FUHR: Automatische Verriegelungssysteme und Zutrittslösungen

April 24, 2023

FUHR präsentierte auf der BAU 2023 innovative Lösungen im Bereich der automatischen Verriegelungssysteme und smarten Zutrittslösungen. Mit einem neuen Messestanddesign und zahlreichen Produktneuheiten unterstrich FUHR seine konsequente Lösungs- und Zukunftsorientierung .  

Den Messeauftritt zur diesjährigen BAU nutzte FUHR, um sich als attraktiver Partner mit konsequenter Lösungsorientierung dem Fachpublikum zu präsentieren. Schon das neue Messestanddesign machte deutlich, dass sich FUHR auf Zukunft eingestellt hat und den Schritt vom Systemanbieter zum Lösungsanbieter vollzogen hat. Mit Produktneuheiten, Weiterentwicklungen, vor allem aber mit zahlreichen Ausblicken auf neue Produkte bei hochwertigen Verriegelungssystemen und den komfort- und sicherheitsrelevanten Zutrittslösungen.

FUHR erweitert die vielfältigen, werkstoffbezogenen Komplett-Programme um attraktive Lösungen mit neuem Mehrwert, zur Steigerung der Anwendungsvielfalt. Zu den Besonderheiten zählen vor allem Neuheiten im Wachstumssegment Automatik-Programm, einschließlich einer völlig neuen Automatik-Serie mit elektrisch aktivierbarem Drücker, oder aber anspruchsvolle Lösungen im Bereich der Funktionstüren, Holztüren sowie Fluchttüren.

Beispielhaft präsentiert FUHR hierzu eine zweiflügelige Funktionstür, ausgestattet mit autotronic 836PK. Die Automatik-Mehrfachverriegelung mit motorischer Öffnung, Panikfunktion und Schaltkontakten ermöglicht diverse Zustandsabfragen zur Integration in Einbruchmeldeanlagen, Fluchtwegsicherungs- oder Gebäudemanagementsysteme. Der Standflügel ist mit dem Automatik-Falztreibriegel BK346 ausgestattet. Durch die Kombination mit einem Schaltschloss und einem Türschließer sorgt er für eine automatische Verriegelung des Standflügels und ist somit ideal für die Ausstattung von zweiflügeligen Brandschutztüren geeignet. Der Falztreibriegel steht in verschiedenen Ausführungen, abgestimmt auf Vollblatttüren aus Holz oder Stahl, zur Verfügung.

FUHR Messe-Highlights: neue Lösungen bei den Automatik-Mehrfach-Verriegelungen

Die neuen Mehrfach-Verriegelungen autosafe 837/autosafe 837P mit der bewährten Typ 10 Verriegelung haben Ihre Premiere auf der BAU. Sie ergänzen die bewährten und unter Verarbeiten und Händlern gleichermaßen beliebten Automatik-Serien um zwei attraktive Lösungen, die speziell für Objekt- und Durchgangstüren mit einem kontrollierten Zugang entwickelt wurden. Sie zeichnen sich aus durch: einem elektrisch aktivierbaren Drücker für eine kurzzeitige oder ständige Begehbarkeit der Tür, einer universellen Spannungsversorgung – 12 oder 24 Volt, umschaltbar von Arbeits- auf Ruhestrom sowie der Option für vielfältige Zustandsabfragen. Für Fluchttüren steht die Panikvariante autosafe 837P mit Zertifizierung gemäß EN179/1125 zur Verfügung.

Eine Besonderheit stellt das autosafe 837PX mit Induktion dar. Die innovative Automatik-Mehrfachverriegelung mit induktiver Stromübertragung und elektrisch aktivierbarem Außendrücker steht für Schließkomfort mit Zukunft. Charakteristisch: Keine Verkabelung im Türflügel – die Spannungsversorgung erfolgt berührungslos über das Schließteil, so ist sie optimal für die Nachrüstung geeignet. Der kontrollierte Zutritt erfolgt per Bluetooth, komfortabel mit dem Smartphone oder SmartKey. Eine Öffnung von innen ist dank der Panikfunktion (EN 179/1125) jederzeit gewährleistet.

