemeinsam eine elektronische Geldbörse etablieren, die es mit Konkurrenten wie Apple Pay (https://www.apple.com/at/apple-pay/) und PayPal...

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Gehstock 2.0 für Sehbehinderte findet Müsli

Ein intelligenter Gehstock von Forschern der University of Colorado Boulder (https://www.colorado.edu) soll Blinden und Sehbehinderten das Leben leichter machen. Er ist mit einer Kamera und einer Software ausgestattet, die Bilder auswerten kann. Zudem kann der Nutzer...