Security Essen – Stand 6E10: RWL-2-SL Standalone-Türschloss

September 18, 2022

Das RWL-2-SL-Schloss ermöglicht eine lokal verwaltete (offline), einseitige Standalone-Zutrittskontrolle. Das Schloss besteht aus zwei Beschlägen mit Griffen und wird an einem bereits installierten Einsteckschloss betrieben. Der Kartenleser wird in den äußeren Beschlag eingebaut, während der Batteriesatz in den inneren Beschlag eingebaut wird.
Der Griff auf der Innenseite kann dauerhaft mit dem Riegel gekoppelt werden, so dass die Tür unabhängig vom Batteriestand immer von innen geöffnet werden kann. Der äußere Griff ist vom Fallenriegel getrennt und frei beweglich. Wird der Zutritt gewährt, koppelt das Elektronikmodul den Außendrücker mit dem Fallenriegel, um die Türöffnung zu ermöglichen.
Das RWL-2-SL-Schloss kann optional mit dem Türzylinder ausgestattet werden und lässt sich dann mit dem Metallschlüssel öffnen, wenn das Einsteckschloss ein Öffnen ohne Drücker ermöglicht. Bildunterschrift: RWL-2-SL-L: Freistehendes Türschloss mit Beschlag; links; normale oder umgekehrte Fase; RWL-2-SL-R: Freistehendes Türschloss mit Schutzrosette; rechts; normale oder umgekehrte Fase.

Related Articles

Alle News im Überblick

Alle News im Überblick

15.07.2024 Hessen: „Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“ 15.07.2024 Bucher Automation AG setzt ein starkes Zeichen 15.07.2024 41 Prozent mehr Ransomware-Angriffe seit 2020 14.07.2024 Metaverse: Jedes zehnte Unternehmen sieht sein...

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

„Ein friedliches und sicheres Fußballfest im Herzen von Europa.“

Innenminister Roman Poseck (Foto), Frankfurts Polizeipräsident Stefan Müller und der Leiter der Abteilung Einsatz Thomas Schmidl ziehen positive Bilanz zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Die Fußballeuropameisterschaft hat zwischen dem 14. Juni und 14. Juli 2024 in...

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Niederländischer Staat verliert Millionen durch Polizeieinsätze

Durch die Proteste der Polizisten für eine bessere Frühpension verliert die niederländische Staatskasse jede Woche mindestens 1,5 Millionen Euro, schreibt De Telegraaf. Seit dem 7. Mai behalten die Beamten ihre Strafzettel für kleinere Vergehen in der Tasche. Eine...

Share This