Mit weiterentwickelten Panikfunktionen bei den automatischen Fluchttür-Verriegelungen autosafe 833P/835P werden nun mehr Flexibilität und Wirtschaftlichkeit erreicht. Eine 4-in-1-Lösung punktet bei der Panikfunktion B, mit der sich nicht nur die unterschiedlichen Türrichtungen (DIN links und DIN rechts), sondern auch die Öffnungsrichtungen (einwärts oder auswärts öffnend) einfach umstellen lassen. Ebenfalls optimiert: die Fluchttürschlösser mit der Panikfunktion E mit Tagesbetrieb. Aus der gesicherten Dauerentriegelung lässt sich bei Bedarf durch einfaches Herausdrehen einer Schraube eine gesicherte Tagesfallenfunktion erzielen. So lässt sich die Türöffnung bspw. über einen E-Öffner steuern.

FUHR Messe-Highlights: neue Lösungen bei den Zutrittskontrollen

SmartConnect door mit integriertem Fingerscan ist eine weitere Variante der smarten Video-Türsprechanlage, die sich zurzeit in Vorbereitung befindet. Überzeugend ist dabei neben der biometrischen Türöffnung auch die einfache Finger-Programmierung und -Verwaltung in der App. Die Bedienung aller SmartConnect door Modelle erfolgt intuitiv per App und bietet die ortsunabhängige Interaktion mit Besuchern. Gleichzeitig sind eine integrierte On- und Offline-Zutrittskontrolle sowie SmartHome-Features beinhaltet und ermöglichen eine umfangreiche Nutzerverwaltung.

SmartAccess verwandelt jedes Smartphone zum Schlüssel, zur einfachen Bedienung von FUHR Motorschlössern und SmartAccess Komponenten per App. Mit der neuen Bluetooth-Zutrittskontrolle lassen sich Türen und Tore rund um das Haus spielerisch öffnen. Der kompakte SmartAccess Bluetooth-Empfänger erlaubt eine schnelle Türöffnung ohne Internet, ohne Cloud und punktet durch seinen minimalen Installationsaufwand. Darüber hinaus bietet das System eine Vielzahl komfortabler und sicherheitsrelevanter Eigenschaften. So z. B. die praktische KeylessGo-Funktion mit dem Smartphone, auch in Verbindung mit den Zutrittslösungen SmartTouch 2.0 oder der Video-Türsprechanlage SmartConnect door. Oder die Bedienung externer Komponenten, wie bspw. E-Öffner, Garagentore oder andere Motorschlösser, die über ein SmartAccess Funkmodul angesteuert werden.

SmartTouch, die griffige, schlüssellose Komfortöffnung mit der innovativen KeylessGo-Technologie – annähern, berühren, eintreten – überzeugt nun mit erweiterter Funktion und in neuem, trendigen Look. Die bekannt hochwertigen Edelstahl-Türgriffe in verschiedenen Längen und Varianten wurden nun um einen neuen Türgriff in der Trendfarbe schwarz matt erweitert. Ebenfalls neu ist die Nutzung der KeylessGo Funktion per Smartphone, ermöglicht durch die Kombination mit SmartAccess.

Related Articles

Rittal entwickelt Megawatt-Kühlung für KI

Rittal entwickelt Megawatt-Kühlung für KI

Neue Kühllösung nutzt Wasser für Single Phase Direct Liquid Cooling Künstliche Intelligenz (AI) verspricht geradezu revolutionären Nutzen. Ist die IT-Infrastruktur schon bereit? Betreiber von Rechenzentren betreten mit ihren Technologie-Partnern gerade technologisches...

Infineon: Roadmap für Stromversorgungseinheiten in KI-Rechenzentren

Infineon: Roadmap für Stromversorgungseinheiten in KI-Rechenzentren

Künstliche Intelligenz führt zu steigendem Energiebedarf von Rechenzentren weltweit Neue Power Supply Units (PSU) stärken führende Position von Infineon bei KI-Energieversorgung auf Basis von Si, SiC und GaN Betreiber von KI-Rechenzentren profitieren von weltweit...

Share This