Einbruchsicherung und Videoverifikation für die Sicherheit von Überwachungsstationen als Dienstleistung

Januar 6, 2023

Acoba bietet Videoverifikation und Videoeinbruchserkennung für Überwachungsstationen, die mit einer einzelnen Kamera oder einer mit einem bestehenden Alarmsystem kombinierten Kamera verwendet werden können.

Videoverifikation und Einbruchserkennung mit einer einfachen Kamera

©ACOBA

ACOBA Kameras können dank eines von acoba entwickelten Algorithmus mit künstlicher Intelligenz tatsächliche Einbrüche im Haus oder im Unternehmen erkennen.

Acoba Maverick, verbunden mit Wärmebildkameras, kann Einbrüche im Freien erkennen.

Der Benutzer kann das integrierte Alarmsystem über sein Smartphone aktivieren oder deaktivieren oder automatische Zeitpläne programmieren

Wird ein Eindringling erkannt, erhält das Fernüberwachungssystem ein Alarmsignal.

Der Betreiber der Überwachungsstation verfügt über ein Werkzeug, mit dem er schnell und effizient auf den Alarm reagieren kann:

  •   das Alarmvideo einige Sekunden vor dem Einbruch ansehen,
  •   das zum Zeitpunkt des Einbruchs aufgenommene Foto zu sehen
  •   das Live-Video sehen
  •   ein Zwei-Wege-Audiogespräch über das Mikrofon und den Lautsprecher der Kamera führen.
  •   die Kamera bewegen, um andere Winkel des Raums zu sehen
  •   eine Sirene oder einen voraufgezeichneten Satz auslösen, um den Eindringling zu verscheuchen
  •   alle Aktionen des Überwachungspersonals werden gespeichert und können später als Beweismittel verwendet werden.

Kamera in Kombination mit einem bestehenden Alarmsystem

Warum sollten Sie Ihre Anlagen, die bereits über eine Alarmzentrale verfügen, um eine Videoüberwachung und -verifizierung ergänzen?

Wenn ein Alarm ausgelöst wird, kann die Überwachungsstation mit Hilfe von ferngesteuerten Kameras überprüfen, ob tatsächlich ein Einbruch in das Haus oder Büro vorliegt, und direkt die Polizei rufen. Die Zeitersparnis wird durch die Videoüberprüfung deutlich verbessert.

Es ist möglich, das bestehende Alarmsystem mit der Viseon-Kamera, den Acoba-Kameras oder dem Maverick-Gateway zu verbinden.

Synchronisierung mit dem Alarmsystem:

  • Wenn der Benutzer seine Alarmanlage scharf schaltet, schaltet die Viseon-Kamera ihren Privatmodus ab und wird automatisch scharf geschaltet.
  • Wenn der Benutzer nach Hause kommt und die Alarmanlage ausschaltet, wird das Objektiv der Viseon-Kamera automatisch ausgeblendet und die Kamera wird entschärft – dies nennen wir den Privatsphärenmodus.

Seit mehreren Jahren werden die acoba-Systeme für Überwachungsstationen von Tausenden von Nutzern verwendet, die an eine zentrale Überwachungsstation angeschlossen sind, und haben bereits Einbrüche verhindert.

Related Articles

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Die Politik fährt Wirtschaft gegen die Wand

Konjunktur-Barometer auf dem tiefsten Stand seit der Finanzkrise: Im Handwerk schrillen alle Alarmglocken.  Im Handwerk brodelt es: Die konjunkturelle Lage ist so schlecht wie lange nicht mehr - und auch die Stimmung bei den Betriebsinhabern rauscht in den...

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

MWC 2024: Telekom zeigt neueste Version des „Mobilfunk-Mast-to-go“

Beim MWC 2024 informiert die Telekom an ihrem Stand über den ultramobilen Mobilfunk-Container. © Deutsche Telekom Ultramobiler Sendemast für temporäre Mobilfunkversorgung auf Firmengeländen, Großbaustellen oder Events Jetzt noch mehr Flexibilität und Kapazität dank...

Share This