Security Essen – Stand 5D18 MorphoWave: Der berührungslose 3D-Fingerscanner

September 18, 2022

Seit der Gründung von IDEMIA hat sich das Unternehmen es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt zu erschließen und sie durch ihre  innovativen Identitätstechnologien sicherer zu machen.

Hunderte von Regierungen und Tausende von Unternehmen in über 180 Ländern, darunter einige der größten und einflussreichsten Marken der Welt, vertrauen dem Unternehmen bei ihren geschäftskritischen Aktivitäten. Die von ihnen entwickelten Technologien versetzen Kunden in die Lage, Identitäten für eine reibungslose Zugangskontrolle, Konnektivität, Identität, Zahlungen, öffentliche Sicherheit und Reisen zu authentifizieren und zu analysieren – in großem Umfang und mit absoluter Sicherheit.

Dieses Jahr präsentiert IDEMIA auf der Security Essen,den berührungslose 3D-Fingerscanner.

MorphoWave ist ein biometrisches Terminal für die Zutrittskontrolle. Der 3D-Fingerscanner ist in der Lage, vier Fingerabdrücke in weniger als einer Sekunde durch eine schnelle, einfache und völlig berührungslose Handbewegung zu scannen und zu verifizieren. MorphoWave ist sehr genau, schnell, einfach zu bedienen, hygienisch und kann ohne Einschränkungen im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.

Das Produkt ist außerdem vollständig DSGVO-konform und kann im 2-Faktor-Authentifizierungsmodus in Kombination mit einem Mobiltelefon (NFC oder BLE) oder einer RFID-Karte arbeiten. In Verbindung mit geeigneten Vereinzelungsanlagen bietet MorphoWave einen Durchsatz von bis zu 60 Benutzern pro Minute. Durch die biometrischen Algorithmen erkennt MorphoWave trockene, nasse oder schmutzige Finger ohne Probleme. Je nach Geräteversion arbeitet MorphoWave mit bis zu 100.000 Nutzern im 1:n-Verifizierungsmodus ohne Geschwindigkeitsverlust.

Genetec

Related Articles

Baden-Württemberg: Landesweiter Verkehrsfahndungstag

Baden-Württemberg: Landesweiter Verkehrsfahndungstag

Gezielte Bekämpfung mobiler Kriminalität auf den Bundesautobahnen im Land Innenminister Thomas Strobl: „Baden-Württemberg ist für Straftäter kein sicheres Pflaster – das gilt auch für unsere Autobahnen“   „Straftäter nutzen Autobahnen in dem falschen...

KIT: Stromversorgung – Instabile Netze verstehen

KIT: Stromversorgung – Instabile Netze verstehen

Die nachhaltige Transformation des Energiesystems erfordert einen Ausbau der Netze, um regenerative Quellen einzubinden und Strom über weite Strecken zu transportieren. Dieser Ausbau verlangt große Investitionen und zielt darauf ab, die Netze stabiler zu machen. Durch...