„Beobachten – Erkennen – Melden“: Zusammenarbeit von Polizei und Sicherheitsunternehmen weiter gestärkt

Oktober 10, 2022

Staatsministeriums des Innern des Freistaates Sachsen und des BDSW

Am 5.10.2022 haben Landespolizeipräsident Jörg Kubiessa und der Vorsitzende der Landesgruppe Sachsen im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft BDSW, Wirtschafts- und Arbeitgeberverband e. V., Daniel Balke, die aktualisierte Grundsatzerklärung über ihr Zusammenwirken unterzeichnet. 

Jörg Kubiessa: „Die Zusammenarbeit mit dem BDSW bildet einen wichtigen Baustein in der Architektur der Inneren Sicherheit im Freistaat Sachsen und unterstützt unsere polizeiliche Arbeit im besonderen Maße. So erhielt die Polizei allein im letzten Jahr mehr als 1.000 sicherheitsrelevante Hinweise, auf die wir zeitnah reagieren konnten, um Gefahren oder Straftaten verhindern oder aufklären zu können.“

„Die Grundsatzerklärung über das Zusammenwirken der Polizei mit der Sicherheitswirtschaft hat sich seit ihrem Bestehen als erfolgreiche und vertrauensvolle Kooperation zwischen Polizei und privaten Sicherheitsdienstleistern sehr bewährt. Sie hat als gelebtes Public Private Partnership-Modell Vorbildfunktion über den Freistaat Sachsen hinaus“, so der Landesgruppenvorsitzende Daniel Balke. „Den aktuellen Herausforderungen für die öffentlichen Sicherheit und Ordnung, denen sich die Kooperationspartner in ihren eigenen Tätigkeitsfeldern gegenübersehen, können nur gesamtgesellschaftlich und partnerschaftlich gelöst werden. Dazu trägt die Fortsetzung der Kooperationspartnerschaft mit der neuen Fassung der Grundsatzerklärung bei.“

Vor über 20 Jahren wurde in Sachsen die bundesweit erste Grundsatzerklärung zwischen der Polizei und Sicherheitsunternehmen geschlossen. Damit begann eine bis heute anhaltende gute und vertrauensvolle Partnerschaft.

„Beobachten – Erkennen – Melden“ von sicherheitsrelevanten Vorkommnissen ist der Kern der Unterstützung der sächsischen Polizei durch die privaten Sicherheitsunternehmen. Über zwei Jahrzehnte ist dieses Vorgehen ein verlässlicher Faktor bei der schnellen Informationsgewinnung und der damit verbundenen Einleitung effizienter polizeilicher Maßnahmen.

Mit der Erneuerung der Grundsatzerklärung wird, wie bereits schon in den Jahren 2006 und zuletzt 2016, auf aktuelle, vor allem organisatorische Entwicklungen reagiert. Eine wesentliche Ergänzung bei den Qualitätskriterien ermöglicht künftig weiteren Mitgliedsunternehmen des BDSW die Beteiligung an der Grundsatzerklärung. So wurde verankert, dass die Unterhaltung einer ständig besetzten Notruf- und Serviceleitstelle in Deutschland nicht länger vorausgesetzt wird. Stattdessen reicht es aus, sich einer solchen zu unterstellen. 

Das Gesamtziel ist dasselbe geblieben: Die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Freistaat Sachsen zu gewährleisten und immer weiter zu verbessern.

Related Articles

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Künftige Kontaktlinse kontrolliert Computer

Auge: Neue Hightech-Kontaktlinse steuert künftig den Computer (Foto: Helmut Strasil, pixabay.com) Smartes Hightech-System der Universität Nanjing erfasst Augenbewegungen in hoher Auflösung Neuartige intelligente Kontaktlinsen eines Teams um Fei Xu vom College of...

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

Briten bauen Strahlenkanone gegen Drohnen

So sieht die neue britische Anti-Drohnen-Strahlenkanone aus (Foto: Gabriele Molinelli, gov.uk) Elektromagnetisches Feld zerstört zum Bruchteil der üblichen Kosten wirkungsvoll die Elektronik Ein Team des Defence Science and Technology Laboratory...

15. Mai, Internationaler Familientag

15. Mai, Internationaler Familientag

Neue INSA-Studie belegt, Familie ist für die überwältigende Mehrheit nach wie vor unersetzlich und bleibt Grundlage für Lebensglück- Mehr Kinder sind gewünscht – Starke Kritik an Familienpolitik von Bundesministerin Pau Die überwältigende Mehrheit (87%) sagt, dass für...

Share This