Mit den Cybersecurity-Trainings der TÜV SÜD Akademie die menschliche Firewall stärken

Oktober 24, 2022

Ob Ransomware-Angriffe oder Phishing-Kampagnen: Der entscheidende Erfolgsfaktor im Kampf gegen Cyberkriminelle ist neben allen technischen Maßnahmen die Weiterbildung der Mitarbeitenden. Darauf weist die TÜV SÜD Akademie im Vorfeld der IT-Security-Fachmesse it-sa 2022 vom 25. bis 27.Oktober in Nürnberg hin. Damit Unternehmen ihre menschliche Firewall bestmöglich aktivieren können, hat die TÜV SÜD Akademie ihre Cybersecurity-Schulungen in einer eigenen Themenwelt gebündelt.

Cybersecurity sollte direkt in der Unternehmenskultur verankert sein. Das Dreieck von Menschen, Prozessen und Technik muss dafür kontinuierlich gestärkt werden. Passgenaue Weiterbildung schafft die Voraussetzung dafür, dass Cybersecurity in einer Organisation auch tatsächlich gelebt und täglich umgesetzt wird. Gut geschulte Mitarbeitende leisten dabei als „Sicherheitsfaktor Mensch“ einen erheblichen Beitrag zur Abwehr von Cyberangriffen.

Mehr Wissen – mehr Sicherheit
Unter dem Claim „Weiterbildung. Weitergedacht.“ hat die TÜV SÜD Akademie vier Themenwelten definiert: Neben Nachhaltigkeit, Qualitätsmanagement und Wasserstoff ist Cybersecurity eine davon. Das Portfolio reicht von Basistrainings zur Informationssicherheit, die sich an eine breite Belegschaft wenden, bis hin zu fachlich vertiefenden und branchenspezifischen Weiterbildungen in den Bereichen Informationssicherheit und Industrielle IT-Sicherheit. Dabei wird auf die Besonderheiten der jeweiligen Branchen eingegangen wie z. B. industrielle Fertigung und IIOT, Automotive (OEM und Zulieferer), Gesundheitswesen und Finanzindustrie. Die Grundlage der jeweiligen Schulung bilden dabei der aktuelle normative Rahmen sowie die gesetzlichen Anforderungen des entsprechenden Sektors.

Phishing-Simulationen
Eine der größten Cybergefahren ist das E-Mail-Phishing. In Kooperation mit dem Darmstädter Sicherheitsunternehmen IT-SEAL bietet die TÜV SÜD Akademie eine Security-Awareness-Plattform.

Auf ihr können Schulungs- und Trainingsmaßnahmen gesteuert und durch Erfolgskennzahlen (KPIs) messbar gemacht werden. Gleichzeitig ermöglicht die Lernplattform die Simulation von Phishing-Angriffen und schafft über ein Analyse-Dashboard Transparenz über den Trainingserfolg der Mitarbeitenden.

Damit Weiterbildungsmaßnahmen möglichst effektiv und nachhaltig wirken, sollten sie auf die individuellen Anforderungen der Teilnehmenden zugeschnitten sein. Ob Präsenztrainings, Blended Trainings, reine Online-Trainings mit flexibler Zeiteinteilung oder speziell zugeschnittene Inhouse-Seminare: Das Weiterbildungsangebot der TÜV SÜD Akademie umfasst eine große Bandbreite.

Weitere Informationen: https://www.tuvsud.com/de-de/store/akademie/kampagne/weiterbildung-weitergedacht/cybersecurity

Related Articles

Chemische Industrie kommt nicht in Fahrt

Chemische Industrie kommt nicht in Fahrt

Laborantin: Stimmung in der deutschen Chemie bleibt schlecht (Foto: pixabay.com, jarmoluk) Geschäftsklima im Januar auf minus 15,9 Punkte nach minus 15,4 Punkten im Dezember gefallen Das Geschäftsklima in der deutschen Chemie stagniert im Januar auf niedrigem...

Bitkom zum Wachstumschancengesetz

Bitkom zum Wachstumschancengesetz

„Die jetzige Version des Wachstumschancengesetzes ist die nächste vertane Chance. Es orientiert sich zu stark an den Rezepten von gestern und es ist zu analog. Die größten Wachstumschancen liegen in der Digitalisierung. Die Unternehmen haben dies erkannt. 87 Prozent...

KI spürt Defekte in Windgeneratorflügeln auf

KI spürt Defekte in Windgeneratorflügeln auf

Windrad: Radar und KI decken verborgene Fehler in Flügeln auf (Foto: Siggy Nowak, pixabay.com) Qualitätssicherung hilft Herstellern, hohe Kosten für Wartung und Erneuerung einzusparen Mit einer neuen patentierten Radartechnologie in Kombination mit Künstlicher...

Share This