Herrmann kündigt auf der 6. Landeskonferenz Sicherheitswacht weiteren Ausbau an

Oktober 10, 2022

Immer mehr Sicherheitswachten für mehr Sicherheit: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kündigt auf der 6. Landeskonferenz Sicherheitswacht weiteren Ausbau an – Ehrungen für besondere Verdienste

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann forciert den Ausbau der Sicherheitswacht im Freistaat. “Mit dem Ausbau unserer Sicherheitswacht werden wir Bayern noch sicherer machen”, kündigte Herrmann heute auf der 6. Landeskonferenz Sicherheitswacht in Nürnberg an. “Unser Ziel sind 1.500 Sicherheitswachtangehörige in Bayern. Als Heldinnen und Helden des Alltags steigern sie das Sicherheitsgefühl und helfen, Straftaten und Ordnungsstörungen vorzubeugen.” Gefördert wird der Ausbau laut Herrmann mit gezielten Werbemaßnahmen und optimierten Rahmenbedingungen. So gibt es eine thematisch breit gefächerte Ausbildung sowie moderne Bekleidung und Ausrüstung. Um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Ehrenamt zu verbessern, gilt eine Mindestdienstzeit von nur fünf Stunden pro Monat.

Wie der Innenminister bekannt gab, steigt die Zahl der Sicherheitswachten in Bayern von Jahr zu Jahr. Aktuell engagieren sich bayernweit 1.269 Sicherheitswachtangehörige (+37 im Vergleich zum Oktober 2021), davon 411 Frauen. Diese sind in 159 Sicherheitswachten (+10) in 213 Städten und Gemeinden (+16) ehrenamtlich tätig. “Von der Bayerischen Sicherheitswacht kann jede Kommune profitieren”, betonte Herrmann. “Alle Gemeinden und Städte in Bayern können die Einführung der Sicherheitswacht im Ort prüfen.” Ausgestattet und fortgebildet werden die Sicherheitswachtstreifen nach Herrmanns Worten von der örtlichen Polizeiinspektion. Alle Kosten werden komplett vom Freistaat übernommen.

Für besondere Verdienste und langjähriges Engagement ehrte der Innenminister heute neun Frauen und Männer der Bayerischen Sicherheitswacht mit einer Urkunde und einer Glasstele:

  • Richard Binder: Gründungsmitglied der Sicherheitswacht Ansbach (1997)
  • Günter Burger und Thomas Welchs: Angehörige der Sicherheitswacht Geisenfeld; haben engmaschig und hochengagiert ein temporär gesperrtes Naturschutzgebiet überwacht
  • Helmut Endreß: Angehöriger der Sicherheitswacht Haßfurt; seit Jahren hochengagiert bei der Erste-Hilfe-Fortbildung von Polizei und Sicherheitswacht
  • Remzi Güneysu: Gründungsmitglied der Sicherheitswacht Erlangen (1995)
  • Elisabeth Lenz: Gründungsmitglied der Sicherheitswacht Straubing (1998) und seit März 2022 altersbedingt im Ruhestand
  • Michael Reimer: Angehöriger der Sicherheitswacht Marktredwitz; hat einem Schwerverletzten mit gravierenden Schnittverletzungen Erste Hilfe geleistet
  • Bülent Savici: seit 25 Jahren in der Sicherheitswacht Freising
  • Markus Schretzmayr: Gründungsmitglied der Sicherheitswacht Dillingen (1996)

Weiterführende Informationen zur Sicherheitswacht gibt es unter  https://www.polizei.bayern.de/wir-ueber-uns/sicherheitswacht/001917/index.html.

Genetec

Related Articles

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Jeder fünfte Deutsche für E-Arztrezept offen

Senioren ab 65 Jahren sind jedoch für die komplett analoge oder überwiegend analoge Variante Jeder fünfte Deutsche würde ein Arztrezept künftig ausschließlich digital einlösen wollen. Weitere 21 Prozent würden überwiegend die digitale Variante wählen. Unter den...

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Dumme Schüler kosten Wirtschaft rund 700 Mrd. Euro

Laut ifo-Studie erreichen zwei Drittel der Jugendlichen global keine grundlegenden Fähigkeiten Weltweit erreichen zwei Drittel der Jugendlichen keine grundlegenden Fähigkeiten, die in der Schule vermittelt werden sollen. Das besagt eine neue Studie des ifo Instituts...